1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ist der Realplayer noch interessant?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von Vitamin C, 16. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Vitamin C

    Vitamin C Benutzer

    Ich hatte die letzten Monate den Zugriff auf die drei Streams überprüft und stellte fest, daß beispielsweise bei mir der WindowsMedia-Stream am häufigsten, danach dicht gefolgt der MP3/MP3Pro-Stream und erst mit weitem Abstand dan der Real-Stream gehört wurde.

    Obwohl der RealPlayer unter Windows und Linux nutzbar ist, habe ich den Anschein, daß trotzdem weniger Hörer den RealPlayer nutzen. Scheinbar haben den auch nicht so viele User installiert, so daß der schon in Windows installierte WindowsMedia Player der einfachste Weg ist.

    Aus diesem Grund habe ich mich gestern entschieden, den Real-Stream abzuknipsen und nur noch die restlichen beiden zu nutzen.

    Meine Frage: Liege ich mit meiner Vermutung richtig oder gibt es andere Gründe für die seltene Nutzung des Real-Streams?
     
  2. WhyT

    WhyT Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    hi,

    deine vermutungen kann ich bestätigen:
    536 .asx (Mediaplayer)
    206 .pls (WinAmp)
    93 .rm (Realplayer)

    zugriffe der letzten woche.

    soweit ich weis stehen vorallem MAC user auf Realmedia. und MAC user haben meist zu viel geld, und sind somit nicht zu verachten *g*

    lg
    michael
     
  3. Snickers

    Snickers Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Hi,
    der meistgenannte Grund den RealPlayer nicht zu nutzen ist die Angst,"ausspioniert" zu werden.Der RealPlayer gilt (für mich zu unrecht) als Spyware,dabei kann man schon während der Installation sämtliche Funktionen die ein Senden von Informationen verhindern,vornehmen.Klangmäßig ist und bleibt der RealPlayer der beste Player (gemessen an der kbit/sec) den es gibt.
    Der grösste Nachteil ist halt - man kann keine Playliste erstellen um mehrere mp3´s hintereinander zu hören.Weiterhin ist die zusammenlegung von Player und JukeBox zum RealOne sicher nicht gerade förderlich gewesen.Aber es gibt auch noch den alten Real8 zum downloaden (würde ich empfehlen) - ausserdem gibt es den neuen RealPlayer 10,hab den noch nicht selber getestet aber man soll angeblich sogar *zurückspulen* können,d.h. es wird der Livestream automatisch gespeichert.
    Was den Stream zum Radio hören angeht ist der Real immer noch ideal (ebenfalls RealVideo) - das man dem Microsoft Player mehr traut als Real,ist schon "lustig" ;)

    Gruss Snickers
     
  4. DelToro

    DelToro Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Nicht nur das.
    Außerdem nervt das Teil mit ständigen Registrier- und Updatewünschen, fummelt ungefragt in den Usereinstellungen rum, verlangsamt auf verschiedenen Systemen das Hochfahren des Rechners, will ständig nach hause telefonieren und tut auch sonst alles, was es als *ordentliche* Software gefälligst dringendst zu unterlassen hat.
     
  5. DigitalRadio

    DigitalRadio Gesperrter Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Nicht eine Deiner Aussagen trifft zu. :rolleyes:

    Siehe auch: http://www.heise.de/newsticker/foren/go.shtml?read=1&msg_id=5491392&forum_id=55344

    http://www.heise.de/newsticker/foren/go.shtml?read=1&msg_id=5492293&forum_id=55344
     
  6. Vitamin C

    Vitamin C Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Aber eines scheint zu stimmen:

    Der User sieht so viele Dinge, die er einstellen muß und als Laie schreckt man dann sich wohl eher zurück. Ob es nun stimmt, daß Userdaten geschickt werden oder nicht, ist an diesem Punkt egal: Der User bricht die Installation ab und damit ist die Sache erledigt.
     
  7. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Ich persönlich kann nur bestätigen, das Real, wie in allen Vorversionen auch, versucht,

    a) Die Einstellungen an sich zu reissen um Standardplayer zu werden (so fehlt zB der ALles Markieren Haken bei der Auswahl, man muss sämtliche Formate bis auf eben die Realformate selbst abwählen, einzeln)

    b) Die Einstellungen für die automatischen Updates, Nachrichtencenter, Werbeeinblendungen usw. gekonnt versteckt, bzw nicht bei der Installation nachfragt ob man das will oder nicht

    und somit c)
    für nicht so begabte Benutzer nicht freundlich ist.

    Ausserdem ist der Realplayer nach der Installation viel zu umfangreich, ich will ja nur einen Player der mir den Realstream abspielt, und nicht noch eine Jukebox, DVD-Playsoftware usw. dazu. Und ich will NICHT alle Nase lang gefragt werden ob ich was anderes noch viel tolleres 14 Tage kostenlos testen will. Und ich will NICHT nach kleinen mini-Links suchen müssen um die kostenfreie Version herunter zu laden. . .
     
  8. DigitalRadio

    DigitalRadio Gesperrter Benutzer

  9. Madrego

    Madrego Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    der Jetaudio Player - www.jetaudio.com - kann ebenfalls das real audio format abspielen (und sonst eigentlich so ziemlich alles inklusive mp3PRO, ogg, ape) - ca. 17mb download sind allerdings leider etwas abschreckend.

    gruss madrego
     
  10. Vitamin C

    Vitamin C Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Kein Problem. Für DSL-Downloader ist er schnell heruntergeladen. Es sei denn, man tut's direkt über den Download-Service von download.com. Da geht es gerade mal mit zweifacher ISDN-Geschwindigkeit zu. Deshalb habe ich den gleich auf meinen Webspace gelegt.

    Den Player kann ich wirklich empfehlen. Gerade für die, die sich sonst umständlicherweise (Frauen und Technik usw.) noch den Plugin dazustecken müssen.
    Der Jetaudio-Player ist wirklich gut. Den kann man gleich als Ersatz für den Mediaplayer, Realplayer und Winamp zusammen nehmen. Zumindest bei mir ist schon alles herausgeflogen...
     
  11. TheVoice

    TheVoice Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?


    Für den Ottonormalinternetnutzer mit den einfachen Einstellungen am Pc und null Kenntnissen ist es wohl am einfachsten die Spyware von WinMedia zu nutzen, weil man den ja nun nicht noch extra laden muss, ausserdem muss man die kleinen verflixten Links nicht suchen und einstellen muss man da auch nichts.
    Der Link von DigitalRadio ist sehr interessant,solltet ihr mal reinschauen :rolleyes: und ich werde mir mal den JetAudio Player laden, mal sehen ob er hält was Madrego verspricht :p

    Ich weiss nicht was ihr immer für sorgen mit dem Real Player habt die Einstellungen kann man sehr leicht machen, das schaffen selbst DAU's wenn man es ihnen über den Chat erklärt und das mag was heissen. Ach und Frauen kapieren das auch sehr schnell :D ...

    Für mich ist Winamp/MP3 Stream keine alternative zu Real, der WinMedia bleibt bei mir immer aus :eek: ich kenne sehr wenige User die den WinMedia nutzen und nur Freaks mit kaputten Ohren die sich für den Winamp entscheiden :D

    Liebe Grüsse
     
  12. Off Air

    Off Air Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Ich lasse vom RealPlayer alle Media Dateien wiedergeben. Winamp oder den Windows Media Player benutze ich nur im Ausnahmefall. Werbemeldungen oder Aufforderungen mich zu registrieren habe ich (außer bei der Installation) noch nicht bekommen. Den Medienbrowser habe ich komplett deaktiviert. Den unbemerkten Datenaustausch kann man auch mit einem Mausklick deaktivieren, (dass muss man bei Winamp übrigens auch). Vom Windows Media Player braucht man ja gar nicht erst zu reden wenns ums "nachhause Telefonieren" geht.

    Das man alle Dateiformate einzeln anklicken muss, damit sie nicht vom RP wiedergegeben werden kann doch wohl nicht ernsthaft ein Grund sein ihn nicht zu nutzen?! Im übrigen finde ich das Menü im RP wesenflich übersichtlicher als bei Winamp.

    Mich würde echt mal interessieren ob es echte Gründe gibt den RP nicht zu nutzen, oder sind das alles nur Vorurteile?

    Gruß
    Off Air
     
  13. TheVoice

    TheVoice Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Im RealPlayer unter Extras - Einstellungen - kann man alles einstellen was man braucht bzw. nicht braucht....das findet man nach nichtmal 5 Minuten Zeitaufwand raus..wenn man sich damit beschäftigt.
     
  14. Teddy

    Teddy Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Seit 1999 benutze ich den Realplayer, Real hat alle meine Daten, Quelle, Karstadt und das Finanzamt.

    So ein Quark !!!!

    Es gibt keinen Sound der bei z.B. 20kb so geil klingt wie bei Real.
    Das Daten übermittelt werden ist nicht mehr oder weniger als bei Winamp oder Mediaplayer, die meisten User sind nur zu faul den Player zu installieren, alle anderen Player sind ja schon da.

    Teddy
     
  15. DelToro

    DelToro Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Könnte sein. Gibt ja auch nicht den geringsten Grund dafür, dies zu tun. :D
     
  16. TheVoice

    TheVoice Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Doch es gibt nen Grund, Internetradio klingt am besten per RealPlayer.
     
  17. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Das stimmt allerdings. Wenn man dagegen das Artefakte-Inferno hört, das WMA bei dieser Bitrate produziert ...
     
  18. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    ich weiß nicht, ich weiß nicht.. ich kann dem realplayer auch nicht an... und - ich habs alles durchgetestet, klares voting pro mp3pro - wo ihr alle miteinander hören wollt, dass realplayer besser klingt als mp3pro, das muß mir auch mal jemand weis machen.. ich glaub aber fast, das is schon a bissl sowas wie ein "glaubenskrieg" real vs. restliche player... naja, quoi qu'il en soit, wie wir alten ägypter so sagen... :D
     
  19. DigitalRadio

    DigitalRadio Gesperrter Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Nun, mit dem 44.1k-Stream schafft Real "Near-CD-Quality" - für ähnliche Qualität braucht man mit MP3 128k und mit MP3Pro 96k.

    Letzlich auch eine Kostenfrage (auf beiden Seiten der Leitung).
     
  20. Vitamin C

    Vitamin C Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Ich frage mich immer, warum man für's Internetradio CD-Qualität braucht...

    MP3Pro klingt mit 56k ganz akzeptabel. Und was die Kosten angeht: mit 56k zu streamen kostet kaum mehr, als mit 44.1k bei Real. Aber die Lizenzkosten sind bei weitem höher. Damit hat sich bei mir auch die Kostenfrage erledigt.

    10 Hörer kann ich mit meinem neuen Upstream bei Real auch von zuhause aus versorgen. Dann geht's kostenlos mit 32k. Aber bei 200 über einen Server...

    Dann lieber doch MP3Pro.

    Außerdem läßt sich auch mit dem Soundprocessing einiges machen.
     
  21. Steve Wilson

    Steve Wilson Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Also der Realplayer ist schon ein gutes Teil und hat einige Vorzüge, aber auch der MP3Pro steht bei 64 Kps absolut sauber. Mann sollte immer in Betracht ziehen wie die Hard/Software davor aussieht.

    Was aber noch viel mehr von Bedeutung ist, ist das was der Hörer Zuhause stehen hat, das ist in der Regel eben nicht die Dolby Anlage sonder vielmehr 2 Speaker die im EK zwischen 20 und 50 Euro kosten.

    CD Qualität geht mir ehrlich gesagt völlig am A... vorbei (sorry), für mich ist es vielmehr von Bedeutung das es sauber und satt beim Hörer ankommt.

    Was ich allerdings viel erlebe sind toller Musiksound und Moderationen die klingen wie aus dem Mülleimer, somit ist der Stream wiede schlecht! Gutes Mikro und vor allem gut eingestellt ist das was wichtig ist, wie gesagt gebt dem Hörer saubern satten Sound und das können der real ebenso wie Winamp.

    Wie immer aber liegt es doch im Ohr des Hörers und auch er sagt für sich selber was er letztendlich für einen Player verwendet!

    Gruß

    Steve Wilson
     
  22. Teddy

    Teddy Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Bringen wir es doch mal af den Punkt, die meisten Anbieter für Streaming, bieten keinen Realserver weil der Server einfach zu teuer ist...die Lizens mit vielen Dollars unrentabel..nur wenige haben das Teil registriert...aber wer es hat ist in der glücklichen Lage einen geilen Service anzubieten und nicht mit dem MPDings zu streamen, wo der Normaluser beim hören auf der Strecke bleibt, weil die Bandbreite immer noch fehlt.

    Und kein Stream ist für LIvebetrieb besser als der Realstrem..aber der kostet eben was..wobei ich sagen muss das ich 2 Anbieter kenne, wo der Preis echt ok ist .-)

    Teddy
     
  23. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Also das finde ich zugegebenermaßen hochinteressant. Dachte bislang eigentlich, daß der RealPlayer mit Abstand am Häufigsten genutzt würde... was mich in diesem Zusammenhang noch interessieren würde, ob ein evt. vorhandener Ogg Vorbis Stream dann häufiger gehört würde, als der Real-Stream...

    @DigitalRadio: Mit 44 kbps schafft Real 8 zwar UKW-Qualität, für CD-Qualität fehlen mir einfach zuviele Höhen, und gelegentlich klirrt's auch noch ganz ordentlich. Real 10 (wie es z.B. schon bei Fritz zum Einsatz kommt) klingt mit 64 kbps auch höchst ordentlich mit klaren Höhen, das Geklirre ist aber immer noch nicht vollends eliminiert, von "CD-naher Qualität" kann also auch hier noch nicht gesprochen werden.

    @Steve Wilson: CD-Qualität brauch ich persönlich auch nicht (hab ich mit normalem Radio - ob analog oder digital - i.d.R. ja auch nicht), aber halbwegs anständig sollt's auch für mich klingen.
     
  24. DigitalRadio

    DigitalRadio Gesperrter Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    @Wrzlbrnft: Die von mir gecodeten 44.1 kbps - Real-Files klirren nicht. Mein Signalverlauf: Mischpult -> HÖF Dynamic Master -> Equalizer (16k +~4dB) -> Soundkarte (optisch mit dem Rechner verbunden).

    In der Tat muss man die Höhen ein wenig anheben.

    Das "Klirren" tritt in der Regel auf, wenn die Verbindung zum Server schlecht ist und die Daten nicht vollständig ankommen. Der RealPlayer versucht dann anhand der erhaltenen Daten das vollständige Signal zu berechnen.

    Und klar, "near CD-Quality" ist eher UKW-Qualität als CD-Qualität.

    Nachtrag: Viele Real-Files wurden auch einfach miserabel ausgesteuert. Der Producer ist sehr anfällig für zu hohe Pegel. Die Pro-Version vermindert dieses Problem mittels eingebautem Limiter (von dem ich nicht viel halte).
     
  25. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    AW: Ist der Realplayer noch interessant?

    Mal nebenbei:

    Ich nehme regelmässig Elmi bei Radio Regenbogen vom Realplayer auf und habe mindestens in 50% der Fälle exterm nervige Echos (auch wenn ich es live anhöre)... das ist mir mit MP3/Ogg noch n ie passiert.

    Ich habe das Gefühl, als liefen einige Frequenzbänder verzögert zu anderen ab.

    Habt Ihr sowas auch schon beobachtet oder sogar efolgreich beseitigt ?

    Christoph
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen