1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Studio Rebstock, 07. April 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    Hallo zusammen,

    vielleicht habe ich es noch nicht gefunden, aber unsere Ratschläge bei Internetradio-Neuvorstellungen wiederholen sich ja doch immer wieder.
    Wie wäre es, wenn wir so eine Art "Knigge für Internetradios", Untertitel: "Das sollte während einer Sendung vermieden werden" hier einrichten?
    Wenn es so etwas jedoch schon gibt, dann kopiere ich meinen Beitrag dort rein.

    Mir ist nämlich - und das ist der aktuelle Anlass - beim hören mehrerer Stationen aufgefallen, dass die bei ihren Chats die Klicktöne oder sonstige Systemsounds nicht abstellen. Und wenn das alles über einen PC läuft und ein und die selbe Soundkarte für alles verwendet wird, dann nervt das Geklicke bei jeder Chat-Nachricht schon.
    Offensichtlich merken das die Moderatoren gar nicht mehr.

    Solche - wahrlich gut gemeinten - Ratschläge könnten wir doch mal in Form eines Leitfadens sammeln, oder? In den FAQs sehe ich das Thema nicht wirklich, denn wer fragt schon danach?
    Aber als Tippsammlung kann man immer mal wieder schnell darauf verlinken.

    Gruß, Uli
     
  2. Steve Wilson

    Steve Wilson Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Was soll dabei herauskommen? Tipps werden im allgemeinen nur sehr selten angenommen das sieht man doch hier zu genüge. Zum anderen gelten für Moderatoren im Netz eigentlich die gleichen Bedingungen wie im kommerziellen, da sollte man sich einfach mal ein paar Bücher von Profis holen und sich daran orientieren. Sicherlich kann man nicht alles 1:1 übersetzen, dennoch die Grundregeln bleiben gleich.
     
  3. Marianne

    Marianne Gesperrter Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Hallo @Studio Rebstock

    Deinen Gedankenansatz finde ich ganz nett. Du solltest aber beachten, das Internetradio lediglich eine Plattform von Internetanwenden und Nutzern ist, also mit herkömmlichen Rundfunk überhaupt nichts zu tun hat.
    Internetradio ist nicht professionell und wird von ALLEN Stationen als Hobby betrieben. OK die einen haben mehr gute Konnections die anderen weniger, Die mit den guten Kontakten blasen sich halt etwas mehr auf, aber wenn man erst mal dahintergekommen ist, dass sich Kontakte auch ohne finanziellen Aufwand betreiben und ausnützen lassen........ ist es ein leichtes, sich als professionelles Internetradio anzuprangern.
    Lass den Nutzern seinen Spaß, darum geht es letztendlich. Ob nun Internetradio- (ich würde es eher als Community für Musik begeisterte und geltungssüchtige) oder sonst wie heißt, es ist und bleibt eine Art nichtbeachtenswerter offener freier Communitys denen ein vernünftiges Internet Portal fehlt und die eben NUR streamen.
     
  4. Dannyboy

    Dannyboy Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Deutsch ist Glückssache, das sieht man bei den Internetradios, und das sieht man, wenn darüber diskutiert wird.

    Aber zumindest damit hat Marianne Recht:

    Zwar auch Buchstabensalat, aber inhaltlich sehr treffend.
     
  5. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Marianne, ich muss Dir leider wiedersprechen ... Internetradio ist nicht einfach ein Hobby, sondern sollte man schon durchaus Ernst nehmen und ebenso ernsthaft betreiben. Spaß macht Internetradio eigentlich erst, wenn man es genau so sieht. Sicherlich ist es für 98% der Internetradiobetreiber ein "Hobby", aber wenn es ein Hobby ist frage ich mich, wie es sein kann, das man gerade sein Hobby so verkommen lässt. Ein Modelleisenbahnfreak betreibt sein Hobby ja auch nicht einfach in dem er ein paar Gleise hinklatscht, sondern er baut Häuschen dazu etc. blos die Internetradiobetreiber meinen das sie das drumherum nicht bräuchten und wenn man sie darauf anspricht fangen sie das jammern an.

    Musst Dich blos mal bei den Internetradiovorstellungen umschauen, da finde ich persönlich nicht viele Leute die sich damit beschäftigen Ihr "Hobby" wenigstens etwas zu pflegen.

    Leider!

    Gruß
     
  6. Marianne

    Marianne Gesperrter Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    @Flugsaurier

    Glaubst du das mit jeder verkauften Modelleisenbahn in Deutschland eine professionelle Eisenbahnanlage betrieben wird? Viele kaufen sich so ein Teil, bauen es m Wohnzimmer auf , dann bauen sie es wieder ab, dann wieder auf und sicherlich bauen nur 10 % so das es den wirklich professionell wirkt, aber die restlichen 90 % haben zumindestens Zeitweise ihren Spaß.
    Aber JA es ist ein nettes Hobby, wenngleich auch ziemlich kostspielig und auch rechtlich äußerst bedenklich.
    Aber zurück zum Thread und zum Vergleich: wenn dir also jemand im Wohnzimmer sagt:“ bei deiner Eisenbahn muß die Weichenstellung um exakt 0:23 erfolgen denkst du doch auch .............
     
  7. torsten81nrw

    torsten81nrw Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Hallöchen ich habe mal die "Such" Funktion benutzt ;) Hier hab ich was zum Thema gefunden, glaub ich!

    http://www.radioforen.de/showpost.php?p=277454&postcount=11

    ---

    Warum machste dafür nicht ne Website (Radio Wiki z.B.) und darauf zusätlich nen FAQ Bereich und ein Buch in Form von PDF das dem Gesetzbuch ähnelt, wo genau drinne steht wie was zumachen und was verboten ist! Dann ist doch alles klar und jeder kann erst mal Lesen bevor er sein Radio vorstellt. Geile Idee wa ?

    Lg Torsten ;)
     
  8. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Sehr gut, danke!
    Da habe ich die Suchfunktion nicht richtig / gut genug benutzt.

    Gruß, Uli ;)
     
  9. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Ach Marianne, wir müssten vielleicht klären was man unter professionell versteht. Ich möchte mal die Behauptung aufstellen, das wenn man Internetradio betreibt, ich nicht verstehe wie man die Kohle (unweigerlich kostet es ja Kohle) einfach so sinnlos verbrassen kann.

    Sprich wenn ich Geld ausgebe, dann möchte ich auch bei einem Hobby anständige Leistung dafür haben, blos beim Internetradio wird Geld sinnlos verpulvert, oder in den meisten Fällen versucht man sich vor jeder Ausgabe zu drücken.

    Im Vergleich ein Modellbauer hat auch eine Grundinvestition zu tätigen und da wird doch sehr überlegt für was man seine Kohle ausgibt, blos beim Internetradio schein es so, das man jeglichen Verstand beim Ausgeben der Kohle missen lässt und so dürfte Hobby keinen Spaß machen, was sich letztendlich darin zeigt, das die Radios die heute aufmachen morgen wieder zu sind!

    Gruß
     
  10. USM69

    USM69 Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Es gibt doch genügend Fachliteratur und auch entsprechende Schulungen. Wer ernsthaft daran interessiert ist ein gutes Wortprogramm auf die Beine zu stellen, der wird die Ausgabe gerne in Kauf nehmen. Und wen es nicht interessiert, den juckt auch ein Radio-Wiki mit gut gemeinten Tipps herzlich wenig.

    Einerseits meckert ihr berechtigt, dass die Leute alles kostenlos erhalten möchten, zugleich springt ihr aber selbst auf diesen Zug auf und wollt es den Leuten zur Verfügung stellen. Ist dies nicht ein Widerspruch in sich?

    Und wenn sich hier so viele "Experten" tummeln, die es doch so gut wissen, weshalb sind die Moderationen - nicht nur im Internetradio - so mies? Entschuldigung, aber dies konnte ich mir nicht verkneifen.
     
  11. torsten81nrw

    torsten81nrw Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Da geb ich Dir Recht, aber das Internet ist ja eine kostenlose Quelle für Informationen, deswegen will keiner Geld für Informationen ausgeben.

    Aber ich spiele grade mit dem gedanken das ich evtl. Kurse dafür Anbiete, wie das Packt gestrickt ist weiß ich noch nicht, aber es muss nicht nur Journalistisches Wissen vermittelt werden sondern auch Technisches.

    Grüße Torsten
     
  12. Dannyboy

    Dannyboy Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?


    Wie bitte?! "Nicht nur journalistisches Wissen"? Sorry, Torsten, aber du bist echt nicht imstande, auch nur einen fehlerfreien deutschen Satz zu schreiben. Schon der oben zitierte Satz enthält sage und schreibe zehn Fehler, und das ist bei deinen Beiträgen nichts Besonderes. Ich frage mich wirklich, wie du Kurse auf dieser Grundlage abhalten willst. Egal ob mit vorwiegend technischem oder journalistischem Schwerpunkt. Das kann ja was werden...
     
  13. torsten81nrw

    torsten81nrw Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    LOL wassen' Schwachsinn. Möglich das ich Fehler mache, will ich nicht abstreiten. Aber was nützt es Dir ein Rechtschreib- und Grammatikass zu sein wenn Du keinen Plan von Journalismus und Rundfunktechnik hast.

    Das einzige was Du dann kannst, sind Texte nach Duden und Lehrbuch schreiben. Suppi! Davon haste immer noch keine Sendung mit sinnvollen Contents.

    Was zählt ist, nicht wie die Buchstaben auf einem Papier angeordnet sind, sondern das Wissen darüber zuerlangen aus Buchstaben Infomationsträger zumachen, und zwar so das es jeder Mensch, vom Strohdummen bis zum Germanistikprofessor versteht!

    Allem Anschein aber, sind das Dinge die Du sowieso nicht verstehen willst, weil sie Dir wohl auch völlig egal sind, sonst würdest Du Dich nicht an meinen Fehlern hoch ziehen. Aber Danny, Du hast da im Gesicht so'n Zinken hängen.

    Grüße an den Oberlehrer - Don't worry, be Happy!
     
  14. Dannyboy

    Dannyboy Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Du kannst schreiben, was du willst. Ohne eine Verbesserung deines Schreibstils wirst du dich zum Gespött der Leute machen (über dieses Forum hinaus). Dass nur der Inhalt und nicht die äußere Form zählt, über diesen naiven Irrglauben sind schon viele vor dir gestolpert. Es geht bei dir nicht um Tippfehler oder übliche Rechtschreibfehler. Dein Umgang mit der Sprache ist so verheerend, dass man annehmen muss, du wärst gerade vor zwei Jahren nach Deutschland gekommen. Die einfachsten Wörter, noch dazu welche, mit denen du dich thematisch befasst ("Journalismuss"), schreibst du falsch. Ein "Seminarleiter", der nicht mal das Thema seiner Kurse richtig schreiben kann. Das lässt natürlich auch sehr gute Rückschlüsse auf deine weitere Kompetenz zu. Viele tiefere Rückschlüsse, als es dir lieb sein kann.
     
  15. Steve Wilson

    Steve Wilson Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Tatsache ist das ich auch nichts von solchen selbstgebastelten Kursen halte. Das Medienhaus Frankfurt, oder andere Anbieter in Köln und Berlin sind da durchaus kompetent. Wnn man sowas tut dann doch wirklich von Profis, alles andere (Deinen Ansatz in Ehren Torsten) ist und bleibt murks auf ganzer Strecke.

    Die Preise für solche Kurse sind durhaus zahlbar und man lernt nebenbei auch noch einiges mehr.

    Kleiner Tipp (ohne Werbung zu machen) es gibt hier in Hessen einen Sender im Internet der sich seit Jahren genau damit beschäftigt, durch Kurse (Mitarbeiter aus dem Hause FFH, dem Medienhaus Frankfurt) und natürlich durch Praxis wird da gezielt auch demHobbyisten das Medium näher gebracht.
     
  16. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Also wenn Torsten so einen Kurs anbietet, geb ich in Zukunft Rechtsschreib- und Grammatikkurse :wall:

    Ansonsten zeigt dieser Thread, das viele wieder mal nicht über den Tellerrand sehen. Es gibt einige Radios, die sich nicht nur selbst tragen, sondern auch Geld abwerfen. Das ist nicht nur mehr Hobby, das ist Beruf (auch, wenn noch eine Kombination von anderen Projekten dahintersteht). Diese haben aber so einen Leitfaden nicht nötig. Die Betreiber/Moderatoren haben das Wissen oder zumindest Ahnung, wo sie dieses Wissen finden können.

    Ansonsten kann man so einen Leitfaden knicken. Die jenigen, die es interessiert, finden nach kurzer Suche massenhaft Infos dazu, die, denen es egal ist (als 98% der Webradio"moderartoren"), die ignorieren so einen Leitfaden ebenfalls.
     
  17. USM69

    USM69 Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Torsten, es ist kein Schwachsinn den Dannyboy da von sich gibt. Deine Reaktion zeigt mir eher: Getroffene Hunde bellen. Deine Kompetenz möchte ich Dir nicht streitig machen, aber mit so herben Mängeln, was die deutsche Sprache angeht, könntest Du bestenfalls Technikseminare leiten. Du würdest Dich unfreiwillig zum Gespött der Teilnehmer machen, sofern sich überhaupt jemand bei Dir anmelden bzw. Dich eine Organisation verpflichten würde. Fühle Dich nicht gleich angegriffen, denn ich meine es - wie sicherlich auch Dannyboy - nicht böse. Man kann sich nur verbessern, wenn man aus seinen Fehlern lernt, anstatt zu versuchen sie anderen schönzureden. ;)
     
  18. torsten81nrw

    torsten81nrw Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Wenn ich ein Institut weiterempfehlen kann, dann die "Hörfunkakademie ehem. in Dortmund", denn dort habe ich selbst Seminare und Kurse belegt und das war zwar nicht grade billig aber ich hab viel gelernt, von den Profis.

    Jo dann machen wir das gemeinsam, dann kannst mich gleich Korregieren :wow:
     
  19. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Ok, dann korrigiere ich dich erstmal in deiner Annahme, du wärst in der Lage, so einen Kurs zu geben.

    Offensichtlich hast du die (ironische) Bedeutung meines Posts nicht wirklich verstanden.
     
  20. torsten81nrw

    torsten81nrw Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Doch doch, habe ich keine Panik. Aber weißt Du irgendwann kann ich nur drüber lächeln :)
     
  21. Dannyboy

    Dannyboy Benutzer

    AW: Leitfaden für Internetradio-Moderatoren?

    Hoffentlich liest hier niemand von der Akademie mit, die müssten sich da ja in Grund und Boden schämen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen