1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

John Ment (Radio Hamburg) legt Gesundheitszustand offen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Plauderheini, 04. August 2016.

  1. Plauderheini

    Plauderheini Benutzer

    Da heißt es in einer Pressemitteilung des Senders, es machten sich viele Hörer und Kollegen Sorgen um Moderator und Läufer John Ment. Thematisiert wurden in der Morningshow u.a. sein Blutbild.

    Ist das mal wieder eine jener Inszenierungen, indem Geschichten bewusst in Szene gesetzt oder gar erfunden werden? Wie abartig ist das, das Thema Gesundheit so zu instrumentalisieren?
    http://www.radioszene.de/93735/john-ment-schock.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. August 2016
  2. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    wenn er zu dünn ist, soll er sich doch mal bei Franky informieren. Der weiss, wie man sich richtig ernährt.
     
    xack007, CosmicKaizer, DigiAndi und 2 anderen gefällt das.
  3. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    Fremdschämen in neuer Dimension.
     
    K 6, Heinzgen und Handydoctor gefällt das.
  4. mediascanner

    mediascanner Benutzer

    Bulimie? Lasst uns zusammen kotzen gehen.
     
  5. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    Vermutlich dürfte nunmehr täglich in den Nachrichten, noch vor den Blitzer-Meldungen, ein aktuelles ärztliches Bulletin verlautbart werden.

    Man(n) hat's nicht leicht, aber leicht hat's einen. :rolleyes:
     
    Maschi gefällt das.
  6. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Sorry, selten so gelacht: "Er geht viermal die Woche laufen und achtet sehr streng auf seine Ernährung."
    Wenn er streng auf seine Ernährung achten würde, was unterstellt, dass er sich "gesund" ernährt, dann hätte er keine Mangelerscheinungen bzw. ein Untergewicht.
    Naja, wenn es der Quote dient, bitte schön. Aber mein Mitleid hält sich mehr als in Grenzen.

    Ich habe Herrn Ment vor einem Jahr bei einer Off Air Veranstaltung, es ging auch eine Spende an das Charity Projekt von RHH erlebt. Absolut lustlos hat er den Job runtergerissen und so schnell wie er weg war... Wenn ich Kunde gewesen wäre, hätte ich mal Carsten N. einbestellt. Wenn man keine Bock auf Rampensau hat, dann geht man nicht auf solche Veranstaltungen.
     
    Maschi gefällt das.
  7. Spezi

    Spezi Benutzer

    Ich finde es gar nicht mal dumm, mit gesundheitlichen Problemen offen on air zu gehen. John Ment ist immer noch die Radio-Personality Hamburgs schlechthin, geschätzter Bekanntheitsgrad mindestens neunzig Prozent. Wenn es kein Fake für die Quote ist, finde ich es schlauer, die Flucht nach vorne anzutreten, anstatt demnächst der Aufmacher in der BILD oder HAMBURGER MORGENPOST zu sein. Auch wenn Ment schon über fünfzig ist - auf dem Foto in der Radioszene sieht er wirklich klapprig und mitgenommen aus. Das können nicht nur die Spuren von dreißig Jahren Morning-Show und/oder schlechter Ernährung sein. Vielleicht steckt noch mehr dahinter und Ment bereitet seinen Abgang bei Radio Hamburg vor.
     
  8. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    Es ist aber ein Riesenunterschied, ob man sich hinstellt und sagt "Liebe Hörer, ich bin krank und werde in der nächsten Zeit seltener zu hören sein." oder ob man die Krankheit als Medienereignis ausschlachtet, sich damit neu vermarktet und seinen Arzt auf ein Podest stellt, von dem herab er allen, die es wissen und nicht wissen wollen, die Details des großen Blutbildes und weiteren medizinischen Kokolores verkündet, als ginge es hier um einen kränklichen Thronfolger im 16. Jahrhundert, um den das verängstigte Volk zu bangen hat.
     
    Lord Helmchen, CosmicKaizer, K 6 und 6 anderen gefällt das.
  9. Spezi

    Spezi Benutzer

    Woher weißt Du, dass es sich um "medizinischen Kokolores" handelt?
     
  10. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Man könnte daraus sogar was durchaus wertvolles stricken, wenn mans nicht zur Show verkommen läßt: Eisenmangel ist sehr weit verbreitet in der Bevölkerung und kaum jemand weiß es. Einige der Folgen wurden ja nun anhand des betroffenen Moderators genannt, es gibt weitere. Man könnte dann gleich noch mit dem ebenfalls weit verbreiteten Vitamin-D-Mangel weitermachen und in Zeiten von Ernährungs-Hysterie bei teilweise gleichzeitigem Leistungssport-Fetischismus ein paar wirklich gesunde Hinweise an die Hörerschaft geben. Meinetwegen durchaus auch in Verbindung mit einer "Personality" vom Sender.

    Es werden sich genug Hörer angesprochen fühlen, ihre bislang weggedrückten gesundheitlichen Probleme mal ernsthaft zu betrachten. Wenn man plötzlich nicht mehr der einzige ist, dem es so geht...
     
  11. Plauderheini

    Plauderheini Benutzer

    Ob Ment die beschriebenen "Mängel" tatsächlich hat, sei weiterhin einmal dahingestellt. Ich möchte nicht, dass die Krankenakten der Moderatoren in den Morning Shows offengelegt werden. Das ist zu persönlich. Um über die gesundheitlichen Themen berichten zu können, brauche ich auch gar nicht die Moderatoren als Beispiele.
     
  12. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    Allein das Foto dazu sagt doch alles...
     
    K 6, Heinzgen und Plauderheini gefällt das.
  13. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    Aber dazu bedarf es doch keines Radiomoderators. Dafür haben wir doch die Apotheken Umschau - bezahlt von Ihrem Apotheker - die uns darüber hinaus sogar über den üblen Nagelpilz aufklärt! ;)
     
  14. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Ich dachte, die erreicht nur die Zielgrppe "weiblich, pensioniert, gesundheitlich besorgt"?
     
  15. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Nun gut, mit dem Eisenmangel schien Radiowaves richtig zu liegen, zumindest wenn man dem öffentlichen Werbegedöns des Senders Glauben schenkt. Anders läßt sich das Ganze nicht erklären.
    http://www.radioszene.de/93735/john-ment-schock.html

    Ich will den Hamburgern nichts unterstellen, aber es hat schon ein bisschen was von schizophren. Im Oktober letzten Jahres thematisierte sogar die Welt das gelungene Abspecken des Moderators
    http://www.welt.de/print/die_welt/h...ent-nahm-dank-Patric-Heizmann-33-Kilo-ab.html. Jetzt ist es plötzlich ganz böse, dass er kein übergewichtiger Durchschnittsdeutscher mehr ist...

    Das hier ist übrigens auch ganz "nett": http://www.radiohamburg.de/Programm...rz/John-Ment-Statement-zur-Trennung-von-Meike
    Die "Information" beginnt allen Ernstes mit dem Satz, dass er aus Rücksicht auf seinen Sohn aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen sei. Wahrscheinlich deshalb tritt er die Trennung dann auch on air breit..

    Ich will niemanden zu nahe treten, denn letztlich ist das jedem seine eigene Sache. Aber für mich sieht das sehr nach einem abgekarteten Spiel aus, denn nach der MA ist bekanntlich vor der MA. Besonders glaubwürdig ist das jedenfalls nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. August 2016
    K 6, Plauderheini, Heinzgen und 2 anderen gefällt das.
  16. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Vor allem, wenn man sich mal das Foto von Ment und dem Arzt anguckt. Ich würde nicht so wie Ment dreinschauen, wenn mir mein Arzt schlechte Ergebnisse mitteilt. Und ein Arzt der so strahlt wie ein Honigkuchenpferd, obwohl er schlechte Nachrichten hat? Dem scheint es wohl Spaß zu machen seinen Patienten solche Diagnosen mitzuteilen.
     
    Plauderheini, legasthenix und Heinzgen gefällt das.
  17. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    ;)

    Quelle: http://www.runnersworld.de/community/ein-lauf-mit-john-ment.370950.htm
     
  18. 2Stain

    2Stain Benutzer

    So sehe ich das auch.
    Eine Frage mal an den Seiteninhaber/-betreiber von radioszene.de:
    Kostenlos wurde die Meldung mit Foto sicherlich nicht so "augenfreundlich" platziert - oder doch? Hat Herr Ment dafür gezahlt oder der Sender?

    2Stain
     
  19. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    Die Sache mit seiner Frau gehört erst Recht nicht in die Öffentlichkeit. Wie kann man sich nur so wichtig nehmen? Fremdschämen pur.
     
    Plauderheini gefällt das.
  20. hassa0

    hassa0 Benutzer

    John Ment sieht schon "krank" aus, was mich aber auch nicht wundert, wenn man die Berichte dazu liest.
    Viel kranker ist jedoch die mediale Aufarbeitung. Einfach widerwärtig oder wie schon gesagt "abartig".
    Da die mediale Aufarbeitung, so wie in der RHH-Pressemitteilung dargestellt, aber wohl kaum ohne sein Einverständnis erfolgt sein kann, hält sich mein Mitleid in diesem Falle auch sehr in Grenzen.
    Wie oben schon erwähnt, man kann die einzelnen Themen, z.B. Eisenmangel, Ausdauersport, Ernährung sehr wohl für die Hörer / Leser gewinnbringend bzw. gesundheitsfördernd aufarbeiten, aber so wie das hier rübergebracht wird, ist das für meinen Geschmack unterstes Niveau.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. August 2016
    Plauderheini und Heinzgen gefällt das.
  21. black2white

    black2white Benutzer

    Da fast jede Morning-Show in Deutschland ein US-Vorbild hat, frage ich hier mal ob es auch eine Sendung hierzulande gibt wie Len Berman and Todd Schnitt in the Morning von WOR 710 AM ? Oder funktioniert das auf Deutsch nicht? Unterhalsname Nachrichten. Bei Europe 1 Paris finde ich das auch gut. In den deutschen Morning-Shows wird immer noch zuviel Musik gespielt, die will ich nicht hören, aber vermutlich die meisten in Deutschland lebenden Radiohörer.
     
  22. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Manchmal ist es einfach gut, dass Radio nicht TV ist. Ich sehe bei dem Fall Ment Parallelen zum Herrn Uecker der Lindenstraße, der ja seit Jahren sehr schlecht (krank) aussieht. Bloß, der ist im TV präsent und von Millionen zu sehen. Im Radio ist das eben nicht so.
     
  23. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    Was für eine eklige Aktion...
     
  24. chapri

    chapri Benutzer

    Was das Radio betrifft: Klarer Fall für versteckte Werbung einer Berufsgruppe, die gar nicht werben darf!
    Was Radioszene betrifft: Wenn Geld geflossen wäre, stünde Advertorial drüber! Vielleicht spaßeshalber eine Rechnung nachreichen???
     
  25. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Ich habe gehört, ist wirklich nur ein Gerücht, Ment läuft ja durch den Wohldorfer Wald. Der Förster überlegt Warnschilder aufzustellen. Schließlich sind da auch viele Kinder samt Mütter unterwegs. Nicht dass die sich erschrecken.
    Man John, lauf mal weniger, ess was vernünftiges und nuckel an einer Eisenstange. Gott und bei einer "Meike" auszuziehen ist ja auch nicht tragisch. Versuchs einfach mal bei einer Paship oder Elitepartner. Aber vorher jage mal den
    Foto durch Photoshop ;). Ganz wichtig beim Namen aufpassen: Nie Kohle, Schantalle oder Yesi Car gehen gar nicht...
     

Diese Seite empfehlen