1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Livestream Eins Live vor Sendeprocessing?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Markus75, 13. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Markus75

    Markus75 Benutzer

    Hallo zusammen,

    irgendwie ist das komisch. Seit einigen Tagen habe ich den Eindruck, daß der Livestream von 1Live nicht mehr das Sendesignal verschickt, sondern das Signal vor dem Sendeprozessing. Da sind erhebliche Unterschiede zwischen Jingle und Titel und auch bei den Moderationen im Pegel zu hören.

    Weiß da jemand was genaues ?

    Viele Grüße, Markus
     
  2. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Livestream Eins Live vor Sendeprozessing?

    Da ich grad keinen Vergleich anstellen kann, wie verhält es sich denn über Satellit? Zumindest über DVB-S wurde auch mit einem recht pumpenden (wenngleich noch halbwegs angenehmen) Processing gesendet, während Eins Live diggi vermutlich nur einen Limiter drin hat (klingt deutlich sauberer und "breiter").
    Wenn jetzt jedenfalls über Internet (und Sat?) ohne Processing gesendet würde, kann ich das auf jeden Fall begrüßen. Wobei ich persönlich auf einem Livestream ein "processtes" (autsch!) Signal irgendwie sinnvoller finde, da an einem Computer halt meistens doch nicht grade das HiFi-Equipment hängt...
     
  3. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Livestream Eins Live vor Sendeprozessing?

    Die Ferngespräche gerade eben klingen tatsächlich wie nicht durch den Wolf gedreht. Bei max. 32 kbit/s könnte stark komprimiertes Material auch ziemlich problematisch werden.

    Über Satellit ging es zumindest bisher (d.h. ich weiß nicht, was sie jetzt auf dem Hörfunktransponder machen) so raus wie auf UKW.

    Gute Nacht.
     
  4. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Livestream Eins Live vor Sendeprozessing?

    Gerade mal reingehört: der Stream könnte wirklich vor dem Processing abgegriffen sein. Pegelspitzen in Moderationen gehen da durchaus mal bis 6 dB über den Musik-Spitzenpegel. Auf Sat, und zwar auf allen 3 Wegen, ist das processte Signal aufgeschaltet. Auf den analogen UT klingt es nur etwas bedeckt.
    Wrzl, in einem Punkt muß Dir aber widersprechen: da pumpt nichts. Zumindest nicht nach meinem Verständnis. 1Live bekommt es seit Jahren hin, ein unglaublich dicht processtes Signal dennoch transparent und "dynamisch" klingen zu lassen, ohne daß da wirklich nennenswert Dynamik wäre. Hätte ich die Aufgabe, für eine Jugendwelle ein "fettes" Processing einzustellen, wäre ich froh, wenn ich das 1Live-Processing hinbekäme. Auch, wenn ichs persönlich - wie bekannt - unprocesst bevorzuge.
     
  5. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Livestream Eins Live vor Sendeprozessing?

    Why creating this awful mess of two languages instead of simply writing in plain English?

    Oder falls das nicht gewünscht ist: Das Wort „komprimiert“ existiert ...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen