1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Katja Riemanns Interview

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Mannis Fan, 21. März 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Hat eigentlich jemand das Katja-Riemann Interview bei DAS im NDR gesehen?



    Muss man die allgemeine Einschätzung teilen, wonach Frau Riemann hier allürenhaft zickig aufgetreten sei, oder hat nicht eher der Moderator ein Problem?
     
  2. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    Sicherlich hat dieser Moderator ein Problem; er ist schlicht und ergreifend nicht sonderlich talentiert, was die Interviewführung betrifft. Viel schlimmer allerdings ist das Verhalten von Katja Riemann. Wenn sie bereits zu Beginn die Frage nach einer von ihr gespielten Rolle nicht versteht bzw. sich außer Stande sieht, etwas dazu zu sagen (und das ist ja nur die Spitze des Eisbergs), dann sollte sie wohl besser auf Beiköchin oder Schneiderin umschulen...
     
  3. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    Hinnerk Baumgarten hätte bei Hitradio Antenne bleiben sollen. - Ansonsten ist auch interessant, was Riemann über Baumgarten schreibt:
    Quelle: Katja Riemann über NDR-Auftritt: "Es ist eine traurige Sache"
     
  4. twen2705

    twen2705 Benutzer

    Sie wusste ja noch nicht mal in welchem Sender sie gerade sitzt....einfach nur überheblich!!!
     
  5. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    @Ammerländer: Ganz abgesehen davon, daß ich Baumgarten schon immer nur sehr unbeholfen im DAS-Studio agieren sah, kann genau dieser Satz auch wieder völlig aus dem Zusammenhang gerissen sein.
    Ich könnte mir gut vorstellen, daß er in einem Moment großen Frusts ("Irgendwas muß ich noch aus ihr rausbekommen und die Sendung ist in x Minuten zu Ende") und als ironische Anspielung auf das (völlig zu erwartende) Rumgezicke der Diva gesprochen wurde. Nix genaues weiß man nicht.
     
  6. ricochet

    ricochet Benutzer

    Katja Riemann kriegt hoffentlich in diesem Jahr die verschlossene Auster überreicht...
     
  7. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    ...fürs Lebenswerk.
     
  8. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Tweety gefällt das.
  9. chapri

    chapri Benutzer

    Nur, wenn Interviews mit Besoffenen und Zicken zum Skandal hochgepuscht werden, liest man etwas über diese schnarchlahme Sendung. Das bedeutet doch nur eines: absetzungswürdig!
     
  10. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Ich fand Katja Riemann jedenfalls um ein Vielfaches origineller als den Moderator.
     
    Makeitso gefällt das.
  11. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    Ich finde sie schrecklich unsympathisch. Ekelhaft, so ein Benehmen.
     
  12. ricochet

    ricochet Benutzer

    Das war bestimmt keine Absicht. Man sah doch ganz deutlich dass sie an diesem Tag völlig durch den Wind war, innerlich erregt und zugleich fahrig und unkonzentriert war; dazu kommt ihre gottgegebene Divenhaftigkeit, die sonst nicht weiter stört, aber in Kombination mit ihrer ungewöhnlichen seelischen Gereiztheit wie Aufsässigkeit wirkte. Da muss es eine Vorgeschichte geben, die uns wiederum nichts angeht.

    Bei Riemann haben an diesem Tag entscheidende Kontrollmechanismen versagt, sonst hätte sie zumindest die Grundregeln der Höflichkeit eingehalten. Es war mit Händen zu greifen, dass sie sich extrem unwohl fühlte.

    Trotz allem hat sich der gute Hinnerk in dieser schwierigen Situation passabel geschlagen.
     
  13. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Er hat Schleim abgesondert und so getan, als herrsche fröhliche Harmonie.
     
    Makeitso gefällt das.
  14. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Erstens: Dieser sogenannte Moderator hat im Fernsehen, zumal im öffentlich-rechtlichen, nichts, aber auch gar nichts zu suchen.

    Zweitens: Der "Moderator" ist nicht nur schlecht, sondern auch schlecht vorbereitet und zudem offenbar außer stande, Fragen zu stellen, die über das von ihm gelernte Dudelfunkniveau hinausgehen.

    Drittens: Dieser Zusammenschnitt ist nicht repräsentativ für die gesamte 45minütige Sendung; der feine Herr Niggemeier, der ja neuerdings als Journalist gilt, hat den Ton der Sendung durchaus erheblich, und man darf wohl annehmen auch vorsätzlich, verändert, um den Eindruck zu erwecken, die Riemann habe nicht ein einzige Frage vernünftig beantwortet. Was natürlich nicht stimmt.

    Viertens: Normalerweise helfen Promis auch solchen Totalausfällen von Interviewern über die Runden. Ich finde es geradezu erfrischend, daß die Riemann dazu keinen Bock hatte und der versammelten Fernsehgemeinde die Kleiderlosigkeit des Kaisers aufgezeigt hat. Und, mal ehrlich, wer von Euch, die jetzt über sie herziehen, hätte Bock darauf, einen Honk gutaussehen zu lassen, dem das Gespräch mit Euch offenbar nicht mal wichtig genug ist, um ausreichend Zeit in eine adäquate Vorbereitung zu stecken?

    Fünftens: Katja Riemann ist sicherlich schwierig und es sollen sich schon Filmcrews vor Glück weinend in den Armen gelegen haben, wenn sie das Set verlassen hat, aber gerade im Hinblick darauf hätte sich der Herr Kleingarten besonders akribisch auf die Sendung vorbereiten müssen. Vermutlich ist er bei seiner "Vorbereitung" aber nicht mal so weit gekommen, daß er auf diesen Wesenszug der Actrice aufmerksam geworden wäre.

    Fazit: Die Riemann hat sich bestimmt nicht nett verhalten. Bei einem besser vorbereiteten und überhaupt besseren Moderator hätte sie dazu aber weniger Anlaß und Möglichkeit gehabt. Daß solche talentbefreiten Figuren "demokratieabgabe"finanzierte fette Honorare einstreichen können, sagt viel über den elenden Zustand des öffentlich-rechtlichen Rundfunks aus.
     
    olliver_55 und Mannis Fan gefällt das.
  15. Bend It

    Bend It Benutzer

    Ich denke die Chemie zwischen Frau Riemann und H. Baumgarten passte nicht.
    Schon nach dem Einstieg in das Interview mit den "blonden Locken" ging Frau Riemann in Abwehrhaltung.
    Ich denke auch H. Baumgarten war nicht gut vorbereitet, wie oben schon gesagt.

    Frau Riemann war ja bei N3 schon in der Talkshow.
    Wenn die Moderatoren gut vorbereitet sind ist sie eine interressante Gesprächspartnerin.
     
  16. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Quelle
     
  17. U87

    U87 Benutzer

    Wer erwartet denn bei "DAS" heute noch niveauvolle und gehaltvolle Interviews? Die besten Zeiten dieser Sendung liegen doch schon fast mehr als 10 Jahre zurück. Das Riemann-Interview wäre mit einem Moderator vom Schlage eines Reinhard Münchenhagen deutlich anders abgelaufen.
     
  18. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    Hat bei dem nicht einmal ein Gast (war es Klaus Hinrich Casdorff?) wegen dümmlicher Fragen das DAS-Studio fluchtartig verlassen?
     
  19. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Quelle
     
    Mannis Fan gefällt das.
  20. ricochet

    ricochet Benutzer

    ich finde den legeren Umgangston Baumgartens durchaus erfrischend und dem Charakter der Sendung angemessen. Soll man der Frau Riemann den roten Teppich ausrollen, die Lackschuhe küssen und mit der auswendig gelernten Filmographie umschmeicheln? Ich habe schon so manches Baumgarten-Interview gesehen und echte Patzer scheint er sich noch nicht geleistet zu haben.

    Was hätte er in der absurden Gesprächssituation mit Katja Riemann auch tun sollen? Hätte er ihr mit dem Rausschmiss drohen, winselnd um eine zufriedenstellende Antwort beten oder eine Runde mitschweigen sollen? Ich finde, dass er die peinlichen Momente ganz gut überspielt hat und die Sendung so gut es ging am Laufen hielt.
     
  21. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Geniale PR für alle Beteiligten! Aber die Riemann kommt da sehr schlecht weg, betrachtet man die Meinungen im Netz. Wenn es ihr an dem Tag schlecht ging, hätte sie es vorher erwähnen können und das Interview wäre abgesagt worden. Aber der NDR bietet ihr eine Plattform, um ihren Film zu bewerben und sie vergeigt es. Da kann der Moderator nichts für, er musste dieses Ding zum Ende bringen. Eine Gruselvorstellung für jeden Moderator, denke ich. Ob jemand zickig, angedüdelt oder sonstwas ist, wer will ein solches Interview? Klaus Kinski war ja diesbezüglich ein Vorreiter...

    Die Riemann sollte mal wieder durch gute Schauspielqualitäten glänzen, statt mit dem Gehabe eines Weltstars, der sie nunmal nicht ist.

    Und dass "Bild" und "Spiegel" gerne auf dem ÖR rumhacken, ist auch kein Geheimnis. Siehe die "Tatort"-Kritiken bei "SPON": je schlechter ein "Tatort" bewertet wird, desto eher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er gut wird. Kann man auch im entsprechenden "SPON"-Blog verfolgen.

    PR-technisch wäre es für die Riemann ratsam, das Interview beim NDR zu wiederholen und zwar mit der gebotenen Professionalität als werbende Schauspielerin. Dann würde ihr Ansehen in der Öffentlichkeit auch wieder auf Normalnull oder darüber steigen.
     
  22. K 6

    K 6 Benutzer

    ... ist zusammen mit der ganzen Internetmeute, die in das Geheul einstimmte, gestern im Kulturteil der Sächsischen Zeitung mit äußerst kritischen Worten bedacht worden. Tenor: Man schäme sich für solche Berufskollegen und habe ein gerade geführtes Interview mit Katja Riemann als äußerst angenehm empfunden.
     
  23. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Tatsache ist doch: Moderator Baumgarten wollte nicht wirklich etwas wissen, sondern hat nur seine Stichwortliste abgearbeitet.
    Studiogast Riemann wollte nicht wirklich etwas erzählen und konnte mit Baumgartens Fragen überhaupt nichts anfangen (weil es ja auch nicht wirklich Fragen mit Empathie und Interesse waren, sondern leblose Karteifragen).

    Unter solchen Voraussetzungen kann mal was schiefgehen.
     
    Makeitso gefällt das.
  24. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Stimmt schon, aber ein guter Schauspieler zeichnet sich dadurch aus, dass er auch Situationen überspielen können muss, von denen er vorher wissen muss, das sie zum eigenen Nachteil enden können, insbesondere wenn einem der Gesprächspartner schon nach wenigen Sätzen unsympathisch ist. Improvisation sollte man als eine der vermeintlich besten Schauspielerinnen der Republik ja wohl drauf haben. Schlechte Vorbereitung der Redaktion bzw. des Moderators schön und gut, aber die Riemann war mindestens genauso unprofessionell. Die Anmerkungen auf ihrer Homepage zu diesem Interview zeugen recht gut davon, auf welch hohem Ross die Dame durch die Welt zu reiten scheint.
     
  25. count down

    count down Benutzer

    Es gehört sich aber auch nicht, auf imkompetent empfundene Fragen des Moderators mit Verweigerung und Vorwürfen zu reagieren. Jeder professionelle Gast antwortet in einer solchen Situation mit dem, was er dem Zuschauer zum Zwecke seines Besuchs im Studio vorhat, nahe zu bringen. Es ist nicht verzeihlich, dass Frau Riemann erkennen ließ, dass sie weder wusste, in welcher Sendung sie war, noch welche negativen Konsequenzen das für ihr Image haben würde.


    edit nach Kultis Posting: zwei Seelen, ein Gedanke.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen