1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Legal auf UKW senden?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von zemljotres, 23. Januar 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. zemljotres

    zemljotres Benutzer

    Hallo zusammen!
    Ich habe einen UKW Sender mit 350mW Sendeleistung. Ich weiß dass es illegal ist den zu betreiben aber was wenn ich eine Frequenz außerhalb diesen Bereich nehme 87.5 - 108 Mhz (z.B. 108,6MhZ) manche Analoge Empfänger können es empfangen, wäre es dann legal?
    PS: Ich bin aus Österreich
     
  2. webradioo

    webradioo Benutzer

    Mach erst mal die Schule fertig.
     
    PureIgnoranz und Radioverrückter gefällt das.
  3. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    Legal wäre eine Ausstrahlung mit einem Diodensender im Bereich um 300 THz.
     
  4. StageManager75

    StageManager75 Benutzer

    Österreich hat sicher auch so was wie die Bundesrepublik mit ihrer Bundesnetzagentur.
    Lass Dir dort mal den Frequenzverteilungsplan geben. Du wärst erstaunt, wie eng das Frequenzband belegt ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das in Österreich erheblich anders ist - insbesondere da Funktwellen bekanntlich nicht an Ländergrenzen halt machen.
    "Frei" im Sinne von "Kostenlos, aber mit engen Auflagen was Technik, Leistung... betrifft" ist die Nutzung der ISM-Bänder. Da gibt es was im 800-MHz-Bereich (wo die LPR und PMR-Funkgeräte arbeiten) und im 2,4 GHz-Bereich (wo sich z.B. Garagentoröffner, DECT... tummeln). Ach ja, CB-Funk ist auch noch so eine Kiste und sicher gibt es noch ein paar andere Dinge.
    Aber "frei" im sinne von "Legal, dass ich tun kann was ich will" dürfte kein Bereich sein.
    Werd Amateurfunker, die dürfen noch mehr (wissen aber auch besser Bescheid, was sie tun).
     
  5. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Im Gegenteil. Ausserhalb des UKW-Rundfunkbandes wird es richtig kriminell, weil Du dann nicht nur die Unterhaltungsbedudelung des gemeinen Volkes störst, sondern wichtige Funkdienste, die unterhalb oder oberhalb senden. Ich weiss nicht genau, was in Österreich oberhalb 108Mhz sendet, hierzulande ist es der Flugfunk. Was passieren kann, wenn dieser gestört wird, brauche ich glaub nicht zu erklären. Deshalb bleibt besser jedermann, der mit irgendeiner illegal betriebenen HF-Quelle spielt, die mitunter kein sauberes Signal liefert, sondern ein ganzes Arsenal an Oberwellen, ein gutes Stück unterhalb von 108MHz.
    Übrigens habe ich schon gelesen, dass das illegale Betreiben einer Sendeanlage in Österreich härter bestraft wird als in Deutschland, wo es eine blosse Ordnungswidrigkeit darstellt. Na gut, letztlich muss jeder selbst wissen, was er tut.

    (Mein Tipp wäre: Wenn Du einen blossen Reichweitentest machen willst, dann führe den doch im CB-Funk-Bereich bei 27MHz durch. Da ist eh kaum noch Betrieb und das dürfte als Kavaliersdelikt durchgehen. TV-Band I ist momentan auch gähnend leer...)
     
    donnerwolke gefällt das.
  6. MikeBatt

    MikeBatt Benutzer

    LOL der ist Cool, aber Du hast Recht
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen