1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leises Netzteil für PC... aber welches?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von bobbe, 16. November 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bobbe

    bobbe Benutzer

    Hallo,

    ich möchte einige PCs mit leisen ATX-Netzteilen ausrüsten. Es handelt sich um PCs die im Studio stehen. Die Preisspanne dieser Teile ist ja recht unterschiedlich, vermutlich auch die Qualität und "Lautstärke".

    Je größter der Durchmesser des Netzteillüfters desto leiser das Netzteil, denke ich mal so.

    Hat denn jemand damit schon Erfahrungen gemacht und kann bestimmte Hersteller / Produkte empfehlen?

    Gruß bobbe.
     
  2. sendmail -f

    sendmail -f Benutzer

    AW: Leises Netzteil für PC... Aber welches?

    Du wärst vermutlich in einem Hardewareforum besser aufgehoben, da dort mehr Leute mit entsprechender Erfahrung sind ;)
    Ich schildere dir aber gerne meine eigene Erfshrung:

    Netzteile mit Lüfter sind für ein Studio nur selten leise genug, ausser sie stehen in einem extra Kasten/Schrank mit Schalldämmung. Allein aus dem Grund, dass sie mit der Zeit immer lauter werden, da, grad bei Billignetzteilen, die Lüfter schnell nen Lagerschaden haben.
    Ich empfehle dir ein Netzteil komplett ohne Lüfter (Hersteller müsste ich raussuchen, aber in der Bucht gibts sowas). Dazu konsequent dann eine Wasserkühlung ohne Lüfter um praktisch alle Lärmquellen zu eleminmieren.

    Die vermutlich billigere Alternative ist aber, den Rechner aus dem Zimmer zu verbannen und die Kabel entsprechend zu verlängern.

    In Studio- und Sendertechnik würde das mal diskutiert, vielleicht kann jemand den Link zum Thread posten, ich weiss ihn nicht mehr und hab jetzt keine Zeit zum suchen ;)
     
  3. DS

    DS Benutzer

    AW: Leises Netzteil für PC... aber welches?

    In der aktuellen c't sind zwei PC-Konfigurationen für besonders leise PCs aufgelistet. Auch im Netz wirst du Tipps dafür finden.

    Was das Netzteil angeht, so sind die BeQuiet-Modelle nicht schlecht, allerdings auch nicht ganz billig. Wenn du gar keine Geräusche haben möchtest, solltest du bei den Komponenten auf passive Kühlung setzten. Allerdings benötigst du dafür eine sehr gute PC-Kühlung, da die Abwärme der Geräte aus dem Gehäuse raus muss. Dann musst du auf eine geräuscharme Festplatte achten und diese zusätzlich mit Gummi-Unterlegscheiben ausrüsten.

    Du merkst, wir kommen in einen Bereich, wo es wirklich teuer wird. Da ist es eine Überlegung wert, die PCs tatsächlich "auszulagern", wie sendmail schon sagte.
     
  4. thegermanguy

    thegermanguy Benutzer

    AW: Leises Netzteil für PC... aber welches?

    Was soll dein PC denn machen? Wenn du damit nicht gerade besonders recheneintensive Aufgaben bewältigen willst brauchst du auch keine stromschluckenden Komponenten, was sich wiederum in geringerer Verlustwärme bemerkbar macht.
    Ich würde dir auch raten die aktuelle C't zu konsultieren oder als Alternative einen Laptop in Erwägung zu ziehen - Tastatur und Monitor extern anschließen und schon hast du einen sehr Strom-und platzsparenden Rechner, fast schon so schön wie ein MAC. ;) Allerdings sollte man bei den Laptops auch die Tests gewissenhaft lesen, manche von den Teilen machen auch eine Menge Lüfterlärm.
     
  5. DS

    DS Benutzer

    AW: Leises Netzteil für PC... aber welches?

    Die neuen Wind PCs mit Intel Atom sollen auch sehr leise sein und lassen sich sogar an einigen Flachbildmonitoren befestigen. Mit ca. 300€ (inkl. OS) sind die Teile auch recht günstig. Der Atom hat zwar nur 1,6 GHz, aber für Audioanwendungen reicht das allemal aus. So viel zur Mini-PC-Variante.
     
  6. m3z

    m3z Benutzer

    AW: Leises Netzteil für PC... aber welches?

    Vor ein paar Jahren hatte ich mir mal ein (recht teures) sogenanntes "lüfterloses" Netzteil gekauft (da ich Musik mache und der Lärm dabei störte), aber davon kann ich nur abraten, nach einiger Zeit schaltet sich dadrin nämlich trotzdem ein Lüfter ein.

    Zumal ich dabei feststellen mußte, dass der Netzteillüfter gar nicht den meisten Lärm verursachte sondern die CPU Kühlung.

    Vielleicht ließe sich heutzutage mit einer Wasserkühlung die Lautstärke reduzieren? Da fehlt mir allerdings die Erfahrung, ich bin letztendlich auf Laptops umgestiegen.
     
  7. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Leises Netzteil für PC... aber welches?

    Gehäuse / Netzteile von Silentmaxx sind so leise dass ich die ruhigen Gewissens empfehlen kann. Natürlich nicht für 2,50 EUR.
     
  8. thegermanguy

    thegermanguy Benutzer

    AW: Leises Netzteil für PC... aber welches?

    Die Wasserkühlung bringt dir auch nichts außer daß due die Wärme zunächst einmal dorthin abführst wo mehr Kühlfläche zur Verfügung steht und dort ist dann meistens auch wieder ein Lüfter angebracht. In einem Test habe ich mal gelesen daß Wasserkühlung gegenüber gut konstruierten Luftkühlern keine thermischen Vorteile bringt.

    Interessant ist das Konzept von Apple; Da sind nicht weniger als fünf Lüfter im Gehäuse verbaut, die müssten eigentlich eine Menge Krach machen. Tun Sie aber nicht weil jeder für sich langsam drehen kann und die gemeinsam beförderte Luftmenge ( auch Danke eines cleveren Temperaturzonen-Konzeptes ) auch bei niederen Drehzahlen verhältnismäßig groß ist.
     
  9. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Leises Netzteil für PC... aber welches?

    Die Silentmaxx-Lüfter lassen sich auch in bestehende Netzteile/Systeme gut nachträglich einbauen (gibts glaube ich bei Conrad und Consorten als Einzelteile in allen Standardgrößen), habe damit eine Backup-Library auch schon ruhiggestellt... im normalen Betrieb nichts mehr zu hören, erst oberhalb von 30° Raumtemperatur merkt man was vom Lüfter.

    Gruß,
    Croydon
     
  10. eBill

    eBill Benutzer

    AW: Leises Netzteil für PC... aber welches?

    Aktuell kann man Netzteile von Seasonic sehr empfehlen, und zwar die S12II-XXX-Serie (Datenblatt - lange Ladezeit!) ... die sind sehr leise, sehr guter Wirkungsgrad (und damit kühl), sehr zuverlässig und sind von den Anschlüssen her sehr gut ausgestattet. Ich habe schon mehrere Seasonic S12II verbaut - jeweils zur besten Zufriedenheit.

    Von be quite! muß man aktuell leider abraten - die hatten von früher her eine sehr gute Reputation. Eine ganze Weile schon gibt es Probleme mit Zuverlässigkeit und Lebensdauer. Mir selbst ist eins regelrecht abgeräuchert - vorher Instabilitäten, dann plötzlich Qualm und Gestank hinten aus dem Netzteil. In vielen PC-Foren wird Ähnliches berichtet.


    eBill
     
  11. Bone

    Bone Benutzer

    AW: Leises Netzteil für PC... aber welches?

    moinsen erstmal.;)
    Der Beitrag ist ja schon etwas älter,aber ich klinke mich trotzdem einmal ein.
    Ich selber mache jetzt schon seit über 2 1/2 Jahren Webradio und habe auch schon sehr viel probiert weil immer wieder die probleme mit den Lüfter aufkamen bzw.wenn das Rode Mic aufgerissen wurde . Zu Silentmax Gehäuse:Bloß nicht sowas.Das Gehäuse ist gedämmt und kann dadurch die warme luft nicht ableiten .Dieses sollten nicht nur die lüfter machen sondern auch das Gehäuse.Es müßen deutlich mehr Lüfter montiert werden.Lian Lan bauen sehr gute Gehäuse. kompl. aus alu und sehr gute Wärme ableitung und ausreichend platz für Laufwerke.Was für ein Netzteil?? Ich selber nutze ein Enermax Liberty 500 . Das reicht völlig aus .Unnötige Stromabnehmer auslagern (externe Geräte) Das oben beschrieben Seasonic habe ich selber probiert ,und muß sagen das es im vergleich zu meinem Enermax deutlich lauter war.
    Zu meinem Rechner:
    Gehäuse Lian Lan .Kompl. Wakü bis auf Netzteil.
    Mainboard ,chipsätze und mosfeet Wakü
    2 x Nvidia graka (4 monibetrieb) (Wakü)
    4 x Festplatte im Gehäuse (schallschutz und Wakü)
    Intel core 2 Duo (2x4000 Mhz getaktet Prime stabil)
    3Gb Ram Luftkühler (reicht völlig aus)
    Radiator und Pumpe ist im Keller montiert (passiv reicht auch in der wohnung,wird auch für Cluster Systeme verbaut)
    Soundkarten 19'' extern, Sound hat in einem rechner nichts zusuchen (positiv einen stromabnehmer wieder weniger)
    Alle Laufwerke extern,werden nur bei Bedarf angemacht.
    Gehäuse gut von dem Boden entkoppeln.
    Von Wakü Netzteilen bin ich wieder weg.Sie halten nicht lange.
    Der Rechner selber steht unter dem Sendepult. Der Platz vom Rechner wurde mit Matten verkleidet und schluckt dem restlichen Schall vom Enermax und der war schon nicht mehr laut (aber durch das rode noch hörbar)
    Für mich das leiseste system was ich gehört habe
    Die anderen 2 Rechner stehen im Keller und werden über KVM gesteuert.(Stream Rechner und Server)
    Aber alles sollte vorher gut überlegt werden.
    Senderechner usw. sollten keine Zocker Rechner sein. Die Abnehmer so klein wie möglich halten.
    Und immer versuchen die Verlustwärme so gering wie möglich zuhalten.

    Gruß Bone ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen