1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kooperation mit VIVA

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von sendestelle.de, 08. Februar 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sendestelle.de

    sendestelle.de Benutzer

    Was wird denn jetzt eigentlich aus der Kooperation zwischen R. NRW und VIVA für VIVA-Radio ?
     
  2. fmlistener

    fmlistener Benutzer

    Ich habe gehört, daß hinter den Kulissen eifrig geplant wird. Angeblich hält sich VIVA noch etwas raus. Allerdings sollen Powerradio und VIVA Radio wohl nicht fusionieren. Powerradio wird angeblich parallel weitergeführt.
     
  3. Peter Pan

    Peter Pan Benutzer

    Viva-AM startet vermutlich im Sommer - angepeilt ist der Juni. Das hat Gorny über seine Pressestelle veröffentlichen lassen. Darin spricht er - was die Zielgruppe und die Musikauswahl angeht - von einer Konkurrenz zu EinsLive. Im News-Bereich solle Viva-AM ein "CNN des Radios" werden, so Gorny.
     
  4. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    Hat Gorny sich den Verstand weggekokst? Will er für die "1-LIVE"-Zielgruppe "CNN im Radio" machen? Ein News-Kanal mit Kindermusikumrahmung?? Welche manpower stellt er sich denn da vor?
    Ich hätte auch noch `nen Vorschlag: Heavy Metall mit Hörspielen. Aber auf Kurzwelle!
     
  5. sendestelle.de

    sendestelle.de Benutzer

    @Rösselmann: auf Kurzwelle? Ich bin dabei! coolgrins...
     
  6. Gavenport

    Gavenport Benutzer

    Ist wohl erst im Oktober soweit - die Telekom schläft wohl...
     
  7. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    Oktober? Na prima, da ist ja noch genug Zeit, den Quatsch ganz abzusagen! Jeder, der sich ein Bild über die Chancen des Projektes machen will, soll mal auf seiner Negerdisco versuchen, einen Mittelwellensender zu hören, wenn der Fernseher an ist und der PC läuft. Aber vielleicht merken die Kinder ja auch gar nicht, wie beschissen das klingt, weil sie sich die Ohren eh schon längst beim letzten Rave endgültig auf Altersheimniveau runtergepfiffen haben.
     
  8. Gavenport

    Gavenport Benutzer

    es geht wohl eher darum, den fuß bereits in der tür zu haben, wenn mittelwelle digitalisiert wird und qualitätsmäßig kein unterschied mehr zu ukw besteht...
     
  9. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    Sicher! Schön! Aber: Wann wird das sein? Wann wird flächendeckend senderseitig auf diese Technologie umgerüstet? Wer wird welche Empfänger dafür zu welchem Preis unters Volk bringen? Außerdem dachte ich eigentlich, daß wir in 5 Jahren alle Radio per Mobiltelefon hören (UMTS!). Kaufmännisch gesehen sollte man in absehbare Trends, nie aber in eine völlig nebulöse Zukunft investieren!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen