1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kein Konkurrenz Mantelprogr. in NRW?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von robbyugo, 18. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Warum gibt man z.b. nicht RTL-Radio auch mal von der LfR in Düsseldorf die Chance, ein NRW-Rahmenprogramm zur Konkurrenz Radio NRW in Oberhausen, zu senden?Meiner Meinung hat man RTL-Radio in NRW nie richtig ne Chance gegeben. Oder lieg ich da falsch?Ist man immer noch sauer das die einstigen so beliebten erfolgreichen "4-fröhlichen Wellen" von RTL-Radio Luxemburg so ein gutes RTL-Radio Luxemburg-Programm hatten, welches mancher NRW-Lokalfunksender heute gern hätte.
     
  2. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    1.) Wir wissen mittlerweile, dass Du RTL-fetisch bist.

    2.) Es gibt nur noch die LfM

    3.) RTL hatte damals ein Rahmenprogramm für NRW angeboten, dass hatten auch 3 Sender (Radio Rur, Antenne AC und Welle West), also hatten sie eine Chance

    4.) Denk mal an die nationale Werbung die von radio NRW über die Locals ausgestrahlt wird und an die damit verbundene Ausschüttung. Es ist jedem freigestellt, sich einen anderen Rahmenprogrammanbieter zu suchen.

    Und

    5.) RTL produziert kein Rahmenprogramm mehr.
     
  3. LuLu

    LuLu Benutzer

    @Hinztriller:
    Danke!
     
  4. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Ja schon klar aber RTL durfte ja wohl anscheinend nicht mit Antenne AC senden und sprang dann ab.
    Man wollte nach meinen Infos zufolge das RTL-Oldieprogramm senden.Wenn RTL nur immer Randgebiete kriegt...RTL104.6 Berlin wollte ja damals das RTL-Rahmenprogramm in NRW produzieren, aber man hat ja gemeint, lieber Radio NRW.
    RTL hat schon früher für das Radio nie eine einzige deutsche UKW-Sendefrequenz erhalten.Frank Elstner als damaliger RTL-Programmdirektor hat bestimmt alles mögliche damals vergeblich versucht...Man wollte in NRW kein erfolgreiches RTL...
     
  5. dertobi123

    dertobi123 Benutzer

    @robbyugo

    RTL ist auch an radio NRW beteiligt, warum sollten die sich selber Konkurrenz machen?
     
  6. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Beteiligt mit nur kleinem Anteil, der sicherlich nicht so ins Gewicht fällt. RTL könnte somit dann, wenn man es in NRW zuläßt, auch seinen eigenen Werbe-Vermarkter für das Radio,IP, wieder ins Spiel bringen, denn jetzt wird zumindest für RTL-Oldie die Radio-Werbung von ARD Sales & Service vermarktet.
     
  7. Xer

    Xer Benutzer

    Die IP hat ihre Radiovermarktung Ende der 90er komplett eingestellt und an die ARD Sales & Service übergeben. Damit auch die Vermarktung von 104.6 RTL Berlin und RTL Oldie.
    Seit dem wird nur noch TV und Newmedia (Internet & Teletext) vermarktet.

    Xer
     
  8. 104.6Hörer

    104.6Hörer Gesperrter Benutzer

    @robbyugo:

    Wo ist das Problem, RTL ist im Kabel und auf Satellit. RTL 104.6 im Internet. Hast Du etwa kein UMTS-Handy für den Empfang ausser Haus?
     
  9. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    @104.6 Hörer:
    Besser fänd ich 104.6 RTL im Kabel von NRW.Weisst du, ob die es mal vorhaben bei RTL 104.6?Im Kabel NRW ist ja nur SWR3,HR3 interessant und Eins Live.Es fehlt zb. RPR1-Hitradio,RTL 104.6 Berlin,100,5-Das Hitradio,Ö3,Bayern 3.Ich find im NRW Kabel sind zuviele unattraktive Sender drauf. Oder nicht?
     
  10. dertobi123

    dertobi123 Benutzer

    @ robbyugo

    Wenn RPR1, 104.6 RTL,100,5, Hitradio Ö3,Bayern 3 das auch wollen würden, dann würden sie bei ish auch monatlich Geld auf den Tisch legen. Tun se aber nich ....

    Im übrigen: Du erzählst die ganze Zeit wie scheisse radio NRW ist und forderst dann Sender wie RPR1, 104.6 RTL oder 100,5? Musst du mir erklären, ich kann´s nicht verstehen!
     
  11. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Weil die Moderatoren viel besser drauf sind und Newsflashs das Progr. sofort unterbrechen.Und die Modis sind viel lockerer und besser drauf, als die meisten bei radio NRW oder deren NRW-Lokalfunksender.Ist doch klar, das ein Lokalsender nie und nimmer mit grossen Radiosendern mithalten kann, weil das Geld nicht da ist.
    Bei Radio NRW nochnie Newsflash-Jingle und entsprechende News aus Nachr.Redaktion gehört, während Musik noch läuft.
     
  12. Chiclayo

    Chiclayo Benutzer

    Tja, da hat er nunmal leider recht. Radio NRW kann nie so aktuell sein, wie ein Privatsender der 24 Stunden (aus einem Guß) sendet.
    Aber however, es ist nun mal so, das NRW solange eine Radiowüstenlandschaft bleiben wird, solange der Filz zwischen SPD und WDR noch funktioniert.
    Der WDR hat grosses Glück bei der Beschaffenheit seines Sendegebietes, nämlich das der Grossteil der 17 Mio Einwohner im Ruhrgebiet leben und somit mitten im Sendegebiet, wo kein anderer Sender sie erreichen kann. Glück für sie !
    ....oder auch Glück das man sich wegen der GEMA Gebühren mal drauf verständigt hat, das die BFBS Quoten nie erhoben werden..... auch schade, sonst wüsste mal wie das Angebot des WDR wirklich angenommen werden.....
     
  13. Turnbeutel

    Turnbeutel Benutzer

    @robby:
    In welcher Hinsicht können finanzschwache Locals nicht mithalten? Und wie wichtig sind den Hörern diese Mängel? - Das sind doch die entscheidenden Fragen.

    Ich persönlich finde 104.6 sehr nett, weils das aus Macher-Sicht kracht. Aber: welchen Hörer interessieren schon 100% getroffene Ramptalks?

    @Chiclayo
    Keule? Wie dem auch sei...Der WDR wird doch in den Media-Analysen ausgewiesen. Da steht genau drin wie dessen Program ankommt.
    Wie meinst du das denn mit der GEMA und BFBS?
     
  14. atthedrivein

    atthedrivein Benutzer

    Hallo @ all,

    1. Nach meinem Erkenntnisstand ist die RTL Group einer der Hauptgesellschafter von Radio NRW (neben Springer und WDR). Also würde sich RTL sehr wohl selbst Konkurrenz machen, wenn es ein Rahmenprogramm für NRW anbieten würde.
    Für die RTL-Group ist Radio NRW gar ein Zugpferd im Radio-Segment. Wenn Ihr mal die Gelegenheit haben solltet ins RTL-Intranet zu schauen, werdet ihr´s merken.

    2. Warum sollten die Locals überhaupt einen anderen Rahmenprogramm anbieter haben wollen? Bei allem Gemecker: erklärt mal einem CR von Local XY, dass er, gerade jetzt in umsatzschwachen Zeiten, einen neuen Rahmenprogrammanbieter wählen soll. Das währe zweifellos ein Experiment. Und Experimente können sich Private im Augenblick nicht leisten.

    3. Selbst wenn sich ein Local einen neuen Rahmenprogrammanbieter angeln würde: die lokalen Strecken werden dadurch nicht besser.

    4. Radio NRW ist Marktführer, hat eine höhere Quote als WDR2 und EinsLive zusammen. Welcher Rahmenprogrammanbieter sollte das toppen?

    Ein neuer Anbieter währe, meiner Meinung nach, nur für Metropolensender sinnvoll. Ich finde nämlich 23 Prozent für einen Sender wie Radio Köln recht dürftig. Das mag zum einen an dem bekloppten Wortformat der lokalen Strecken liegen (Keine Beiträge, nur moderierte O-Töne, gerade mal zwei Themen in Hallo Wach), zum anderen aber auch an der Musikfarbe. Ein Metropolenprogramm braucht ein jüngeres, frecheres Format. Siehe: Radio Hamburg (Hot AC).
     
  15. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    @atthedrivein:

    zu 4.) Ja klar, wenn ich kaum Konkurrenz habe bin ich auch der Beste.

    Radio NRW könnte Rahmenprogramme in vielleicht 3 verschiedenen Formaten anbieten,, dann könnten Lokalstationen auswählen welches am besten zu ihnen passt. Vor allem könnte dann beispielsweise auf Radio Berg was anderes laufen als auf Radio Köln und dort wiederum etwas anderes als auf Radio Erft...
     
  16. Staumelder

    Staumelder Benutzer

    @ alqaszar

    Das mit den verschiedenen Formaten wäre auch mein Vorschlag gewesen - nur finde ich dass auch die Wortstrecken dann angepasst werden müssten. Schnelles Radio mit lockereren Moderationen/Beiträgen für die Metropolen, "beschaulichere" (sorry mir ist gerade kein anderes Wort eingefallen) für die ländlichen Gebiete. Alles schön und gut nur wer soll's umsetzen und bezahlen?
     
  17. LuLu

    LuLu Benutzer

    Mit Verlaub, warum sollte radio nrw mehrere Formate anbieten, wenn sie mir dem derzeitigen Format Marktführer sind?
    Warum den sehr erfolgreichen "Einheitsbrei" zerschlagen.
    FFH sendet doch auch nicht in Kassel CHR und in Darmstadt Hot AC.

    @Chiclayo:
    Natürlich werden die Quoten von BFBS erhoben. Und bitte was hat das mit der GEMA zu tun?
    Und wieviel der 17 Millionen Nordrhein-Westfalen leben im Ruhrgebiet?
     
  18. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Die sind Marktführer weil es ja sonst keinen Konkurrenz-Anbieter in NRW gibt.Die Bezeichnung
    Marktführer ist meiner Meinung her demnach unpassend.Klar, wenn es nur Radio NRW als Rahmenprogramm-Anbieter gibt, das die Marktführer sind...Für mich nicht nachvollziehbar.
     
  19. LuLu

    LuLu Benutzer

    Marktführer ist der ein Sender, der in einem definierten Markt (nrw) die meisten Hörer hat. Das ist radio nrw. Die wdr-Programme ligen hinter nrw. So ist dass, ob es einem gefällt oder nicht.

    Kein Frage, radio nrw hat in NRW ein private Monopol. Aber wie sieht es denn in Hessen aus?
    Auch dort hat FFH ein Monopol.
    Ich sage ja nicht, dass ich das radio nrw Monopol gut finde, doch nrw wäre wohl hirnrissig, wenn sie ihr Monopol nicht verteidigen würden. Man kann ja über die Kollegen in Oberhausen viel sagen, aber hinrnrissig sind sie sicher nicht.
     
  20. Chiclayo

    Chiclayo Benutzer

    @ LuLu und Turnbeutel

    Das Zusammenspiel zwischen BFBS und GEMA sieht folgendermaßen aus:
    Man hat sich mal im Rahmen der MA-Erhebung mal drauf verständigt, das "per Definition" BFBS nur von Britischen Streitkräften gehört wird.
    Warum ? Sollten Deutsche dies Programm auch hören, müsste BFBS Gebühren an die GEMA abführen, quasi für alle Deutschen, die das Programm hören. Daran haben die Briten natürlich kein Interesse.
    Ich gehe mal davon aus, das bei der CATI-Erhebung die Daten für BFBS erhoben werden, diese dann aber als "top-secret" gehandelt und nicht veröffentlicht....
    also ich habe noch nie BFBS Daten gesehen ;)
     
  21. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    Was nutzt ein zweites Rahmenprogramm, wenn es keiner aufschaltet ? Die Pleite ist da dann doch schon vorprogrammiert. Leider !
    RTL hat es ja mal versucht - leider ohne Erfolg.

    Radio NRW füttert bekanntlich auch die Lokalsender durch.
    Welcher Lokalsender will sich diese Unterstützung denn entgehen lassen ?

    Ich würde mich bestimmt auch über Lokale Medienvielfalt und Konkurrenz im Hörfunkband erfreuen, aber leider ist diese aufgrund der Gesetzgebung hierzulande zumindest im UKW-Band bisher nicht möglich.
    Dabei kann Radio heute (dank PC-Systemen) recht günstig - ganz ohne Rahmen - produziert werden.
     
  22. LuLu

    LuLu Benutzer

    @Chiclayo:
    Hier die BFBS Daten EMA 02/03 I: 0,9% HG Mo-Fr.
    Werden übrigens alle 6 Monaten "top secret" in den offiziellen GfK Daten ausgewiesen.

    <small>[ 24-10-2002, 15:33: Beitrag editiert von LuLu ]</small>
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen