1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klangproblem mit Zephyr

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von cfranke, 12. Januar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cfranke

    cfranke Benutzer

    Hallo liebe Techniker,

    folgendes Problem: wir benutzen einen Zephyr für Außenübertragungen über ISDN. Das hört sich seit einiger Zeit so an, wie in Anhang 1.

    Nachdem unser Techniker im Studio bei der letzten Übertragung das Signal dann auf Mono geschaltet hat, hörte es sich deutlich besser an (Anhang 2).

    Kennt jemand das Problem? Weiß jemand, wie wir es auch in stereo gut klingen lassen können?
     

    Anhänge:

  2. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Klangproblem mit Zephyr

    Mmmh. Schonmal gehört, aber ist schon Jahre her. Leider kann ich jetzt nich sagen: "Drück da drauf" und "Drück da drauf", dafür kenne ich auch das Zephyr nicht gut genug. In der Wave sieht man jedenfalls nichts. Bei Deinem ersten Beispiel ist die Zerrung sowohl im linken als auch im rechten Kanal. Gesetzt den Fall, daß es sich hier nicht um MPEG-Artefakte oder Kanalvertauschungen/-anpassungen beim Konvertieren oder Speichern handelt, hat das mit Stereo oder Mono nichts zu tun, denn die Störungen sind ja auf beiden Kanälen identisch. Jedenfall bei Deinem Beispiel.

    Das klingt wie ein Delay oder eine Rückkopplung. Eventuell keine saubere n-1? Ist ein Reset des Zephyr möglich? Ja, auch wenn dann alle Nummernspeicher leer sind, aber auf einen Versuch kommt's an. Für mich klingt das wie eine schlechte bzw. nichtvorhandene n-1, weil das bereits gesendete Signal über die Leitung nahezu zeitgleich (aber eben doch mit einer Verzögerung - eben diesem Delay) zurückkommt und dann wieder auf der Leitung liegt.
     
  3. cfranke

    cfranke Benutzer

    AW: Klangproblem mit Zephyr

    Das klang auf dem Sender etwa genau so. Es kann natürlich sein, dass durch die MP3-Kompression noch irgendwas verändert wurde, aber die Beispiele zeigen ganz gut, wie sich das angehört hat.

    Ich verstehe auch nicht, warum es beim Umschalten auf mono (im Studio wohlgemerkt, nicht am Zephyr) auf einmal geklappt hat. Eine Rückkopplung dürfte eigentlich auch nicht das Problem sein, da der Zephyr ganz simple angeschlossen ist: Mixer --> Zephyr --> Studio (ohne Rückleitung o.ä.).

    Einen Reset werde ich mal ausprobieren. Wenn der Nummernspeicher gelöscht wird, ist das nicht so schlimm. Danke schonmal für den Tipp.
     
  4. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Klangproblem mit Zephyr

    Verstehe ich nicht.

    Das Zephyr hat natürlich eine Rückleitung, das ist ja der Sinn eines Telefons. Vom Funktionsprinzip her ist ein ISDN-Gerät oder ein Hybrid ja nichts anderes. Nur muß halt eben das, was auf die Leitung gegeben wird, alles sein bis auf das hybrideigene Signal.

    Was ich mir vorstellen könnte, ist folgendes: Eure n-1 ist nicht sauber, und Ihr gebt auf einem (!) der beiden Stereo-Kanäle das Signal zurück. Ergo: es kommt zur Kopplung auf einem (!) Kanal. Wird dann auf Mono umgeschaltet, fällt die Kopplung selbstverständlich weg. Irgendwas ist wahrscheinlich an Eurer Pulteinstellung faul. Wenn der Mono-Schalter einfach nur Links und Rechts addiert dürfte bei einem Signal, das an sich schon mono ist (Telefon bzw. Zephyr bei entsprechender Einstellung), nichts passieren. Es wird nur lauter. Wenn aber dann eine Zerrung verschwindet, die im Stereo-Modus vorhanden, aber nicht in der Wave sichtbar ist, dann schreit das m. E. nach einer falschen Pulteinstellung.

    Daher ergeben sich für mich folgende Fragen:
    1. Was habt Ihr für ein Pult?
    2. Wieviele Summen hat dieses Pult?
    3. Welche Summe geht wohin, und was kriegt das Zephyr ab?
    4. Wie und mit welchen Pult-/Zephyr-Einstellungen geht Ihr vom Zephyr ins Pult?
     
  5. cfranke

    cfranke Benutzer

    AW: Klangproblem mit Zephyr

    1. Dateq BCS-70
    2. PGM, AUD, AUX (=3)
    3. PGM: Programm; AUD: PC, Zephyr; AUX: DAT, MD
    4. Zephyr geht an einen aktiven Splitter und von da aus per XLR ins Studio ans Pult. Dort ist beim Zephyr-Kanal AUD rausgedrückt (für n-1). Wie der Zephyr eingestellt ist, weiß ich nicht.

    Merkwürdig ist ja, dass wir den Rückkanal normalerweise nicht brauchen. Vielleicht sollte ich beim nächsten Mal nur einmal anwählen und damit nur die Verbindung vom Außenstudio ins Hauptstudio aufbauen, da die andere ja eh unnötig ist. Damit wäre das Rückleitungsproblem ja schon mal ausgeschlossen, oder?
     
  6. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Klangproblem mit Zephyr

    Warum geht der Zephyr erst in einen Splitter und dann erst ins Pult? Wer oder was bedient sich denn noch an dem Signal, das der Zephyr liefert?
    Worin unterscheiden sich PGM und AUX?
    Das kapiere ich nun gar nicht :confused: Du bist doch im Hauptstudio, oder nicht? Du willst eine Verbindung zum Außenstudio/zur AÜ. Du sitzt also im stationären Sendestudio und wählst die Nummer der AÜ, baust die Verbindung auf. Die ziehen am Pult ihre Quellen hoch, und Du hörst im Studio, was da draußen vor sich geht. Gleichzeitig sendest Du ja alles, was über diese AUD-Summe (?) bei Dir rausgeht, über das Zephyr zurück zur AÜ. Würden die im Ü-Wagen also ihren Zephyr-Regler aufziehen, würden sie Dich auf ihrer Summe haben. Das tun sie aber hoffentlich nicht, denn dann hätten wir ein ähnliches Problem, nämlich eine klassische Rückkopplung.
    Eine Rückleitung besteht also IMMER. Ob die an der Gegenstelle auch abgegriffen wird oder nicht, ist eine andere Frage, aber Du schickst ja zwangsläufig von Dir aus ein Signal in den Eingang des Zephyr. Einen zweiten ISDN-Kanal brauchst Du höchstens für eine höhere Tonqualität, aber irgendwie steige ich nicht so ganz durch, wer da was auf welche Summe schickt. Fakt ist jedenfalls: an irgendeiner Stelle gibt es TMI: too much input ;) An welcher Stelle das ist, kann ich von hier aus nicht sagen, das müßte man sich vor Ort angucken. Notfalls den Telos-Support anhauen.
     
  7. cfranke

    cfranke Benutzer

    AW: Klangproblem mit Zephyr

    Der Zephyr geht erst in den Splitter, um auf beide Sendestudios verteilt zu werden.

    Ich habe das alles aus der anderen Perspektive beschrieben. Ich sitze im Außenstudio und wähle das Hauptstudio an. Beim ersten Wählen baut er den Send-Kanal auf, beim zweiten Wählen den Receive-Kanal. Dieser Rückkanal wird, wie gesagt, nicht benötigt.

    Ich werde das mal ausprobieren. Morgen bekomme ich mal wieder die Chance dazu.
     
  8. cfranke

    cfranke Benutzer

    AW: Klangproblem mit Zephyr

    Dumb me: Problem gelöst.

    Der Zephyr empfängt standardmäßig in Stereo, schickt aber nur in Mono. Schnell auf L3 Stereo gestellt und Zack! - es geht!
     
  9. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Klangproblem mit Zephyr

    OK, verstehe ich zwar nicht so ganz, warum das problematisch sein sollte, aber gut. Wenn's jetzt geht, um so besser.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen