1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kratzendes Airmate

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von |@gent 001|, 18. Januar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. |@gent 001|

    |@gent 001| Benutzer

    Hallo zusammen,

    ich habe schon vor längerer Zeit ein gebrauchtes Airmate erworben. Leider ist es inzwischen so, dass etwa fünf von acht Fadern kratzen. Heißt, dass die Musik kratzt, wenn die Fader aufgezogen sind und mal der rechte, mal der linke Kanal leiser ist als der andere. Erst wenn ich den Gain am Drehpoti richtig aufdrehe und die Kanäle so "durchpuste", geht das Kratzen vorübergehend weg.

    Was kann ich da machen? Weiß jemand, wie man das Airmate aufschrauben kann, um die Fader zu reinigen? Ich kann ja nicht 8x5 Drehpotis inkl. ihrer Schrauben abziehen... An die Fader scheint man sonst nicht ranzukommen, obwohl an jedem Kanal oben und unten eine Schraube ist.

    Jemand 'ne Idee? Ich wäre sehr dankbar!
     
  2. yps77

    yps77 Benutzer

    AW: Kratzendes Airmate

    Ich habe jetzt kein Airmate hier, aber wenn die Potis mit einer Kontermutter befestigt sind, dann tippe ich stark darauf, dass sie mit der oberen Abdeckung verbunden sind und man sie nicht abschrauben muss, um diese abzunehmen.

    Versuch macht klug.
     
  3. gogetter

    gogetter Benutzer

    AW: Kratzendes Airmate

    Als Soforthilfe kannst du von Kontakt das Tuner Spray 600 nehmen und einen kurzen Sprühstoss in den jeweiligen Faderschlitz sprühen und den Fader auf und ab bewegen. Wenn das nix bringt, hilft nur der Austausch der Fader. Da ich das Airmate im Detail nicht kenne kann ich dir leider nicht sagen wie man es aufschraubt. Da können dir sicher Andere hier helfen.
    Gruß
    gogetter
     
  4. |@gent 001|

    |@gent 001| Benutzer

    AW: Kratzendes Airmate

    Danke euch beiden für die wertvollen Hinweise.

    Ich habe das Pult jetzt tatsächlich aufgeschraubt bekommen, ohne sämtliche Potis abgemacht zu haben. Hatte beim letzten Versuch anscheinend nicht alle Schrauben gelöst - jetzt ist es mir gelungen. Danke für den Zuspruch, Torben, ohne hätte ich es wohl nicht mehr versucht! :)

    Das Kontaktspray ist schon bestellt. Mal sehen, was sich damit am Wochenende "reparieren" lässt.
    Die Fader lassen sich jedenfalls nicht ohne Lötkolben austauschen, wenn ich das richtig sehe. Wenn das Kontaktspray also nicht helfen sollte, dann kann ich das Pult wohl in die Tonne hauen...
     
  5. codo

    codo Benutzer

    AW: Kratzendes Airmate

    Das TunerSpray wird nur eine begrenzte Zeit lang gut gehen.
    Danach wird das Kratzen wieder einsetzen.
    Um es gut zu machen ist es empfehlenswert die Potis auszutauschen.
     
  6. Junior

    Junior Benutzer

    AW: Kratzendes Airmate

    Servus,

    ich hatte mein Airmate vergangenes Wochenende zufällig mal auf. Die Fader sind nur an die Platte geschraubt und mit einem Steckkontakt mit der Kanal-Platine verbunden. Du solltest die Fader also ohne Lötkolben austauschen können. Jedoch habe ich keine Ahnung, was die Fader im Austausch wohl kosten mögen.

    Die Kontaktspraylösung ist sicher nur für kurze Zeit sinnvoll. Auf lange Sicht wirst du um einen Austausch sicher nicht herumkommen. Wie alt ist denn das Pult und wie im Einsatz? Würde mich interessieren, um abzuschätzen, wie alt die Dinger so werden können.

    Junior
     
  7. |@gent 001|

    |@gent 001| Benutzer

    AW: Kratzendes Airmate

    Die Frage kann ich dir leider nicht beantworten, da ich das Pult wie oben geschrieben gebraucht gekauft habe und leider nicht weiß, wie alt es ist.
     
  8. Munzel

    Munzel Benutzer

    AW: Kratzendes Airmate

    Hallo,

    also Potis mit irgendwas besprühen hilft in der Mehrzahl der Fälle nur kurzfristig. Zuverlässiger ist es, die Potis auszubauen (dafür sind nur 3-5 Leitungen abzulöten). Dann vorsichtig zerlegen, mit reinem Alkohol säubern. Oxydierte Teile mit Glashaarpinsel reinigen, mechanische Teile leicht fetten (z.B. mit Wick Vaporub). Wenn die Schleifbahn staubdicht verpackt ist, auch diese leicht damit fetten. Zusammenbauen, einlöten, fertig.
    Vor 30 Jahren (also bevor der Wahn mit dem Baugruppentauschen losging) war das Tagesgeschäft bei jedem Funkmechaniker.

    MfG
    Munzel
     
  9. Cavemaen

    Cavemaen Benutzer

    AW: Kratzendes Airmate

    Tipp: beinahe fast alle neueren Mischpulte laufen in VCA-Technik. VCA heit: Voltage controlled Amplifer.

    Der Regler steuert keine Modulation, sondern nur die Spannung für die OP-Amps, also die Verstärker-ICs.

    Sollten die Fader (Regler) was haben, gebe das massive Pegelsprünge!

    Prüfe bitte die Spannungsversorgung und tausche die Kondensatoren aus, welche die Spannungen der Krabbeler (ICs) stabilisieren. Wenn die zu viel an Kapazität verloren haben, dann laden die sich nicht genügend auf, die Spannung bricht weg und die ICs hören sich mit aufgeschalteter Modulation kratzend an.

    Aber wie gesagt; erst alle Netzteilspannungen unter Last prüfen (+15V -15V meistens).

    Rudy
     
  10. nicolai

    nicolai Benutzer

    AW: Kratzendes Airmate

    Aber vorher noch am Diesel die Zündkerzen wechseln!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen