1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von astranase, 04. Februar 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. astranase

    astranase Benutzer

    Seid heute morgen liegt der ARD Hörfunktransponder bei Kabel Deutschland an :wow::wow::wow:
    Man sage also niemals nie :D:D:D:D
     
  2. astranase

    astranase Benutzer

    AW: Kabel Deutschland - Der ARD Hörfunktransponder liegt an

    Stelle gerade Störungen fest ... aber ich denke das Kind wächst sich noch aus.
     
  3. 0815xxl

    0815xxl Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Was genau heisst das jetzt ? Alle ARD-Hörfunkwellen die über ASTRA Digital (DVB-S) empfangbar sind, können nun auch digital im Kabel empfangen werden ?
    Die sind doch dann kostenlos ? Funktioniert das mit jedem DVB-C-Receiver ?

    Danke, das ist doch mal eine Nachricht.

    Ähm, wie ist das bei anderen Anbietern wie UnityMedia ?

    Tschüss
     
  4. uBote

    uBote Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Ich kann die Meldung bestätigen. Hier in München sind die Sender im kabel (KMS-Anschluss mit durchgeschleiftem KDG-Signal). Habe gerade mit der d-box einen Sendersuchlauf gemacht: Alles da. Bei manchen Sendern heißt es zwar noch "Dieser kanal ist zur zeit nicht verfügbar", aber das wird hoffentlich noch. Juhu!!!
     
  5. HAL3000

    HAL3000 Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Klingt ja nicht schlecht. Muss man dafür zwangsläufig Kunde für das Digital-TV sein oder genügt auch das normale Premiere- Digi- Abo?
     
  6. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Weder noch, der Kabelanschluss selbst müsste ausreichend sein.
     
  7. astranase

    astranase Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an


    Normale Box, ohne Abo ... natürlich musste Deinen Kabelnanschluss bezahlt haben ( oder auch nicht:rolleyes:soll es ja auch geben) .. und das funzt wie von allein.


    Denke ich auch, bei mir wird dies zwar nicht angezeigt aber einige Programme schweigen noch

    http://www.kdgforum.de/viewtopic.php?p=37834#p37834
     
  8. Johnny

    Johnny Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Nein, es wird auf jeden Fall eine Smartcard für Kabel Deutschland benötigt. Es muss kein Abo sein, aber man muss immerhin den digitalen Kabelanschluss gebucht haben, für den ja auch eine Smartcard notwendig ist. Ansonsten lassen sich ja auch die Free-TV-Programme nicht empfangen.
     
  9. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Damit hätte Kabel Deutschland eine rechtswidrige Grundverschlüsselung der ÖR vollzogen, was ich mir nun so gar nicht vorstellen kann. Eigentlich müßte es reichen einen Digi-Receiver an die Antennendose zu hängen und los gehts. Das Signal liegt so oder so an, ob es nun gebucht ist oder nicht ist völlig nebensächlich.
     
  10. count down

    count down Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Seltsam, ich habe einen bezahlten Kabelanschluss und eine Kabelbox ohne Smartcard und kann ÖR-TV unverschlüsselt sehen und ÖR-Rundfunk hören. Der Schlitz in der Box ist leer, wohlgemerkt.
     
  11. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Wie soll diese Einschränkung technisch gehen? Wenn der Radiotransponder in ein Kabelnetz eingespeist wird, so wird er überall in diesem Kabelnetz eingespeist, auf Kabalebene ist eine Kundeneinschränkung nicht möglich. Und verschlüsseln darf Kabel Deutschland den Radiotransponder auch nicht, da hat die ARD was dagegen.

    Daher reicht in der Tat ein normaler Kabelanschluss, ob bezahlt oder nicht...
     
  12. astranase

    astranase Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an


    Nein Nein da liegst Du falsch, was Du meinst sind die Privaten, ÖR ist und bleibt FREI!
     
  13. 0815xxl

    0815xxl Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    siehe auch hier: www.digitalfernsehen.de/news/news_253795.html

    Habe Ich das richtig verstanden ? Es funktioniert mit jedem digitalen Kabelreceiver und es muss auch nix extra freigeschaltet werden ?
    DVB-C-Receiver angestöpselt und gut is ... :D

    andere Frage: die Übertragung erfolgt doch auch über HF-Frequenzen genau wie bei den analogen Sendern, nur halt im Frequenzband weiter oben. Kann Ich dann auch 2 digitale Kabel-Receiver (ohne SmartCard) gleichzeitig betreiben ?

    Tschüss
     
  14. count down

    count down Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    So läuft's bei mir. 70 Euro für die Box und die ÖR-Kanäle sind empfangbar. Deine Frage mit den zwei Receivern müssen hier mal die Technikfreaks beantworten.
     
  15. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Ja, bei Kabel geht das.

    Ich muß mich mal selbst korrigieren. Es gibt einen mir bekannten Receiver, wo tatsächlich eine Smartcard gesteckt sein muß, um das Gerät überhaupt erst einmal in Gang zu bekommen bzw. um an diverse Systemeinstellungen gelangen zu können. Dabei handelt es sich um die alte d-box der ersten Generation. Das trifft aber auch nur dann zu, wenn sich die Original-(Premiere-)Software auf der Box befindet. Allerdings ist das eine hardwareseitige Geschichte, die nichts damit zu tun hat, ob die Sender verschlüsselt sind oder nicht. Beim booten der Box erfolgt ein Befehl, dass nur dann hochgefahren wird, wenn eine gültige Smartcard gesteckt ist. Bei der d-Box der zweiten Generation hat man diesen Blödsinn dann schon weggelassen.
     
  16. astranase

    astranase Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Ja so läuft es .. auch mit zwei Boxen, nix frei schalten nur an die Dose und gut ist, wenn Du Glück hast kriegste ne Box im A+V für 15 Euro ... astranase auch schon mal für 13 :)
     
  17. htw89

    htw89 Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Leider senden die Sender im Kabel jetzt nur in 256 kbit/s statt wie über den Radiotransponder in 320 kbit/s... aber ich denke da wird sich bis zum Umstellungsende im April was tun... schließlich werden dann ja 2 Kanäle auf 256QAM umgestellt und es steht somit mehr Platz zur Verfügung.
     
  18. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Sorry, was soll der Scheiß? Das ist nicht der Hörfunktransponder, sondern nach allem, was man so liest, eine kastrierte Version mit nur 256 kbps und 44.1 kHz. Das bereits berichtete Fehlen von RaSS und Radiotext deutet darauf hin, daß hier womöglich bis in die PCM-Ebene oder gar uns Analoge zurück- und wieder neu codiert wird. Und das soll erlaubt sein? Bislang hatte die ARD strikt untersagt, ihre Pakete zu zerfleddern.

    Freilich kann KDG den Mörderaufwand für die Recodierung nicht an jeder Kabelinsel treiben. Die packen das tatsächlich zentral im KDG-POC um und verteilen es über 23.5° Ost neu. Was dieser himmelschreiende Schwachsinn kostet! Jedes Dorfkabel hat inzwischen den HF-TP unverändert drin und die müssen so einen Aufriß veranstalten, um bloß keine Qualität liefern zu müssen. Ach so: die 5.1-Versionen der Kulturkanäle fehlen freilich. :wall::wall::wall:

    Ich finde das hochgradig scheiße. Kabelkunden erhalten wieder nur ein Signal dritter Wahl und es wird ihnen die Möglichkeit genommen, gute Argumente für eine Satschüssel vorzubringen, weil: es ist ja nun irgendwie drinne. Bin mal gespannt, wie das klingt. Werde es bei Gelegenheit testen.

    Und: ich bin auf die Stellungnahmen der ARD gespannt. Wie wird man diese Ungleichbehandlung erklären?
     
  19. htw89

    htw89 Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Ruhig Blut. Bis Mitte April ist das ganze auf jeden Fall noch im Testbetrieb. Es ist sehr wahrscheinlich dass dann die Bitrate angehoben wird und die AC3-Spuren dazukommen. 2 Kanäle werden schließlich auf 256QAM umgerüstet, dadurch stehen 26 Mbit/s mehr zur Verfügung insgesamt, die dann wohl für die ARD-Radios sowie die Verbesserung der Bildqualität einiger Privatsender genutzt werden.

    Bis jetzt ist das ganze ja noch nicht mal offiziell, eine Pressemitteilung der KDG gibts jedenfalls noch nicht, genausowenig von der ARD.

    So lange Testbetrieb ist(und der ist bis April, denn spätestens dann werden die restlichen Radios drin sein), ist jedenfalls noch nix sicher.
     
  20. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    In puncto Radiotext kann ich widersprechen. Bei dem was KD auf den Astra 23,5 geschaltet hat, ist der Radiotext vorhanden. Zumindest spuckt ihn meine Dreambox bei den bereits sendenden Programmen mit aus. Warum der nicht in den Kabelstationen ankommt ist eine andere Frage, könnte man evtl. auf die Umsetzer-Technik schieben. Aber wie schon von htw89 angemerkt, erstmal den Testbetrieb abwarten. Dann sehen wir weiter.
    Derzeit noch nicht auf Sendung, aber per Kennung vorhanden: B5, B5 plus, Bayern mobil, BR Verkehr, Contra, Das Modul, Das Ding, DW1 und DW 4, hr Info & hr Info +, hr4, Inforadio, Kulturradio, Jump, NDR Info, NDR Info spezial, radiomultikulti, SR2, SWR4 BW, WDR2 Klassik, WDR Event, Funkhaus Europa und You FM. Davon ab würde ich behaupten, dass der komplette ARD-Transponder vom Astra 19,2 im Moment auch auf der 23,5 zu finden ist. Ob das so bleibt ist natürlich eine andere Frage.

    Interessant für Freaks könnte eventuell der Kanal Radio-Test sein, auf dem derzeit zwar was läuft, der aber aufgrund der fehlenden Kennung nicht definiert werden kann.

    Nachtrag: Das man die Deutsche Welle als Provider "ARD DW" kennzeichnet ist irgendwie schon ziemlich peinlich, oder? :D
     
  21. htw89

    htw89 Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Hab mir übrigens mal ausgerechnet wieviel die jetzigen Ausstrahlungen in 256 kbit/s verbrauchen und wieviel die in 320 kbit/s verbrauchen würden.

    S39: 2,816 Mbit/s derzeit, später 3,52 Mbit/s(mit 1LIVE diggi und der Dolby Digital-Version von SWR 2 dazu 4,288 Mbit/s)
    S40: 1,024 Mbit/s derzeit, dann wärens 1,28 Mbit/s(mit den noch fehlenden Sendern, die teilweise auch nur in 128 kbit/s über Sat senden, dann 7,36 Mbit/s)

    Also später ist dann ohne Probleme eine Hochschaltung auf 320 kbit/s sowie die Aufschaltung von AC3 möglich, schließlich bringt 256QAM pro Kanal 13 Mbit/s mehr und wie wir sehen liegen beide drunter).

    Der Komplettheit halber:
    S25: 4,096 Mbit/s derzeit, später 5,12 Mbit/s(mit AC3 6,464 Mbit/s)
    S41: 2,048 Mbit/s derzeit, später 2,56 Mbit/s
     
  22. Johnny

    Johnny Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Sorry, ihr habt natürlich recht. Ich bin irgendwie davon ausgegangen, dass die ÖR genauso wie die Free-TV-Sender im Bouquet "Digital Free" nur mit Smartcard zu sehen sind.
     
  23. Radioinsider

    Radioinsider Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Ich habe gestern abend eine Aufnahme von SWR 3 auf meinen MiniDisc Recorder angehört, die ich gestern Nachmittag gemacht habe, und welche ich mit dem optischen Digitalen Kabel (wird dieser nicht "Tos-Link" genannt?) gemacht habe...Und ich muss sagen: Trotz "nur" 256 Kbps und 48 kHz (nicht 44,1 kHz!)...Der Klang ist einfach nur brilliant! :wow:

    Die Qualität von UKW ist "Meilen"-weit entfernt und erst recht die von "XTRAMUSIC-MUSIC CHOICE" bei der KDG und Premiere...da könnte man zurecht sagen..die ist "WARP"-entfernt... :D

    Falls die Qualität ab April noch besser wird, werden wir :):):)

    BTW: Unter anderen auf WDR 2 läuft über den EPG eine Art "Radiotext"...dieser wird (wohl) alle paar Minuten aktualisiert und es steht was als nächstes in der laufenden Sendung kommt..und das Minutengenau!

    Radioinsider
     
  24. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Es ist aber eben nicht der Radiotransponder, sondern nur dessen Inhalt.

    Man muß mal den technischen Aufwand bedenken, den KDG da betreibt. Für diesen Muddlich brauchen sie mal eben 64 Encoder. Nun könnte man noch unterstellen, daß sie die sowieso herumstehen hatten, aber selbst dann bleibt immer noch die ganze Verschaltung. Kenner meinen, das ist einfach zu teuer, um nur für eine Zwischenlösung (wie hier diskutiert) realisiert zu werden. Dazu kommt dann noch die nette Rechnung, wieviel von dem bißchen eingesparter Kapazität sie dann auf der Satellitenstrecke gleich wieder für ihre interne Verschlüsselung vernichten. Einfach nur irre!
     
  25. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Kabel Deutschland – Der ARD-Hörfunktransponder liegt an

    Was das am Ende werden soll, erschließt sich dem geneigten Betrachter derzeit ohnehin nicht. Neben den Radiosendern sind nämlich parallel dazu auch noch diverse ARD-TV-Programme auf dem Astra 23,5 aufgetaucht. Andere sind wiederum innerhalb der KD-Plattform verschoben oder ganz abgeschaltet worden, siehe z.Bsp. hier. Auf jeden Fall wird da derzeit ein völlig irrwitziger Aufwand betrieben. Am Ende muß man aber irgendwie die hoffnungslos überteuerten Kabelgebühren rechtfertigen. Hier macht KD gerade vor, wie sowas geht. :wall:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen