1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Julia Edenhofer, Bayern1 (früher Bayern3)

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von JulioCesar, 22. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JulioCesar

    JulioCesar Benutzer

    Als Kind der 80er Jahre bin ich mit den Sendungen der damaligen Zeit und auch mit den Mods von damals aufgewachsen. In Bayern waren das Thomas Gottschalk, Günther Jauch, Fritz Egner, Peter Illmann, Claus Kruesken, Atze Herrmann, Rainer Gehrhardt, Benny Schnier, Fredy Kogel und: Julia Edenhofer.

    Ihre sanfte, freundliche Stimme mochte ich von Anfang an, als sie den "Club 15" im Wechsel mit Tommy bzw. Atze moderierte. Was noch viel wichtiger war: Die Frau kannte sich in der Musiklandschaft aus; wusste Hintergründe über Stars von heute und gestern. Kannte sich in den aktuellen und historischen Hitlisten aus. Ein echter, absoluter Musikprofi, der das Ganze auch noch gut präsentieren konnte. Und das über alle Musikstile hinweg.

    Mit den diversen Reformen verschwand Julia auf Bayern3 und kurz darauf fand ich sie auf Bayern1 wieder. Dort hatte sie eine Oldiesendung und lange Zeit eine Samstagabend-Sendung von 22:00 bis 24:00 h. Ich liebte diese Sendung. Oft spielte sie Songs, die unter einem gleichen Motto standen: "Coverversionen von Millionensellern" oder "Musikalische Weltreise" . Dazu erzählte sie während der Sendung Geschichten, oft von sich: Reiseberichte (ich erinnere mich an eine Reise im "Indian Summer") oder Geschichten und Erfahrungen aus ihrem Leben.

    Die Sendung war gut und einzigartig. Da störte es auch nicht, wenn zwischendrin mal ein langweiliger Schlager von Gerhard Wendland oder so lief, das gehört halt auch zum Format des Senders. Julia war einfach spitze.

    Seit einiger Zeit war sie aber nicht mehr on air und so fragte ich beim Sender nach, wo sie abgeblieben ist.

    Die knappe Antwort lautete: "Frau Edenhofer ist bis auf weiteres erkrankt und steht nicht für Sendungen zur Verfügung".

    Da bin ich ein wenig erschrocken. Eigentlich geht mich und uns alle ja auch nicht an, woran jemand leidet. Mich würde aber interessieren:

    Weiß jemand ob es sich um etwas Ernsts, gar lebensbedrohliches handelt oder ist es einfach "nur" ein gebrochenes Bein oder schmerzhafter Rücken, der gründlich auskuriert werden muss.

    Wer weiß mehr, ohne eine intime Krankengeschichte öffentlich platt treten zu wollen.
     
  2. Babalu

    Babalu Benutzer

    Hallo Julio Cäsar,
    ich habe Julia Edenhofer auch immer gerne gehört und letzte Woche mal nachgefragt beim BR, wo sie denn sei. Antwort des Senders: Julia Edenhofer ist nunmehr im Ruhestand.
     
  3. Teddy

    Teddy Benutzer

    Letztes Jahr habe ich sie auf einer Veranstaltung des BR getroffen, sah recht fit und gut aus..???

    Teddy
     
  4. JulioCesar

    JulioCesar Benutzer

    Das scheint sich aber geändert zu haben. Ich habe den gleichen Thread auf <a href="http://www.b3-history.de" target="_blank">www.b3-history.de</a> gepostet und folgende Antwort erhalten:

    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial"> Julia Edenhofer scheint seit kurz vor Weihnachten letzten Jahres ernsthaft krank zu sein. Sie schriebt noch CD-Kritiken für den Internet-Anbieter "Amazon.de". Eine solche fiel mir im September auf (zu der aktuellen Hitkoppelung von Elvis Presley). Das war aus meiner Sicht das erste Lebenszeichen von ihr seit Dezember letzten Jahres. So habe ich ihr eine E-Mail geschrieben. Es kursierte nämlcih auch Flüsterpropaganda, ihre Abwesenheit habe in Wirklichkeit mit den neuen Studios im BR zu tun, welche das Abspielen von Vinyl-Platten nicht mehr ermöglichen. Julia Edenhofer hat mir Anfang Oktober geantwortet - per E-Mail. Sie ist tatsächlich krank, schreibt öfters CD-Kritiken für Amazon. Dazu, so Julia, brauche sie ihre Stimme nicht, und das könne sie auch in den wenigen Stunden machen, in denen es ihr besser gehe. ob si jemals noch vors Mikro könne, stehe in den Sternen. Das klingt so, als habe sie irgendetwas, was das Sprechen behindert </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen