1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leo Kirch Konzept

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Ruedi, 08. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ruedi

    Ruedi Benutzer

    Wie die SÜDDEUTSCHE heute schreibt, wird Leo Kirch den Banken am kommenden Montag ein Sanierungskonzept vorlegen.

    Darin wird in erster Linie die Entkernung und/oder Aufgabe der Verlustbringer vorgeschlagen.

    Zu den Verlustbringern gehören definitiv lt. SÜDDEUTSCHE ZEITUNG die Stadt-TV-Sender in HH, Berlin und München sowie der Radiosender 100,6.

    Inzwischen ist auch die MABB eingeschaltet, die abgestimmt bereits potentielle Investoren im Blick hat.

    Dies dürfte mittelfristig einen eklatanten Machtverlust für Georg Gafron bedeuten, der dann wohl nur noch der Berliner Boulevard Zeitung BZ vorstehen wird.

    Als neue Gesellschafter für 100,6 sind einige Verlage im Gespräch u.a. die NWZ, der Mannheimer Morgen ( Radio Regenbogen ) sowie der Tagesspiegel aber auch Axel Springer/Ullstein.
    Käme der letztere zum Zug würde sich allerdings das Thema Gafron wohl doch nicht so schnell erledigen.
     
  2. DerDoktor

    DerDoktor Benutzer

    100,6 wird in dem Artikel nicht erwähnt ! Auch wenn es wünschenswert wäre: die Rede ist nur von den lokalen F e r n s e h - Stationen. Ich glaube 100,6 ist trotz stetiger Verluste noch nicht am Boden genug.
     
  3. Abfalleimer

    Abfalleimer Benutzer

    Thomas Kirch, der "Chef" von 100,6 Berlin und BZ Saubermann Georg Gafron ist gestern wegen Rauschgiftbesitz zu 6 Monaten Haft mit Bewährung verurteilt worden (Medienseite Tagespiegel).
    Das ist schon eine feine Gesellschaft.
    Im Übrigen schreibt die Süddeutsche wohl von den Kirchchen "Verlustbringern" und da müsste 100,6 dazugehören, oder machen die Gewinn ?
    Eher unwahrscheinlich.
     
  4. Ruedi

    Ruedi Benutzer

    Manche merkens halt erst später !
     
  5. Privatradioman

    Privatradioman Benutzer

    Das war doch jedem klar, daß Hundert,6 nur so lange besteht wie Kirch es sich leisten will (und kann)...
     
  6. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    Da wird ja im Herzen Ostdeutschlands eine fette Radiofrequenz und ein rechweitenstarker TV-Kanal frei!!100.6 MHz und TV-Kanal 5 vom Alexturm haben,ja eine gute Reichweite.Wer sind die Nachfolger???Gibt es schon Bewerber??
     
  7. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    Für den Kanal 5? Da mit Garantie ORB/SFB1, falls er nicht direkt digitalisiert würde
     
  8. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    Na heute hat sich ja noch ein anderer Interressent eingestellt:Berd"Bernie"Schumacher will Pepp in die "Blindfernsehsender"der Kirchgruppe bringen.Läuft bald BTV-Berlin/Hamburg/München.Da wäre die Quote wenigstens in einer messbaren Grösse!!
    Und auf der 100.6Mhz wird dann wieder "Radio Ladies First" gestartet,besser wäre natürlich SWR3 Metro Ostdeutschland,dann könnten die restlichen Stationen einpacken!HI
     
  9. club.man

    club.man Benutzer

    Nette Idee ... von Baden-Baden 100,4 zu Berlin 100,6 ... dann hätte der Berliner Radiomarkt auch wieder ein gut gemachtes Programm *hihi*
     
  10. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    @ club.man:Naja Regenbogen wäre für die jetzige Radioszene in Berlin/Brandenburg natürlich auch noch eine Alternative.Da könnten die sogar wieder Hörer zulegen!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen