1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kurzfristige Miete eines Orban FM 8200?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von TheSpirit, 02. Oktober 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    Liebe Forengemeinde,

    ich suche kurzfristig, für dieses Wochenende, einen Orban FM 8200 zur Miete. Sicherlich kein einfaches Vorhaben, aber vielleicht liegt ja noch irgendwo einer im Keller, der mal kurzzeitig eingesetzt werden möchte.
    Einfach PN an mich.

    Danke!
     
  2. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Wenn es auch ein Optimod 8101/B mit SPL Vitalizer tut, können wir drüber reden.
     
    Radioverrückter gefällt das.
  3. yps77

    yps77 Benutzer

    Oder einen PC mit 192kHz-Soundkarte und Stereo Tool nehmen....
     
  4. Tonband

    Tonband Benutzer

    Was soll denn der Quatsch? :rolleyes:

    Also wenn ich das richtig verstanden habe wird das Tonsignal nach allen Regeln der Kunst verbogen bis es richtig scheppert um danach die Verzerrungen mittels weiterer Krachproduktion zu verdecken. Sogar verlorene Information (Clipping) wird mittels dubioser Spekulation 'wieder' hinzugefügt. Toll!

    Und das alles natürlich "ohne Beeinträchtigung der Qualität". Wer glaubt denn den Scheiß?? Das können die ihrer Oma erzählen. :wow:

    Na das wäre doch mal ein sinnvoller Ansatz ... wenn es denn überhaupt noch "Peaksignale" geben würde die sich von dem Einheitsbrei abheben.

    --> Übrigens hat das Bob Orban vor dreissig Jahren schon gemacht.

    Na ja, irgendwann wird sich dieser Dilettantenkram ja mal totgelaufen haben. :).
     
  5. yps77

    yps77 Benutzer

    Die Firma Omnia scheint es zu glauben. Die hat den Declipper-Algorithmus nämlich lizenziert und in ihren Omnia 9 integriert.

    Ich hab mir den Declipper angehört, und es funktioniert wirklich. Wie genau, das weiß vermutlich nur der Autor - aber irgendwie erkennt der Algorithmus die "abgeschnittenen" Spitzen und interpoliert die Werte passend, so dass das Knistern verschwindet.
     
  6. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

  7. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    Na geil, da soll der Omnia Peaks erzeugen und die Matsche verbessern .... Und dann sieht der Stream so aus, totgefahren auf 0 dBfs ... Leute! :- )
     

    Anhänge:

  8. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    Es geht sich nicht um die wiederhergestellten peaks.....
    Beim declipping verschwinden auch die harmonischen (die beim clippen entstehen).
     
  9. jangk

    jangk Benutzer

    Es geschehen noch Wunder :)
     
  10. Peter99

    Peter99 Benutzer

    Declipper demo Video:


    Auch interessant: BS412 ohne Dynamik-verlust - Das Schlagzeug verschwindet nicht im Hintergrund und das macht Freude!
    [​IMG]
     
  11. marillenfreund

    marillenfreund Benutzer

    ...oder man nimmt Audio einfach mit Sach- und Fachverstand auf, was Clipping des digitalen Mediums vermeiden würde :D . Allerdings wird ja dieser "tolle Effekt" teils beim Mastering bewusst genutzt um die Loudness noch weiter zu maximieren, weil alles andere zu keiner weiteren Steigerung führt :wall: . Insofern könnten sich die entsprechenden Mastering Fachleute und Künstler beim Erfinder des Declippers beschweren, weil der nun die teuer bezahlte Loudnssmaximierung zunichte macht ;)
    Aber als Rettungstool ist das sicher ganz gut zu gebrauchen, wenn bei der Aufnahme mal etwas schief gelaufen ist. Ich hoffe nur, dass wir uns einig sind, dass wir hier nie das hören, was im Original da war.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen