1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Jon Lord (Deep Purple) ist gestorben

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Zwerg#8, 16. Juli 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Leider wieder eine Nachricht, die die älteren Jahrgänge in diesem Forum sicherlich etwas nachdenklich stimmen wird. Auch wenn ich nicht "an Gott" glaube - da müssen wir alle durch. Irgendwann.

    Erschreckend ist die Erkenntnis, daß der Tod immer mehr und immer öfter Leute aus der eigenen, näheren "Umgebung" trifft. - auch die Stars aus der Jugend.

    EDIT: Etwas erschreckend ist auch die Tatsache, daß der Artikel über Jon Lord in Wikipedia schon um 22:19 Uhr "angepasst" wurde.



    R.I.P. Jon Lord und vielen Dank für die Mugge!
     
  2. Gutz

    Gutz Benutzer

    Es trifft nicht nur die älteren Jahrgänge, sondern auch diejenigen, die durch solche Musiker und das Zutun ihrer Eltern ihre musikalische Sozialisation erlebt haben.
    Maßgeblich durch diese Platte.
    [​IMG]
    Ich bin zutiefst traurig.
     
  3. empire1970

    empire1970 Benutzer

    Abgesehen davon ist ein mehr unbekannt gebliebener Musiker auch gestorben:
    http://www.spiegel.de/kultur/musik/...dioband-funk-brothers-gestorben-a-844795.html
    Er spielte bereits bei Smokey Robinson & The Miracles mit.

    R.I.P., Jon Lord. Mitglied der ersten Stunde von Deep Purple.
    Er wurde gewürdigt, schon heute nacht in der ARD-Infonacht aus Halle. Dort lief "Strange kind of woman" von Deep Purple.
    Und heute morgen bei hr1 würdigte Dagmar Fulle den Verstorbenen mit "Smoke on the water"
     
  4. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    Bremen Eins würdigte heute kurz vor sieben mit "Child in time" (aber nicht das gesamte gut 10minütige Werk, wie Dirk Böhling zu Beginn anmerkte).
     
  5. empire1970

    empire1970 Benutzer

    Wobei Child in time eigentlich geklaut ist und kein Ruhmesblatt für Jon Lord oder Deep Purple.
     
    stefan kramerowski gefällt das.
  6. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Das is' ja'n Ding! :-O
     
  7. empire1970

    empire1970 Benutzer

    Und nachträglich noch Lob an swr1 Rheinland-Pfalz. Dort lief gestern vor 19Uhr30 Child in time, in voller Länge: Die Liveversion.
     
  8. 0815xxl

    0815xxl Benutzer


Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen