1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klang von Galaxy Bayern DAB

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von dani@night, 15. Februar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dani@night

    dani@night Benutzer

    Als ich gestern Abend mal wieder in Galaxy Bayern im DAB reingehört hab, dachte ich ich habe den Line - In Regler meiner Soundkarte zu laut gestellt. (Daran hängt ein Albrecht DR101). Hat aber alles gepasst.

    Es klang einfach extrem matschig, alles war gleich laut, leise Stellen (z.B. nur Gesang) wurden hörbar lauter.
    Der Moderator klang als würde er mit einem billigen Headset moderieren, dessen Mirkrofon zu laut gestellt ist.
    Dazu kommen dann noch seltsame Artefakte, als wenn der Empfang schlecht wäre (war er nicht!).

    Hab dann heute Vormittag noch mal reingehört, war immer noch derselbe schlechte Klang, mitsamt den Artefakten. Hätte ja am Vortag sein können das irgendwas vorrübergehend gestört war.

    Ich nahm dann mal paar Minuten auf. Das Ergebnis seht ihr im Screenshot. Zum Vergleich hab ich auch mal Pirate Radio aufgenommen, welches erstens sehr viel angenehmer klingt und zweitens nicht so dynamikkomprimiert ist.
    Diese auffälligen "Striche" in der Peakanzeige sind die Störgeräusche.
    Am Anfang ist Moderation, in der Mitte mehrere Lieder und dann wieder Moderation. Die Pegelanzeigen "kleben" richtig bei genau -6db, kaum Bewegung nach unten. Falls jemand den Matsch hören will, einfach sagen. Will nicht unnötig irgendwas hochladen.


    Mich würde mal interessieren was die sich dabei denken, sowas zu senden. Wird das nicht von irgendwem geprüft? So schlecht wie Galaxy klingt hab ich noch keinen Sender gehört, selbst Antenne Bayern auf UKW ist (akustisch) besser. So wundert es mich nicht, das sich diesen Mist mit DAB keiner antut. Ist es technisch nicht möglich einen unbearbeiteten Digitalen Stream zu senden? Muss man das im DAB auch so grässlich pressen wie auf UKW? :wall: Kleine DAB - Sender wie Pirate Radio schaffen es ja auch sehr gut zu klingen, auch wenn ich nicht weiss was dort alles in der Sendestrecke hängt.

    Finds jedenfalls irgendwo bodenlos soetwas on air zu bringen. Es lebe die Dynamikkompression.
     

    Anhänge:

  2. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Klang von Galaxy Bayern DAB

    Man muß so etwas nicht machen. Man muß es auch nicht auf UKW. Man hat es früher auch nicht auf UKW gemacht. Heute ist die verfügbare Dynamik auf den aktuellen Pop-Produktionen um Welten geringer, als UKW übertragen kann, da ist jede weitere Bearbeitung sinnlos.

    Hier hilft nur eins: ein anderes Programm hören.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen