1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kaufberatung: M-Audio USB / YAMAHA-Mischpult / t-Bone-Mikrofon / Kompressor

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von colamensch, 17. Juni 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. colamensch

    colamensch Benutzer

    Hallo Radioforen Gemeinde,
    habe in den letzten 2 Wochen mir hier viele Beiträge zu den oben genannten Hartware Komponenten durchgelesen und stehe jetzt vor der Frage ob ich die richtige Entscheidung dafür getroffen habe.

    Für das Vorhaben habe ich mir ein Budget von ~ 1000 € gesetzt.

    Zum abspielen der Musik wird ein Laptop eingesetzt und zum Streamen zum Shoutcast ein PC.


    USB-Audio Interface:

    Da der onBoard Sound (realtek HD-Audio Chip) meinen Ansprüchen und vielen anderen hier nicht zusagt :D möchte ich gerne ein USB-Audio Gerät mir für meinen Laptop zulegen.
    Dabei wären mir folgende Dinge wichtig:

    - mindestens 3 besser 4 Line-In.
    - mindestens 2 Line-Out.

    Möchte nämlich für BPM jedes Deck (A&B) einzeln auf dem Mischpult legen und mairlist sowie die Cartwall auch getrennt haben.

    Dabei habe ich an das M-AUDIO FAST TRACK PRO oder an das LEXICON OMEGA STUDIO gedacht.
    Wobei meine Entscheidung in Richtung M-AUDIO geht.


    Mischpult:

    Hier ist meine Wahl auf das YAMAHA MG 166CX bzw. das YAMAHA MG 206C gefallen wobei ich das 206 C bevorzuge da es genau so teuer ist wie das 166 CX.


    Mikrofon:
    Zur Aufnahme von Beiträgen ( über Audacity ) und als Moderationsmikrofon möchte ich ein Großmembranmikrofon von t-Bone einsetzten.
    Hier dachte ich an das THE T.BONE SCT700 + POPKILLER


    Kompressor:

    Hier würde ich das DBX 266 XL dem ALESIS 3630 vorziehen.



    Telefonhybrid (optional):

    Wenn dann noch etwas Geld übrig ist dann würde ich zusätzlich mir noch einen Telefonhybriden zulegen.
    Dabei habe ich an das D&R TELEFONHYBRID gedacht, da es noch bezahlbar ist.


    So in etwa habe ich mir es vorgestellt.
    Hoffe das ich nix vergessen habe.
    Wäre schön von euch vielleicht die ein oder andere Anregung oder Vorschlag diesbezüglich zu bekommen.

    Gruß
     
  2. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Kaufberatung: M-Audio USB / YAMAHA-Mischpult / t-Bone-Mikrofon / Kompressor

    Da hat wohl jemand "in" und "out" verwechselt. ;)

    Trotzdem werden Dir vier Kanäle bei der gleichzeitigen Benutzung von BPM und mAirList incl. Cartwall eventuell etwas eng.
    Das geht nur, wenn Du entweder das eine oder das andere System einsetzen möchtest; ansonsten sehe ich da Ressourcenkonflikte (lasse mich aber gern eines besseren belehren).

    Das nur so als Highlight, das mir aufgefallen ist. Den Rest hast Du Dir ja in den vergangenen zwei Wochen schon angelesen.
     
  3. colamensch

    colamensch Benutzer

    AW: Kaufberatung: M-Audio USB / YAMAHA-Mischpult / t-Bone-Mikrofon / Kompressor

    Danke für deine Korrektur, da hat sich wohl doch der Fehlerteufel eingeschlichen.
    Selbstverständlich sollte es genau anders sein.

    Aber warum ich das hier geschrieben hatte, war das in den anderen Beiträgen z.B. bei der M-Audio der jenige nur nach einer möglichkeit gesucht hatte wie er mit einem Laptop, einem USB-Interface & einem Mikrofone direkt Aufnahmen aufzeichnen konnte usw.

    Die Aufstellung so wie ich sie hier beschrieben habe sollen sowohl als Heim-Moderationsplatz sowie bei Events / Partys eingesetzt werden so das man Livemitschnitte direkt von der Bühne/DJ abgreifen kann und diese Aufzunhemen.

    Im grossen und ganzen wollte ich auch nur in Erfahrung bringen ob mir diese Zusammenstellung eher Misslungen ist oder ob diese für meine Vorhaben ausreicht bzw. wo es noch korrekturen gibt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen