1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

JUMP-Werbung in Berlin !?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von radiowatcher, 05. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    Heute im Straßenbild entdeckt: 2 große Werbeplakate ("JUMP-Der neue Sound im Radio") Ich dachte, ich guck nicht richtig. Hat sich da jemand vertan ? Jump ist in Berlin doch nicht mal über Kabel empfangbar...geschweige denn gut über Antenne !
     
  2. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    Ich habe Jump schon in Berlin via UKW-Autoradio empfangen können und im südlichen Brandenburg sowieso. Die Überreichweiten sind enorm.

    Wer von berufswegen die MA-Zahlen im großen Ordner mit den vielen Zusatzinfos erhält, dem empfehle ich, mal nachzuschlagen, wieviele Hörer Jump außerhalb seines Kernsendegebiets Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen hat. Es sind gelinde gesagt viele, weiß die Jasemine.
     
  3. Beobachter

    Beobachter Benutzer

    Ich bezweifel, daß es einen Sender von JUMP gibt, der Berlin auch nur ansatzweise ausreichend versorgen kann. Mit normalem Equipment (Radiowecker, Küchenradio, etc.) sind im Stadtgebiet außer den Ortssendern keine "ausländischen" Sender zu hören.

    Eine vergleichbare Situation wie wir sie aus Köln, Frankfurt, Luxemburg usw. kenne, suchen wir in Berlin vergebens.
     
  4. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    Mal abgesehen vom Empfang - ich habs im Autoradio in Berlin noch nie geschafft - gibts bestimmt noch andere Probleme mit derartigen Werbe-Kampagnen. Es durfte ja noch nicht einmal der damalige ORB für Antenne Brandenburg in Berlin bzw. der SFB für sein Stadtradio 88.8 in Brandenburg derart auffällig werben...!
     
  5. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Vielleicht muß der MDR einfach noch ein paar Euronen verjubeln, damit man glaubhaft in die "Wir brauchen höhere Gebühren"-Jammerei einstimmen kann. Wenn man die Kohle schon nicht bei Finanzgeschäften versenken kann, dann macht man halt Werbung, wo einen keiner hören kann...
     
  6. K13

    K13 Benutzer

    Ich denke mal, der Kollege Wellenchef hat es nicht verwunden, daß er noch immer in der Saalemetropole Radio macht, obwohl sein Herz zeitweise in Berlin-Charlottenburg schlägt.

    Vielleicht hat er auch bei seinen Fahrten in Bundeshauptstadt die 101,6 MHz aus Wittenberg ziemlich lang im Autoradio gehört und sich gedacht, ärgern wir mal den Intimfeind Lehnert.

    Vielleicht ist es aber genauso verrückt, wie bei den Plakataktionen anderer ARD-Sender, die ihren Bundestagsabgeordneten regionale Duftmarken setzen, damit sie sich nicht so einsam fühlen in der rauhen Stadt. Ich glaube, ich habe neulich Werbung vom Bayerischen Rundfunk in Berlin gesehen.
     
  7. Boombastic

    Boombastic Benutzer

    Nicht nur den Öffis scheint es in dieser Hinsicht gut zu gehen, auch Antenne NDS warb letztes Jahr mit großflächigen Plakaten weit außerhalb des Sendegebietes.
    So konnete ich ein Plakat in Kiel (!!!) entdecken. Ich glaube, die wissen selber nicht, wo sie eigentlich zu hören sind ;)

    CU BB
     
  8. NewsToUse

    NewsToUse Benutzer

    Also mit einem durchschnittlichen Autoradio (mehr ist es wirklich nicht) geht Jump in Berlin von Süden kommend über die Avus bis zum Dreieck Funkturm (das ist in Charlottenburg) ziemlich störungsfrei rein. Allerdings bin ich mir bei der Frequenz nicht mehr ganz sicher (ich glaube es ist die 101,6). Von zuhause aus kann ich das leider nicht überprüfen, werde das im Auto aber noch mal tun.

    MfG
     
  9. NOBerliner

    NOBerliner Benutzer

    z.B. auf dem einen Fernbahnsteig des Bahnhofes Berlin Friedrichstraße klebte / klebt noch (?) ein Plakat der "Rundschau" des BR.
     
  10. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Die 101,6 MHz aus Wittenberg geht zumindest in allen südlichen und südwestlichen Stadtteilen Berlins, teilweise sogar mit RDS und Stereo im Autoradio. Richtung Osten setzt sich dann aber immer mehr Fritz aus Frankfurt/Oder (101,5 MHz) durch. Jetzt kommt`s in der Tat drauf an, wo das Jump-Plakat stand.
     
  11. monotonie

    monotonie Benutzer

    Im Kabel ist Jump leider bundesweit empfangbar mit einem DVB-Receiver, z.B. dbox. Außerdem via SAT mit den üblichen verdächtigen ADR und DVB.

    Halte ich trotzdem für Verschwendung, mit Gebührengeldern für ein inhaltsleeres Produkt zu werben. Passiert das vielleicht weil Lehnerts Produkt inzwischen übereregional mehr Beachtung und Anerkennung findet als Schiewacks?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen