1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

„Little Lies“: Instrument am Anfang?

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Raumschiff, 31. Mai 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    Hallo zusammen,

    was für ein Instrument erzeugte 1987 den bekannten Ton in Fleetwood Macs Hit?

    Vielen Dank,
    RS
     

    Anhänge:

  2. 2Stain

    2Stain Benutzer

    AW: „Little lies“: Instrument am Anfang?

    Christine McVie hat den Song geschrieben. Christine wae damals 1987 Sängerin und Keyboarderin der Gruppe.
    Das gesuchte Instrument kann sowohl vom Keyboard eingespielt worden sein, von zwei Gitarren gespielt worden sein (wenn bei der Aufnahme mehrere Spuren übereinander gelegt worden sind), von Streichern gespielt worden sein (was ich aber nicht glaube, da es es bei Live-Auftritten zu teuer wäre, extra Streicher dabei zu haben) und es kann, was ich eher glaube, von einem Synthesizer stammen.
    Die Homepage von Fleetwood Mac gibt nichts her, aber vielleicht schaut mal jemand, der die dazugehörige LP oder CD besitzt, auf die Instrumentierung der einzelnen Songs.

    Grüße von 2Stain
     
  3. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: „Little lies“: Instrument am Anfang?

    Ich würde auch auf Keyboard oder Synthesizer tippen. Für Gitarren oder Streicher klingt das Ganze zu statisch, selbst bei überlagerten Spuren.
     
  4. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: „Little lies“: Instrument am Anfang?

    Das ist einfach ein Synthesizer Sound, vermutlich eines Yamaha DX7. Eine beliebte 80er-Jahre-Tischhupe. Welcher Patch das genau ist k.a. irgendein SynthPad halt. Da der Effekt letztendlich mit jedem Synthesizer hergestellt werden kann ist es pure Raterei *G* könnte ein Juno sein oder doch ein Moog. Who knows.
    Den "leiernden" Effekt nennt man Portamento, der dadurch erzeugt wird dass man die Töne die zwischen den gespielten Tasten durchzieht.

    Also z.B. C' gedrückt und festgehalten, dann C'' gedrückt und es ertönt ein Ton der von C' bis zu C'' durchzieht.
     
  5. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: „Little lies“: Instrument am Anfang?

    Auch hier noch mal nachträglich besten Dank für Eure Antworten!
     
  6. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: „Little lies“: Instrument am Anfang?

    Das Inlay der CD "Tango In The Night" schweigt sich leider darüber aus. Keine Instrumente.


    Kleiner Gag am Rande: Rik DeLisle fragte damals auf RIAS2 in einer Anmoderation für "Little Lies" in die Runde:

    "Wie klingt es, wenn man mit einem Kugelschreiber über ein Gebiß streicht?"

    Dann begann "Little Lies". ;) Okay - nur ein mittlerer "Schmunzler".



    ----- 8< -----

    BTW, weil ich gerade auch die CD "Behind The Mask" von 1990 in der Hand hatte: Was habe ich eigentlich bei einer "CD - GRAPHICS" verpasst? Ich besaß nie solch einen CD-Player (und die Anschaffung wäre ja wohl auch ziemlich sinnfrei gewesen, da totgeborenes Digitalkind).

    ----- >8 -----


    Grüßle Zwerg#8
     
  7. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: „Little lies“: Instrument am Anfang?

    Bei allen Titeln wird der Text mehr oder minder animiert eingeblendet und ein paar Grafiken (verfremdete Fotos) werden gezeigt.
    Das ganze ist recht bunt und kurios, nach heutigen Maßstäben allerdings recht unspektakulär.

    Versuch mal die CD in deinem DVD-Player abzuspielen. Vielleicht hast du Glück und der zeigt dir das +G an. Die Chancen sind recht gut, da auch heute noch Karaoke-CDs mit dieser Methode hergestellt werden.
     
  8. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: „Little Lies“: Instrument am Anfang?

    Na das probier' ich doch gleich mal aus...

    THX, Blue!


    EDIT: Ich hab ja gar keinen DVD-Player. Vielleicht funzt das ja auch mit "Power-DVD" & Co direkt auf dem Rechner. Moment....
     
  9. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: „Little Lies“: Instrument am Anfang?

    Mmm. Funzt leider nicht.

    Die DVD-Laufwerke lesen normalerweise alle "Subchannels" aus - mir fehlt eigentlich nur die passende Software. Ich google mal...
     
  10. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: „Little Lies“: Instrument am Anfang?

    Zur Not kannst du auch das CD+G Museum besuchen. Bei installiertem QuickTime gibt es dort auch Beispiele zu sehen.
     
  11. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: „Little Lies“: Instrument am Anfang?

    Nee, lass mal gut sein Blue. Es hat sich erledigt - ich habs mir angesehen. "CD GRAPHICS" muß man nicht unbedingt haben...

    "Behind the Mask" aber schon - ist 'ne gute Platte. ;)


    Grüßle Zwerg#8
     
  12. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: „Little lies“: Instrument am Anfang?

    Kleine Korrektur, "CD-Graphics" hat mich wohl zu sehr abgelenkt:

    Man ersetze "Little Lies" durch den Titel "Everywhere", dann klingts am Anfang auch etwas nach "Gebiß mit Kuli"...

    Grüßle Zwerg#8
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen