1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von XXLFunk, 01. Januar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,457054,00.html
     
  2. seventeen

    seventeen Benutzer

    AW: Kalkhofe rechnet mit deutschem TV ab

    Wobei Kalkofe ist doch das beste Beispiel was falsch läuft im Fernsehen : da wird ein und die selbe Soße immer neu aufgekocht. Wie Kalkofe. Der hat sich mehr als überlebt. Ein Wanderprediger der gegen das Fernsehen vor 10 Jahren predigt.

    Wer eine Fernbedienung sein eigen nennt hat doch die beste Firewall gegen Mutantenstadel, Call-In, Kalkofe und Co. Da braucht es keinen Prediger mehr. Amen.
     
  3. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    AW: Kalkhofe rechnet mit deutschem TV ab

    Kalkofe macht vor allem inzwischen bei den Sendungen mit, die er vor einiger Zeit selbst aufs schärfste kritisiert hat und macht sich deswegen unglaubwürdig.
     
  4. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: Kalkhofe rechnet mit deutschem TV ab

    Wenn man hier und da ein paar Wörter wie "Fernsehen" gegen "Radio" ersetzt, so könnte es auch fast ein Beitrag über den deutschen Hörfunk sein ;)
     
  5. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Kalkhofe rechnet mit deutschem TV ab

    Und genau da haben wir das Stichwort: RADIO.

    Da dies ein Radioforum ist, ist dieses Thema damit beendet.

    Danke!

    Prosit Neujahr.
     
  6. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Kalkhofe rechnet mit deutschem TV ab

    Na, wieder vergessen, die Tabletten gegen Allmachtsphantasien zu nehmen...? :rolleyes:
     
  7. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    AW: Kalkhofe rechnet mit deutschem TV ab

    Herr Kalkofe ist ein Radiokind. Gerade erst gestern hat sich ffn wieder damit gerühmt, ihn entdeckt zu haben.
    Meines Wissens hält er noch weniger vom deutschen Formatradio, weswegen er ja bei der Neuauflage des Frühstyxradios bisher nur einmal dabei war.
    Im TV muss er vielleicht Kompromisse eingehen ?

    @makeitso: :)
     
  8. n3o0

    n3o0 Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Ich finde das, was Kalkofe macht, gut. Wer ihn nicht mag, muss ihn auch nicht einschalten. Ich glaube, diejenigen die dass mal über sich ergehen lassen, ohne gleich überempfindlich durchzudrehen, nachdem er sie auf die Schippe genommen hat, wird er nie wieder richtig böse durch den Kakao ziehen. Diejenigen, die danach eingeschnappt sind und ihn beleidigen, die bekommen eben noch eine drauf. Das finde ich gut so. Man muss auch über sich selbst lachen können. Im Endeffekt fühlen sich wieder viel zu viele von seiner Kritik da oben angegriffen... Was ja beweist, dass er Recht hat... :)

    Jedenfalls sagt er klügere Sachen über Medien als Personen wie Cabanas oder Gottschalk in jüngster Zeit.
     
  9. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Oliver K. sitzt in der Falle: Er lebt davon, in die Hand zu beißen, die ihn füttert. So lange er seine Nische hatte, funktionierte dies. Andererseits kann ond/oder will er nicht in den Mainstream -- obwohl er ja paradoxerweise ein Teil davon geworden ist.

    Übrigens liefen die von ihm genannten Serien alle auch im deutschen TV. Und das 01379-Fernsehen ist nur der Abgesang auf das gute, alte Free-TV. In der Zukunft werden wir mehr und bessere Inhalte per Bezahlung bekommen, das ist ja wohl inzwischen eine banale Feststellung.

    Die Kritik sticht also nicht wirklich.
     
  10. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Ach Gottchen, Kalkofe... War der jemals lustig? Bot der jemals intelligente Unterhaltung?

    Mit ur-ur-ur-alten Schulhof-Witzen, tausendmal recycleten Sprüchen des Kalibers "debil grinsende(n) Moderations-Amöben" und peinlichen Verkleidungsspielchen ist er aber wirklich keinen Deut besser als das, was nachts im TV läuft.

    Warum gerade er im Spiegel eine Kolumne zur Abrechnung mit dem (in der Tat nicht sonderlich berauschenden, aber auch nicht so extrem katastrophalen) TV-Jahr 2006 bekommt, kann ich nicht nachvollziehen.

    Nur eines habe ich vermißt - wo blieb denn der obligatorische Seitenhieb auf den Musikantenstadl? Sowas ist doch Pflicht für jeden Möchtegern-Kritiker, der sich profilieren will
     
  11. RaDioS

    RaDioS Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Kalkofe ist vergleichbar mit Tommy Wosch von FRITZ!, der ja auch mal - ziemlich erfolglos - einen Fuß ins TV-Geschäft gesetzt hat und übrigens derzeit auch wieder versucht Einen da rein zu bekommen (allerdings hinter der Kamera).

    Zu beiden kann ich nur sagen, entweder man mag sie oder nicht, ein Dazwischen gibt es wohl nicht. So werden die Liebhaber dieser mehr oder weniger komödiantischen Darbietungen immer gegen die wettern, die die beiden nicht leiden können und umgekehrt.

    Kalkofe hat bewiesen, dass er durchaus in der Lage ist, ein breites Publikum zu begeistern, obwohl er eigentlich selbst - so wie er sich äußert - nicht im Mainstream schwimmen will. Ebenso ist Wosch auf der Antenne bei einem Großteil der Hörer wohl sehr beliebt, sonst würde FRITZ! bzw. der rbb ja wohl nicht an ihm festhalten. Im Fernsehen muss Wosch noch beweisen, dass er auch hier fähig ist sein Publikum zu finden. Soweit mir bekannt, möchte er seine Comedy-Sendung (wo er hinter der Kamera wirkt) ja bei einem privaten TV-Sender platzieren, was ja widerum kommerziell und somit MAINSTREAM wäre.

    Die Herrschaften sollten sich meiner Meinung nach irgendwann mal dazu bekennen, in welche Richtung es gehen soll, Sparte oder Mainstream? Wenn es die Sparte ist, dann bitte auch in den entsprechenden Programmen das Plätzchen suchen und weiter auf den Mainstream einschlagen. Im anderen Fall, besser mal die Klappe halten und zeigen, dass man was drauf hat.
     
  12. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Als Kalkofe einst bei Premiere anfing, war er durchaus kreativ und auch abseits der beliebig-austauschbaren Calauer, die er heute so reißt. Was Kalkofe heutzutage so treibt, ist die Quadratur des Kreises. Auf der einen Seite will er weiter seinen Blödsinn machen, auf der anderen Seite braucht er dazu aber die Quote, ansonsten wird er abgesetzt. Inzwischen kommen nur noch billige, publikumswirksame Zotten bei seinen Parodien und damit karikiert er sich letztlich selbst, weil er genau das macht, was er eigentlich kritisieren möchte. Man kann es auch Diktatur des Privatfunks nennen, denn letztlich muss es sich rechnen. Beim Pay-TV-Sender Premiere hatte er fast Narrenfreiheit, da der nicht werbefinanziert ist. Folglich nur leere (Spiegel-)Phrasen und viel Wind um nichts.

    Ach ja:
    Was für ein Unfug! [​IMG]
     
  13. AmokAlex

    AmokAlex Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Kalkofe ist ein Großartige Person, und vor allem hat er genau das da gestellt bei seine Mattscheibe das was mich auf jeden fall zum lachen gebracht hat! Wie war, wie war, das er die Deutschen auf die schippe nimmt für ihre sinn für was die meinen als großartiges Fernsehen! :rolleyes:

    auf jeden fall kann ich nur zu stimmen was er sagt und ich freue mich ihm als nachbar zu haben!!

    P.S. er könnte so ne show woe Howie machen!! :D

    Happy New Year!
     
  14. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Hat er doch, das Frühstyxradio.

    Viel schlimmer finde ich, dass sich Kalkofe wiederholt, sowohl in seinen Vokabeln als auch in seinen Parodien. Er hat alles schon mal (besser) gemacht.
     
  15. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Amok Alex!
    Du bist jedenfalls viel lustiger als Kalkofe, schreib weiter, bitte!

    Kalkofe im Spiegel: da hat er mal sprachlich onaniert und alle seine Formulierungskünste zusammengenommen, an den Sätzen gedrechselt und an den Worten gefeilt, bis dieses brubbelige Ejakulat herausgekommen ist. Ich nehme an, er schneidet es sich aus, hängt es sich über dem Schreibtisch auf und verwendet es in einsamen Stunden immer wieder mal als W...vorlage.
     
  16. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Wie man es macht, man macht's verkehrt. Ich finds lustig.
    (schon mal drauf geachtet, dass über dem Artikel das Wort "Polemik" steht?)
     
  17. ontrium

    ontrium Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    klar wiederholt sich kalki...

    aber in seinem artikel hat er einfach recht....

    würde euch was fehlen, wenn ihr plötzlich keine fernsehsender mehr empfangen würdet? ich sag mal, sich einen schönen lcd-fernseher kaufen und dann und wann eine dvd einlegen... perfekt!

    und wie sieht es im radio aus? fehlt euch ohne radio was?
    was wäre, wenn man sich über ipod musik anhört und bei belieben den ein oder anderen podcast.

    tja, auf fernsehen und radio -wie es jetzt existiert,- kann man gut und gerne verzichten... probiert es einfach mal aus...
     
  18. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Oliver Kalkofe, bist Du es? Oder kann Dich hier jemand gut imitieren?
     
  19. dc

    dc Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Die arg prollige Attitüde mal in den Skat gedrückt, serviert Kollege Kalkofe zwar keine extrem frischen Erkenntnisse, aber deswegen liegt er doch noch lange nicht daneben. Und unterhaltsame Momente hatte sein Artikel auch, obwohl ich nicht ganz vestehe, warum immer die gute alte Amöbe für doofe Vergleiche herhalten muss...
     
  20. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Tschuldigung.. Wer im Fernsehen das Fernsehen kritisiert, darf außerhalb des Fernsehens das Fernsehen nicht kritisieren? Versteh' ich nicht...
     
  21. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Die prollige Attitüde ist halt Markenzeichen, da kann man noch froh sein, dass nicht die Arschkramepen sich zu dem Thema äußern :)
    Und die Amöbe ist wohl halt so'n Reflex. Aber was für Achim Mentzel gut ist, muss für das Fernsehen an sich doch nicht schlecht sein.
     
  22. Denyo

    Denyo Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Das Niveau war hier auch schonmal höher ... *find*
     
  23. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Ich muss dringend was klarstellen:
    @exhörer: nein, ich bin´s nicht, ich wollte auch nicht imitieren, aber der Stil im Spiegel-Artkel war möglicherweise ansteckend.

    @Alle: Ich sage überhaupt nicht, dass Kalkofe nicht Recht hat. Ich sage nur, dass er seine Erkenntnisse in einem schwer erträglichen, larmoyanten und selbstgefälligen Tonfall präsentiert, bei dem man in jeder Zeile merkt, wie der Verfasser sich beim Formulieren einen runtergeholt hat.
     
  24. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    Der Kalki spielt nun mal gerne mit der Sprache. Das hat er früher schon (besser) gemacht. Mit zunehmender Bekanntheit habe aber auch ich den Eindruck, dass er arroganter rüberkommt. Das macht ihn in meinen Augen unsympathisch, obwohl ich eigentlich Fan bin. Zudem hat er sich zu den meisten Themen schon geäußert, er wiederholt sich also oft, auch in den Formulierungen. Dazu kommt, dass Radio und Fernsehen relativ spaßfrei waren, als er mit seiner Rubrik bei FFN begonnen hat. Heute wird man von sogenannter Comedy und auch von Fäkalsprache nahezu erschlagen. Kalkofe fällt also nicht mehr so auf wie früher.
     
  25. Funkgeist

    Funkgeist Benutzer

    AW: Kalkofe rechnet mit deutschem TV ab

    vielleicht neigen Kritiker im weiteren Sinne dazu, eine gewisse Arroganz auszustrahlen, wenn sie lange damit beschäftigt sind. Sie müssen sich ja irgendwie ÜBER das stellen, was sie kritisieren ("kritisieren" hier wohlgemerkt dann durchaus im rein-herabsetzenden Sinn und nicht vollständig...konstruktiv usw) .
    Auch logisch, daß definierte (Kritik) Positionen mit der Zeit langweilig werden, solange sie dasselbe Problem angreifen....
    Ich mag Kalki und find ihn sprachlich gut. In der Sache habe ich ihm schon vor 10 Jahren zugestimmt und bin der Meinung, das "Problem" existiert von Natur aus konstant, seit viele Programme (ob in Hörfunk oder TV) bewußt darauf gedrillt werden, mit schlichten Mitteln viele schlichte Abnehmer zu finden.
    Vielleicht sollte Kalkofe aber tatsächlich konsequent auf eine Bühne in Programmen verzichten, die solche Prinzipien fahren.
    Den SPIEGEL halte ich jedenfalls für einen angemessenen "Botschafts-Träger" in diesem Sinne.
    Habe mich köstlich weggerollt wie vor 10 Jahren. :)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen