1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klassik Radio: Extreme Hotrotation

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Kreuzblende, 11. August 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kreuzblende

    Kreuzblende Benutzer

    Höre seit ein paar Tagen mal wieder viel KR, weil ich am Schreibtisch zu Hause arbeite. Leider nerven die mich mit einem Klavier-Stück, das mir verdächtig oft begegnete. Habs mal gechekt und bin erstaunt. Alleine HEUTE lief das Stück laut Homepage:

    11.08.2011 11:27:13 UhrTitel:Etüde cis-moll op.2 Nr.1 Komponist:Alexander Scriabin Solist:Lang Lang (Klavier) EAN:0089408058226 Label:Telarc

    11.08.2011 10:27:41 UhrTitel:Etüde cis-moll op.2 Nr.1 Komponist:Alexander Scriabin Solist:Lang Lang (Klavier) EAN:0089408058226 Label:Telarc

    11.08.2011 09:31:25 UhrTitel:Etüde cis-moll op.2 Nr.1 Komponist:Alexander Scriabin Solist:Lang Lang (Klavier) EAN:0089408058226 Label:Telarc

    11.08.2011 08:28:51 UhrTitel:Etüde cis-moll op.2 Nr.1 Komponist:Alexander Scriabin Solist:Lang Lang (Klavier) EAN:0089408058226 Label:Telarc

    11.08.2011 07:31:04 UhrTitel:Etüde cis-moll op.2 Nr.1 Komponist:Alexander Scriabin Solist:Lang Lang (Klavier) EAN:0089408058226 Label:Telarc

    11.08.2011 05:57:28 UhrTitel:Etüde cis-moll op.2 Nr.1 Komponist:Alexander Scriabin Solist:Lang Lang (Klavier) EAN:0089408058226 Label:Telarc

    Gestern kam das Stück zu 11 (!!!) Einsätzen, immer um kurz vor halb. Wie ist das möglich?? Wer plant sowas??
     
  2. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Die gehen wahrscheinlich davon aus, dass keiner mehrere Stunden am Stück hört.

    Wie lang ist das denn das Stück?
     
  3. Kreuzblende

    Kreuzblende Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Das glaube ich kaum. Auf ihrer Homepage geben Sie 199 Minuten Hördauer und 251 Minuten Verweildauer an...Das Stück dauert ca 3 Minuten, wird aber nie zu Ende gespielt. :wall:
     
  4. Kreuzblende

    Kreuzblende Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Und da ist es schon wieder: 12:28. Gibt es im Hamburger Studio lebendige Menschen? Merkt das da irgendjemand?
     
  5. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Wäre es jeweils kurz vor den Nachrichten, ginge es noch als Backtimer durch, sowas hat NDR 1 Niedersachsen auch schon des öfteren gemacht, dass dann immer dasselbe Instrumental bis zu den Verkehrsmeldungen (die dort ja vor den Nachrichten kommen) lief. Aber so...
     
  6. empire1970

    empire1970 Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Klassik Radio setzt einen Musikcomputer ein. In wieviel Unterkategorien mit welchen Bezeichnungen die klassische Musik dort vorgegeben ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich nehme aber folgendes an:
    Es gibt z.B. eine Musikkategorie "VZETUDE" mit der Vorgabe "Soft, Piano, Tempo-Stufe maximal 1plus oder 1minus". Und die Untergruppe VZETUDE kommt im Musikplan minimum jede Stunde einmal zum Vorschlag.
    Unglücklicherweise ist diese Musikunterkategorie aber nur mit sehr wenigen passenden Titeln geladen. Deswegen kommt dauernd der gleiche Titel zum Einsatz. Das ist so wie beim Skat und beim Mischen. Irgendwann kommen die gleichen Blätter wieder und wieder.
    Die Musikkategorie habe ich frei erfunden und benannt, die Vorgabe ebenfalls. Ich wollte es nur beispielhaft verdeutlichen.
    Angekommen?
    Es bleibt natürlich noch die Frage wer in Hamburg zuhört oder ob niemand Befugter in der Nähe ist, um in den Ablauf des Computers einzugreifen.
     
  7. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Und zu welchen Zeiten fährt diesere Musikcomputer slebständig das Programm? Nur um kurz vor halb oder immer?
     
  8. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Klassikradio soll die Superhits des 17., des 18., des 19. Jahrhunderts und von heute sooft dudeln können wie sie wollen. Entscheidend ist, dass die öffentlichen-rechtlichen Kulturprogramme ihren Auftrag wahrnehmen, und Anstelle von Häppchenbarock à la Mozarts Nachtmusike, Beethovens Fünfter, erster Satz oder Chartbreaker Lang Lang ganze und unterschiedliche Werke spielen. Insbesondere die norddeutschen ARD-Anstalten neigen dazu, sich auch in der Kultur immer mehr dem Wellendiktat zu unterwerfen.
     
  9. empire1970

    empire1970 Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Antwort auf NordlichtSH:
    Ist die Frage ernstgemeint? Ein Musikcomputer ist dazu da das Programm eines Senders titelmässig zu steuern. Eigentlich rund um die Uhr!
    Aber er ist auch nur so gut oder so schlecht wie man ihn mit entsprechenden Musikladungen füttert.
    Und wenn in einer Kategorie nach den Vorgaben nichts greift, wird eben nur ein Titel vorgeschlagen und abgespielt.
    Und wenn da ein Musikredakteur nicht von außen eingreift wird das eine Weile so bleiben.

    Ich habe hier eine für mich naheliegende Vermutung dargelegt, weil ich ähnliches im Popbereich einmal erlebt habe. Ob es wirklich so ist weiß ich nicht. Die Wahrscheinlichkeit spricht dafür.

    Ergänzung: Natürlich ist Lang Lang im Klassikbereich ein Chartbreaker. Daß das Stück deswegen vorsätzlich stündlich eingesetzt wird weigere ich mich zu glauben.
     
  10. DerPhil

    DerPhil Benutzer

  11. empire1970

    empire1970 Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Oha. Ich nehme mein Posting in wesentlichen Teilen zurück! Es ist Absicht, deutlich erkennbare Absicht. Um 13Uhr30 lief das betreffende Stück wieder.
    Hier rollt ein Experiment auf uns zu. Klassik mit einer Minimalplaylist und in hot rotation. Ausgang ist offen, in jeder Beziehung.
     
  12. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    @ empire: Sorry, die Frage war wirklich ernst gemeint aber vielleicht blöd formuliert: Ich meinte damit, ob der Titel vor ghalb möglicherweise gar nicht von einem Moderator live gefahren wird sondern durch irgendeine Options-Automatik ausgelöst wird. Ähnlich wie die Werbe-Option um XX:23 bei radioNRW.
     
  13. empire1970

    empire1970 Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Verstanden. Der Verdacht liegt nahe und es ist recht auffällig. Mindestens ist der Titel an einem fixen Zeitpunkt eingeplant. Daß ihn der PC selbständig abschießt glaube ich aber nicht. Dazu sind die zeitlichen Abweichungen zu groß.
    Ich prophezeie daß dieses Experiment schiefgehen wird. Gerade Klassikhörer wollen nicht wieder und wieder mit demselben Stück um die gleiche Uhrzeit praktisch stündlich beschallt werden. Da hat der Kollege etwas falsch verstanden beziehungsweise eine falsche Analyse angestellt. Man kann einem Klassiksender keine Minimalrotation überstülpen.
    Sollte die tägliche Verweildauer um die 60 Minuten betragen, dann soll er es eben versuchen! Für mich bleibe die Frage, wie lang diese Etude dann zu hören ist, in Tagen und Wochen gerechnet.
    Es könnte auch sein daß es morgen ein anderes Stück ist daß auf diese Weise rotiert. Und am Montag wieder ein anderes? Und so fort?
     
  14. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Wie kommt es das Stephan Heller einen Job bei einem guten Privatsender mit qualitätsanspruch, als Programmchef erhält? Was hat sich Ulrich Kubak der Eigentümer von Klassik Radio dabei gedacht, als er Ihn verpflichtet hat? Ist es nicht in Augsburg bekannt, was im laufe der Jahre aus Oldie 95.0 geworden ist?

    Stephan Heller war bis vor kurzem der Geschäftsführer von Oldie 95.0 in Hamburg, von dem Sender dessen Musikrotation kaum zu ertragen ist.
     
  15. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Liebe Leute, dass ein Programmchef, und sei er noch so "Formatradio-brainwashed", also quasi die lebendige Kreuzung aus Valerie Weber und Yvonne Malak, in einem Klassikprogramm eine Heavy Rotation mit Stundentakt einführt, glaubt ihr doch wohl selbst nicht!
    Es wird sich schlichtweg um einen Fehler handeln! Etwas peinlich ist, dass er dann nach sechs Stunden noch nicht behoben ist bzw. kein Mod in der Lage ist, diesen Fehler auszumerzen durch händische Umprogrammierung.
    Eine andere Möglichkeit wäre, dass es eine besondere Bewandnis mit diesem Stück hat: könnte ja Teil einer Promotion oder ähnlichem sein...das müsste dann aber entsprechend im Programm kommuniziert wäre.
    Dass es jedenfalls Absicht ist, Stücke im 60-Minuten-Takt zu rotieren, halte ich für ausgeschlossen.
     
  16. AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Ob Alexander Nikolayevich Scriabin wohl seine Freude an der Hot Rotation hätte oder ob er jetzt gerade im Sarg selber rotiert? :confused:
     
  17. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Seit Stunden?? Seit TAGEN!! Dass es eine Strategie der neuen Wellenleitung ist, würde ich auch nicht unterstellen. Das halte für absolut aushgeschlossen. Es muss sich um einen Fehler handeln, den aber erschreckenderweise irgendwie niemand in Hamburg mitbekommt. Das ist es, was ich mir nicht erklären kann...Tagelanges Voice-Tracking und die Crew ist ausgeflogen??;)
     
  18. Cart

    Cart Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Hat mal einer von euch nachgefragt bei KR, oder werden wir hier die nächsten Wochen noch mutmaßen?
     
  19. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Die Qualität hat stark nachgelassen, seit Stephan Heller der Programmchef geworden ist und es wird wahrscheinlich auch weiter sich in die Richtung bewegen. Ich habe die Entwicklung bei Oldie 95.0 verfolgt und kann mir vorstellen, was aus Klassik Radio in einigen Jahren wird. Bisher war ich ein starker Freund von Klassikradio, dieser Sender gehörte zu meinen Lieblingssender, weil er ein wirklich gutes Programm zu bieten hatte, das scheint leider jetzt zur Vergangenheit zu gehören.
     
  20. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Zum Wegfall der Cinemashow und den Vorgängen auf Facebook hat „Kreuzblende“ ein neues Thema erstellt. Inhaltliche Dopplungen habe ich daher an dieser Stelle entfernt.
     
  21. empire1970

    empire1970 Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Doch.
    Ja. Es bliebe das Stilelement des "powerplay", den in früheren Zeiten Stationen wie 208 oder Veronica im Programm hatten. Dabei handelte es sich immer um einen aktuellen Titel. Dieser wurde fast stündlich rund um die Uhr eingesetzt.

    Klar ist daß der bewusste Titel bewusst gesetzt ist. Ergo will man damit etwas bezwecken. Ich ziehe aber mal Erkundigungen ein, bei Formatfragen gibt es kompetentere Leute.
     
  22. laser558

    laser558 Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Formataufbauänderung bei klassik radio?: Selbst wenn man unter Kollegen telefonieren würde glaube ich nicht an eine erschöpfende Antwort. Wenn ich sie bekäme dürfte ich die Inhalte wahrscheinlich nicht veröffentlichen.
    Aber wir können es selbst analysieren:
    empire1970 hat mit der Erwähnung des powerplays eine wahrscheinlich richtige Vermutung geäussert. Sollte es sich um einen solchen handeln, dann wird nächste Woche an gleicher Stelle ein anderer Titel eingesetzt werden. Immer kurz vor halb auf der Stundenuhr und stündlich. Bitte darauf achten und reinhören!

    Überlegungen auch Klassik- und Kulturwellen eine gewisse Durchhörbarkeit zu geben sind so neu nicht. So richtig umgesetzt bzw. gewagt hat es noch niemand. Vorstöße und Denkansätze scheiterten bisher immer an den Vetos aus den Funkhäusern. Sehr oft sind solche Wellen eine Ansammlung von outgesourcten Programmen aus anderen Wellen plus Kinderprogramm, Buchbesprechungen, kulturellem Veranstaltungskalender, Livekonzerten und einer musikalischen Bandbreite von Schwanensee bis Mendelssohn-Bartholdy. Viele Klassik- und Kulturwellen erinnern mich an einen programmlichen Schuttabladeplatz.

    Einfacher wird es da bei dem privaten Anbieter klassik radio. Dieser setzte von Beginn an auf eine Selektion besonders beliebter und bekannter Stücke aus dem Klassikbereich. Von Beginn an waren solche Stücke auch in einer deutlich wahrnehmbaren Rotation zu hören.

    Mit der Erfahrung die der neue PD bei anderen Stationen gesammelt hat, versucht er allem Anschein nach diese auch in einem Klassikbereich zu verwirklichen. Dazu gehört dann auch die Idee, einem aktuellen Stück einen festen Sendeplatz innerhalb der Stunden- und Musikuhr zu geben.
    „Payola“ scheidet wahrscheinlich aus. Dazu müsste das Stück jedes mal angesagt werden, um eine Wirkung auf dem Kaufmarkt zu erzeugen. Dies ist jedoch nicht der Fall?

    Auf den ersten Blick ist es eine gute Idee. Die jüngere Hörerschaft wäre ein weiteres Motiv. Und es gibt auch im Klassikbereich eine eigene „Chart“ und viele Neuerscheinungen.
    Ich gebe aber zu bedenken daß die Einschaltdauer bei klassik radio mit mehr als drei Stunden recht lang ist. 142 bis 199 Minuten wird dort zugehört und das sind wirklich gute Zahlen. Wenn ich einen Ratschlag erteilen dürfte, würde ich einen zweistündlichen Einsatz empfehlen.

    Sofern es sich um eine Art „powerplay“ handelt! Das wissen wir alle nächste Woche. Wenn das monierte Stück am Montag immer noch kurz vor halb läuft ist etwas schrecklich schief gelaufen. Und ich müßte mir eine neue Erklärung ausbrüten.
    Bis nächste Woche!
     
  23. AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Ein bezahlter Powerplay für einen Künstler, der seit 1915 tot ist? Das klingt ungewöhnlich. Payola? Klassik Radio-Moderatoren, die von windigen Produzenten mit Geld und Einladungen bestochen wurden, immer und immer wieder dies eine Lied zu spielen, das nicht mal angesagt wird?
    Also, mir persönlich scheint die Vermutung eines technischen Fehlers plausibler :)
     
  24. TS2010

    TS2010 Benutzer

    AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Hm, mir will noch nicht so wirklich die Sinnhaftigkeit hinter dem Powerplay einleuchten, wobei ich nicht ausschließen will, dass ihr Recht habt mit eurer Vermutung. Aber normalerweise werden doch gerade neu erschienene Titel in dieser Weise rotiert, siehe zum Beispiel die Radiopremiere von "Born This Way" in den USA. Dieses Stück von Lang Lang ist aber schon im Jahr 2002 erschienen, deshalb fiele für mich der Hauptgrund weg, warum man einen Titel in dieser extremen Weise durchnudelt.
     
  25. AW: Klassik Radio: Extreme Hotrotation

    Zur Kenntnisnahme: Der Titel wurde am Donnerstag, den 11. August, um 23:29 Uhr letztmalig eingesetzt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen