1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kaufberatung: Maxgear-Mischpult 7008

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von ForenKater, 26. März 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    Hi zusammen ;)
    Ich finde via Google fast nichts zu diesem Hersteller oder gar dem Pult selbst und brauche da mal Rat..

    Ein paar Angaben was es kann finden sich hinter diesem Link. Das Ding wurde von einem Bekannten bei ebay ersteigert, ist noch neu, und ihm ist es zu klein, da er ein größeres fürs Pult braucht - keine Ahnung. Nun will er es für 100 Euro loswerden - da wurde ich hellhörig ;) Ich scheue mich nun aber, da mir der Hersteller mal so gar nichts sagt und ich auch so wenig im Web finde.

    Hier gibts das noch mal in größer.
    Mein Ziel: mAirlist o.Ä. mit MP nutzen, samt Faderstart usw. und eben ab und an ein Einsatz "draußen".
     
  2. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Kaufberatung: Maxgear-Mischpult 7008

    Fremdsprachig gibts schon einige Details im web.

    Gebraucht vom Erstbesitzer gabs das Maxgear bereits fuer 100 EUR, also ist dieser Preis fuer den 7008 ein bisschen zu hoch.
     
  3. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: Kaufberatung: Maxgear-Mischpult 7008

    Ein paar technische Details hab ich gefunden, ja. Aber empfehlenswert (Preis / Leistung 100 Euro)? Was nutzt es wenn es nach einem Jahr schon den Geist aufgibt? Ich meine, wie ich es an Mairlist via Gamepad anbinden kann, für den Faderstart, weiß ich mittlerweile.. ANsonsten denke ich, wieso kein DX2000USB von Behringer für 200 Euro? Und vor allen Dingen, kein Mensch kennt diesen Hersteller :/
     
  4. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Kaufberatung: Maxgear-Mischpult 7008

    Maxgear-Mixer duerften vergleichbar sein mit Behringer. Was will man bei dem Preis auch erwarten?
    Ich habe nur 2 Meinungen aus den Niederlanden gefunden: Ein Haendler bezeichnet die Mixer als Einsteigergeraete und ein DJ ist der Meinung, man sollte die Finger davon lassen!
     
  5. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: Kaufberatung: Maxgear-Mischpult 7008

    Mangels Erfahrung weiß ich das eben nicht. Es gibt an sich ja auch immer mal wieder gute Beispiele für günstige NoName-Geräte die trotzdem was taugen..
     
  6. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Kaufberatung: Maxgear-Mischpult 7008

    NoName-Mischpulte hats noch nie gegeben!
    Monacor hat mal zusammengekauft, aber eben unter eigenem Namen vertrieben, Vivanco hat es aehnlich gehalten. Beide wollen heute unter diesen Markennamen nix mehr von Mischpulten wissen. Bleiben Alesis, Mackie und vor allem Yamaha als preiswerteste gute Loesungen...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen