1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Liebe Radiomacher! Für wie blöd haltet ihr die Hörer eigentlich?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von OWL-Hörer, 10. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. OWL-Hörer

    OWL-Hörer Benutzer

    Da schalte ich in der letzten Woche den "Treff nach neun" (von Radio NRW) in meinem Lokalradio ein und durfte folgendes "Hörergespräch" mitverfolgen:

    Mod:"Hier ist das Treff nach Neun Studio. Sie sprechen mit..."

    "Hörer": "Ja hallo, ich habe ein Problem mit meinem NTBA. Ich kann nicht mehr raustelefonieren und habe immer nur ein Rauschen auf der Leitung."

    Mod: "Da sind Sie hier aber falsch."

    "Hörer": "Wie? Bin ich da nicht bei der Telekom?"

    Mod: "Nein, Sie sind mitten im Studio des Treff nach Neun."

    "Hörer": "Oh!"

    Mod:"Das macht aber nichts. Sie können mir helfen und den nächsten Titel ansagen. Den neuen Song von Jennifer Lopez."

    "Hörer": "Hihi. Und jetzt kommt der neue Song von Jennifer Lopez."

    Mod: "Vielen Dank und frohes neues Jahr!"

    Gesprächsende.

    Da fällt einem doch nichts mehr ein.
     
  2. radiomaus

    radiomaus Benutzer

    Bei welchem lokalen Sender kam da denn??? Radio Lippe oder was?
    Also so was habe ich noch nie gehört und das ist echt mega-billig!!!
     
  3. dertobi123

    dertobi123 Benutzer

    Steht doch oben: radio NRW ...
     
  4. DOM81

    DOM81 Benutzer

    ich muss mich auch als macher der meinung vom owl-hörer anschließen. leider ist das beispiel kein einzelfall.

    was bringt´s dem hörer? ich meine diese art unterhaltung macht doch keinen sinn. null witz, null info, null glaubwürdigkeit (wer verwählt sich schon ins studio und wird dann auch noch on air genommen?).

    ich denke nach wie vor: radio muss einen konreten nutzen für den hörer haben, und nicht nur gute stimmung und hörernähe vermitteln.

    wirtschaftlich gesehen ist ein telefontalk natürlich geschickter, als einen reporter zu beschäftigen.
    aber warum nicht über ein thema, das gesprächswert hat?
    alternativ wär´s auch möglich studiogäste einzuladen (kostet nix) oder einen titel dafür einfach mal bis zum letzten ton auszuspielen.

    diese zeit hätte man bestimmt sinnvoller nutzen können.
     
  5. Musicman

    Musicman Benutzer

    DOM81 hat Recht: sowas sollte nicht sein !

    Das "Off-Air-Editing" ist prinzipiell ne gute Sache.

    Nur:wenn

    a) Hörer erst off-air, dann anschliessend on air verarscht werden,
    b) off-air aufgezeichnete Telefonate mit Hörern schon in der "Urversion" eine peinliche Dramaturgie haben ( Anruf eigentlich wg. NTBA.....daraus wird; "da Du schonmal hier anrufst - wie wärs denn, wenn Du Dir den Titel XY wünschst!")
    c) vielleicht auch noch so mies geschnitten sind, dass es ein Tauber hört, dass es nicht live, sondern vorproduziert ist.

    dann verliert das Radio - zu Recht ! - seine Glaubwürdigkeit.

    Gibt leider bestimmt genug Chefs/Berater/Kollegen etc, die den hier zitierten Fall sogar als "geil wars! Was willste denn !?!" beurteilen.

    Ich denke, mit solchen Nummern ( und das hier war wirklich kein Einzelfall ) schaufelt sich das (Privat?-)Radio auf die Dauer sein eigenes Grab.
     
  6. MusicMensch

    MusicMensch Benutzer

    @die Macher

    Habe ich jetzt das System wieder nicht verstanden, oder was?

    Ihr seid doch Kunden von NRW und wenn das was dort produziert wird, nicht paßt, sollte man vielleicht mal versuchen Einfluß zu nehmen??

    Aber mangels Alternativen im System, versucht´s dann wohl sowieso keiner!

    Und wenn eine NRW-Moderatorin vor ein paar Tagen in einer nordrhein-westfälischen Tageszeitung erklärt: "Als Moderatorin ist es ganz wichtig, dass man seine Hörer mag. Und ich mag unsere Hörer...über das Radio kann man gut Stimmungen vermitteln, eben so, dass die Hörer sich gut fühlen!"
    dann höre ich wohl das falsche Radio!
    Ich will keine Stimmungen, ich will natürlichen Witz, Informationen und vor allem Glaubwürdigkeit!
     
  7. radiomaus

    radiomaus Benutzer

    Dann scheint es diese Glaubwürdigkeit deiner Meinung nach bei radioNRW wohl nicht zu geben, oder?

    Aber du ahst schon Recht: Ich will auch keinen Klamauk-Sender (erst recht, wenn es soooo offensichtlich ist!) bei dem irgendein schlecht produzierter und durchdachter Nonsens kommt über den keiner Lacht - sondern ein LOKALradio, bei dem ich Informationen und Glaubwürdigkeit aus der Nachbarschaft und erster Hand bekomme! Ansonsten brauch ich das nämlich nicht zu hören...
     
  8. Musicman

    Musicman Benutzer

    Ich möchte nochmal kurz auf das Beispiel von OWL-Hörer kommen.

    Der Kollege hätte das Gespräch ja folgendermassen führen können ( als blödes Beispiel in's Blaue rein formuliert ):

    Mod: "Hier ist der Treff nach 9, XY, Hallo..."
    Hörer: " Oh - verwählkt, ich hab Probleme mit meinem ISDN, nur Rauschen, Scheisse.."

    Mod.: "Sorry, Sie sind hier nicht bei der Telekom gelandet, sondern bei XYZ ! Macht aber nix, ich such Ihnen mal schnell die Nummer von der Telekom raus, wo Sie anrufen können, okay ?"

    Hörer: "Super, das ist nett - danke!"

    Mod. "Und als kleinen Trost für Ihren Ärger mt dem Telefon gibt's jetzt blabbla mit "bleble" !"

    Im "Originalgespräch" musste sich der Anrufer sagen lassen, dass er "hier falsch" sei - aber: wer als Hörer bei einem Sender anruft, ist da NIEMALS falsch :)

    Und dann sollte er dem Moderator auch noch "was helfen": na klasse, ich verwähl mich, und dann muss ich auch noch was machen.....

    Ich denke, Ihr merkt, worauf ich anspiele.

    Off-Air-Editiing und Hörer auf der Antenne sind ne feine Sache, die dem Mod. UND den Hörern Spass machen. Vorausgesetzt, man geht auf die Anrufer ein - und schafft bei der Gesprächsführung und beim ( sauberen , glaubwürdigen !!!) Schnitt eine vernünftige Dramaturgie. Dann hat sich das Thema "fehlende Glaubwürdigkeit" von selbst erledigt...

    <small>[ 11-01-2003, 12:07: Beitrag editiert von Musicman ]</small>
     
  9. Fader

    Fader Benutzer

    Tja Kollege. Was willste machen? Ist eben nur Radio NRW!!!
     
  10. Hitschleimi

    Hitschleimi Benutzer

    Warum hackt Ihr alle auf dem Moderator rum? Ich finde den Vorfall - wenn es denn einer war - wunderschön skurril. Was ist es bloß für ein Radio, in dem jeder Hanswurst einfach mal so anrufen kann und auch noch on air genommen wird? Wenn ich das nächste Mal meine Zeitung wegen Urlaub abbestellen muss, klingel ich auch mal bei radio nrw durch. Vielleicht sucht mir der freundliche Moderator ja live die Nummer vom Aboservice raus. Denn bei ihm bin ich ja immer richtig und bekomme im Anschluss noch die beste Musik. Daran sollte sich die telekom-Auskunft mal ein Beispiel nehmen.
     
  11. MusicMensch

    MusicMensch Benutzer

    @radiomaus
    Nein, es gibt diese Glaubwürdigkeit nicht (mehr?).

    Radio-Star-Tour macht Station in Holland!
    Warum macht mein Lokalradio sowas? Die sollen die Tour lieber hier im Sendegebiet durchziehen, das ist Lokal!!

    Lichtblicke!
    Ich spende und bekomme einen Musikwunsch erfüllt.
    Wann denn? Im laufenden Programm, na klasse!
    Wenn ich so eine Aktion mache, muß ich auch "Wunsch-Erfüll-Sendungen" ins Programm streuen, z.B. täglich in Peppers.
    Apropos: führt NRW die mit der 0180-Tel-Nr. eingenommene Kohle auch den Lichtblicken zu? Ist ja nicht grad wenig, was da reinkommt!

    Treff nach neun.de!
    Warum gibt es eigentlich keinen Internet-Auftritt für die Sendung Drivetime? Das ist doch die Sendung, wo die immer über die Themen aus meiner Nachbarschaft berichten. Das will ich im Netz lesen!!

    Bevor jetzt wieder schlaue Kommentare kommen, die Statements habe ich absichtlich so formuliert. So denkt nämlich der gemeine Hörer, der von dem gesamten System keine Ahnung hat!

    <small>[ 11-01-2003, 14:57: Beitrag editiert von MusicMensch ]</small>
     
  12. Wie kann den jemand, der nicht mehr rausteflefonieren kann und nur mehr ein "Rauschen auf der Leitung" hat beim Radio anrufen ?

    Das ist in der Tat nicht glaubwürdig.
    Man sollte vom Radio aus lieber Nachts so gegen 3, halb 4, willkürlkich ausgewählte Leute anrufen und fragen, was sie gerade machen bzw ob man sie gewckt hat.
     
  13. Musicman

    Musicman Benutzer

    @Getränke-Hoffmann:

    indem er sein Handy benutzt.
     
  14. @ Musicman

    OK.1 zu 0 für dich <img src="http://www.handykult.de/plaudersmilies.de/happy/wink2.gif" alt=" - " />
     
  15. Musicman

    Musicman Benutzer

    @Getränke-Hoffmann:

    <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" />

    Da Du ja an der Quelle sitzt: das kostet jetzt ein Bier ;)

    Im Ernst:
    Aus meiner Erfahrung kenne ich das auch, dass sich Hörer verwählen und aus Versehen bei "ihrem" Sender landen. Liegt meistens an den tückischen Kurzwahltasten - einmal verklickt, und ab geht's (g).

    Und vom Prinzip her sind wir uns einig: schlechtes Off-Air-Editing ist unglaubwürdig, unprofessionell - und kratzt irgendwann am Image einer Station. Ebenso und noch vielmehr die Arbeitshaltung: "Die Hörer sind blöd, ich bin der Schlaueste1" - wer so denkt, der fliegt irgendwann auf seine schlaue Schnauze....
     
  16. atthedrivein

    atthedrivein Benutzer

    Ihr mit eurer bockigen ************ei regt mich echt auf. Schraubt lieber noch ein bisschen an euren Bürgerfunksendungen herum, bevor irgendwas kritisiert.

    Der Fake von NRW war nicht prächtig, das ist klar. Aber unerwähnt bleibt mal wieder, was die Jungs und Mädels in Oberhausen gut machen.

    Ihr zieht euch jetzt an diesem Lapsus wieder solange hoch, bis die Diskussion mit dem Fazit "Wir brauchen mehr Rahmenprogrammanbieter" endet.
     
  17. Musicman

    Musicman Benutzer

    Lieber "atthedrivein",

    warum verallgemeinerst Du ? Ich gehe mal davon aus, dass Du mich auch ansprichst ( hast ja nichts Gegenteiliges erklärt.).

    Ich bin weder aus NRW. noch hab ich was mit Bürgerfunk zu tun, noch kann ich da, wo ich bin, NRW-Programm hören.

    Ich habe mir mal erlaubt, mich TROTZDEM an einem Thread zu beteiligen, der was mit den Locals zu tun hat,

    Nicht, um mich an diesem "Lapsus hochzuziehen", - sondern aus einem ganz anderen Grund: die Erfahrung von OWL-Hörer machen viele andere Hörer in ganz Deutschland in ähnlicher Form leider öfter. Leider. Da wollte ich doch gerne mal zum Ausdruck bringen, dass ich als Radiomacher derartiges auch nicht für selbstverständlich erachte. Tut mir leid, wenn es hier einen Kollegen getroffen haben sollte, der einen solchen "Sturm" in dem Zusammenhang nicht verdient hat. Ich kenne ihn nicht, und weiss auch nicht, wen OWL-Hörer meinte.

    Liebe Grüsse

    ein nicht aus NRW stammender und dort auch nicht sendender Kollege
     
  18. LuLu

    LuLu Benutzer

    Da bei einigen mal wieder die Nerven blank liegen.
    Hier ein Lob.
    Die neuen Atze-Folgen sind sehr schön. Vielen Dank radio nrw.
    @atthedrivein:
    Darf ich jetzt kritisieren?
     
  19. atthedrivein

    atthedrivein Benutzer

    @ Musicman:

    Es ist mir egal, woher du kommst. Und ehrlich gesagt, ist es mir auch herrlich egal, was du dort machst.

    Ich verallgemeinere, weil mir Zeit und nerven fehlen, jeden einzeln anzusprechen. Ich finde es aber sehr amüsant, dass mir das vorgeworfen wird. Bin ganz sicher der einzige in diesem Forum, der verallgemeinert...

    Außerdem wird der "Hörer" (uuups, schon wieder verallgemeinert) bei dem NRW-Fake nicht allzuviel gedacht haben. Den stören vielmehr Aussetzer, offensichtlich Falsche Meldungen oder die Explosion seines Autoradios. Die einzigen, die sich bei einem schlechten Fake aufregen sind die Leute aus diesem Forum hier - und ich möchte Wetten, dass noch nicht mal die hälfte der Meckerziegen hier jemals einen Radiosender von innen gesehen haben.

    @LULU

    ich finde Kritik gut, die einen weiterbringt. Also, nur zu, bring uns alle weiter nach vorn:)
     
  20. LuLu

    LuLu Benutzer

    OK. Wenn Du selbst meinst, dass dieser Fake nichts gebracht hat, warum wird er dann gemacht?

    Wenn wir unsere Musik (Haupteinschaltfaktor) unterbrechen, dann doch bitte sinnvoll. Oder?
    Sinnlose Unterbrechungen sind Abschaltfaktoren. Egal wer sie macht, ob nun Rahmenprogramm oder Lokalprogramm.
    Das ist das einfachste Radioprinzip, dass wir alle kennen, und vermutlich auch fast alle anerkennen.
     
  21. atthedrivein

    atthedrivein Benutzer

    @LuLu

    Ich habe nicht gesagt, dass der Fake nix gebracht hat. Ich habe gesagt, dass er nicht prächtig war.
    So wie Dein Versuch einer konstruktiven Kritik, hat der Fake uns alle weitergebracht.
    Wir wissen nämlich jetzt, dass wir sowas nie machen werden, weil es scheiße ist.

    Trotzdem noch mal:
    Mich interessiert nicht ein einzelner schwacher Fake, wenn das Gesammtprodukt stimmt. Man kann über sowas vielleicht mal fünf Minuten nach der Sendung quatschen, aber ein ganzer Thread... nee, das ist doch ein bisschen pingelig.
     
  22. Musicman

    Musicman Benutzer

    Wenn Dich ein ganzer Thread darüber nicht interessiert, dann brauchst Du ihn ja nicht anzuklicken oder durchzulesen :)

    Sorry für meine unsachliche Kritik, die uns nicht weitergebracht hat ;)
     
  23. LuLu

    LuLu Benutzer

    @atthedrivein:
    Ich sehe das anders als Du. Die Hörer schalten immer wegen eines Einzelgrundes ab. Kein Hörer sagt sich: " Das Gesamtprodukt gefällt mir nicht, deswegen schalte ich jetzt ab/um". Es ist EIN Grund, der ihn zum Abschalten bewegt.
    Ein Lied, das er nicht mag, ein Beitrag, der ihn nicht interessiert, eine Moderation, die ihm nicht gefällt, Werbung, die ihn nervt.

    Jeder Fehler - beschädigt ein Gesamtprodukt.

    - Was nützt die beste Musik, wenn top getestete Titel, vor dem Umschaltzeitpunkt nur 2 Minuten angespielt werden?
    - Was bringen gut gechriebene Nachrichten, wenn sich der Sprecher 2 mal verliest?
    - Was bringt eine gute Moderation, wenn der Ramptalk in die Hose geht?
    - Was bringt ein schöner Beitrag, wenn die O-Töne schlecht aufgenommen wurden?

    Alles nur kleine Fehler, alles aber auch völlig unnötige Fehler! Und dennoch hören wir sie täglich. Warum tun wir das unseren Hörern an? Gedankenlosigkeit? Faulheit? Unfähigkeit?

    Ein mißlungene Moderation prägt den Höreindruck für 15-20 Minuten. Und um die Wichtigenkeit von 15 Minuten-Reichweiten müssen wir nicht sprechen.

    Ein Beispiel aus dem Leben:
    Du kaufst dir ein neues Autos und die linke Hintertür läßt sich nicht öffnen. Du würdest es reklamieren. Wie wäre es dann mit der Antwort: Also unser Auto hat beim ADAC Test als bester seiner Klasse abgeschnitten, das Gesamtprodukt stimmt also. Nur bei ihrem Auto gibt es da einen kleinen Fehler, seien sie doch nicht so pingelig, sie können doch auch rechts hinten einsteigen.
     
  24. atthedrivein

    atthedrivein Benutzer

    @Musicman

    Zeig mir die Textstelle in der ich behaupte, dass mich dieser Thread nicht interessiert!

    @LuLu

    Du tust ja so, als ob Radio NRW den ganzen nix anderes macht, als Fehler zu produzieren.

    Ich weiß, es wurde in diesem Forum schon tausendmal gesagt, aber der Hörer scheint sich an den Fehlern, die Du auflistest nicht zu stören.
    Er schaltet nicht ab - er schaltet sogar ein.

    Mir selber sind die Fehler noch nicht aufgefallen. Das mag daran liegen, dass ich nicht der Typ bin, der in seiner Freizeit Falschparker aufschreibt.

    Apropos:

    Was ist das eigentlich für ein bescheuertes Auto-Beispiel?
     
  25. LuLu

    LuLu Benutzer

    @atthedrivein:
    1. Wie kommst du darauf, dass ich radio nrw meine?
    2. Der Hörer schaltet ab. Schau die mal die Verweildauer des Lokalfunks an. Na also!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen