1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lokalradio im Saarland

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von epitzius, 27. September 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. epitzius

    epitzius Gesperrter Benutzer

    Lokalradio Saar mit deutschsprachiger Musik und lokalen Informationen

    Gibt es bald ein Lokalradio im Saarland

    Die Landesmedienanstalt Saarland hatte im Juni zwei UKW Hörfunkfrequenzen ausgeschrieben.

    Wir haben daraufhin die Lokalradio Saar GmbH gegründet und uns auf eine der beiden Frequenzen beworben.

    Wir (Gesellschafter) sind:

    - Charlie König (Medienbüro) Lebach
    - Cindy Berger (Schlagersängerin/Moderatorin) Zweibrücken
    - Stephan Schwenk (Inhaber verschiedener Lokalradios in Deutschland) Nürnberg/Saarbrücken, auch Geschäftsführer.
    - Erhard Pitzius (EP Entertainment) Überherrn

    Die Frequenz 99,6 MHz (Saarbrücken Schwarzenberg), auf die wir uns beworben haben, erreicht die Stadt Saarbrücken, weite Teile des Stadtverbandes Saarbrücken und einen Teil des Landkreises Saarlouis.

    Die Musikfarbe des Lokalradios soll deutschsprachig sein, also von Xavier Naidoo über Udo Lindenberg, bis zu Nicole und Ingrid Peters.
    Die Berichterstattung hat lokalen Charakter, alle Bereiche der Gesellschaft werden ein Podium finden.
    Sport, Kultur, Politik, Wirtschaft und Zeitgeschehen werden vertreten sein, besonders dort wo es keine oder unzureichende Berichterstattung der vorhanden Medien gibt.

    Wir wollen die Programmvielfalt ergänzen und keine direkte Konkurrenz zu bestehenden Medien sein.

    Vereine und Institutionen im Sendegebiet sollen einen hohen Stellenwert der Berichterstattung erhalten. Ob Schulen, Chöre oder Musikvereine, Sportvereine oder Vereinigungen von Behinderten oder Sozialschwachen, sie alle werden in die lokale Berichterstattung einfließen. Auch Berichte über die lokale Künstler- und Kulturszene gehören verstärkt zum Sendeauftrag.

    Kleinen und mittleren Gewerbetreibenden soll es ermöglicht werden zu günstigen Preisen Werbung für ihre Betriebe zu schalten.

    Im Gegensatz zu den anderen Bewerbern haben wir viele Alleinstellungsmerkmale:

    - einziges Lokalradio in der Bewerbung (Das Saarland ist eines der wenigen Bundesländer ohne Lokalradio, in Rheinland Pfalz entstehen
    demnächst viele Lokalradios > Pirmasens > Kaiserslautern>Neustadt>Bad Kreuznach>Idar Oberstein)

    - Sitz im Saarland, dadurch Schaffung von Arbeitsplätzen vor Ort, Steuern und Abgaben werden vor Ort bezahlt. (Andere Bewerber strahlen ihr
    schon vorhandenes Programm ohne lokalen Charakter im Saarland aus)

    - Deutschsprachige Musik, auch mit regionalen und lokalen Charakter

    - Imagegewinn für den Großraum Saarbrücken und das Saarland

    Weitere Informationen gibt es bei mir im persönlichen Gespräch zu erfragen.

    Mit freundlichen Grüßen
    i.A.
    Erhard Pitzius
    (Gesellschafter Lokalradio Saar GmbH)
     
  2. Moderator

    Moderator Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Klasse. Genau das, was sonst nirgendwo zu hören ist. Endlich mehr Xavier Naidoo.

    Hat sie das beim SR und bei Salü etwa nicht? Regionaler als das Saarland kann ein Bundesland doch kaum sein.

    Was habt ihr denn vor, euren Angestellten (festen oder freien?) zu zahlen? >= 80 € pro Sendestunde? Falls ja, kommen wir ins Geschäft. Sollten wir uns allerdings in der Größenordnung zwischen 0 und 30 bewegen, kann ich mir ein herzhaftes Lachen über die Aussage "Schaffung von Arbeitsplätzen" nicht verkneifen. Sorry, Erfahrungswert :(

    Wann gibt's eine offizielle Entscheidung von "oben"?
     
  3. tas

    tas Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Sollte das eine Pressemeldung werden, die ein bisschen überunglückt ist oder sollen wir jetzt gegen die Landesmedienanstalt demonstieren, da das Saarland AUF JEDEN FALL ein Lokalradio mit Alleinstellungs-Charakter braucht?

    Ist aber ein schöner Versuch ex-rpr 2 mit SR 1, SR 3 und Radio Salü zu verbinden. Vielleicht noch eine Prise RTL Radio und schon kocht im Saarland das neue Regionalsüppchen.
     
  4. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Ist Radio im Saarland nicht per definitionem Lokalradio?
     
  5. Moderator

    Moderator Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Sagte ich ja auch bereits, nur wurde auch mir eine Antwort verwehrt. Die Sache schreit nach einem Rohrkrepierer... Hauptsache, Frequenzen blockiert.
     
  6. tas

    tas Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Wie auf der Internet-Seite der Landesmedienanstalt Saar zu lesen ist ist das Thema keine Zukunft mehr, sondern wird im nächsten Jahr Realität.

    Nachdem der SR Region ohne Ende hat, Radio Salü ebenfalls in der letzten Zeit mehr Region ins Programm genommen hat, kommt diese Pressemeldung:

    Zitat Internet-Seite LMA Saar:
    Eine landesweite Zulassung wurde folgenden Veranstaltern erteilt: Lokalradio Saar für das Programm Radio 99,6, das ausschließlich deutschsprachige Musiktitel und lokale Informationen enthalten soll, Radio Paradiso für das gleichnamige Programm, bei dem es sich um ein christliches gemeinnütziges Angebot handelt, dessen Musikfarbe durch ruhige melodiöse Titel aus der Zeit ab 1970 bis heute geprägt ist und Jörg Jung für „CityFM Homburg“, dessen musikalischer Schwerpunkt auf Hits von den 60er Jahren bis zur Gegenwart liegt. Inhaltlich soll das Programm durch aktuelle, sportliche, kulturelle und politische Informationen, insbesondere aus und für den Raum Homburg geprägt sein. Für die Ausstrahlung der Programme über UKW oder Kabel ist zusätzlich zur Zulassung eine Zuweisung entsprechender UKW- bzw. Kabelkapazitäten nötig.

    Und da dachte man - auch ich - die Radiolandschaft im Saarland wird abwechslungsreich. Dankeschön!
     
  7. Moderator

    Moderator Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Die Hoffnung hatte ich auch. Gefreut hätte ich mich über Klassik Radio oder über einen Jazz-Sender oder ein saarländisches Gegenstück zu SWR1. Sowas fehlt im Saarland vollständig. Zwischen SR1 und SR3 gibt es nichts, und nach meiner Beobachtung fühlen sich viele 40-60jährigen von SR1 nicht (mehr) angesprochen, weil die musikalische Überschneidung zum Jugendprogramm viel zu groß ist. Mit der volkstümlichen Ausprägung von SR3 können viele auch nichts anfangen. Anstatt hier mal anzusetzen und Marktlücken zu schließen, werden Programme zugelassen, die bereits abgedeckte Marktsegmente bedienen wollen. Man muß kein BWLer sein, um zu der Vermutung zu kommen, daß das nicht funktionieren kann.

    In anderen Bundesländern sind vor einigen Jahren ebenfalls kleine Sender gestartet, die sich als Regionalsender verstanden und nun am Existenzminimum herumkrebsen, weil sie in der Öffentlichkeit keine Beachtung finden. Man denke nur an Main FM oder Skyradio in Hessen. Beide sind absolut nicht ernstzunehmen.

    @ epitzius: Du hast meine Frage noch nicht beantwortet.
     
  8. towe61

    towe61 Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Habe ich da gerade was nicht verstanden oder warum erteilt die LMA dem City FM Homburg mit klar örtlicher Ausrichtung eine landesweite Lizenz (also auch im kleinen Saarland interessiert sich in Perl glaube ich keiner für Lokalnachrichten aus HOM)? Radio Paradiso mit saarländischen Fenstern hofft vielleicht auf SR 2 Hörer und Radio 99,6? Na ja, da ist neben der Saarlandwelle wohl kaum Platz im Sendegebiet.

    Gruß aus Saarbrücken
     
  9. HitradioMSone

    HitradioMSone Benutzer

  10. towe61

    towe61 Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Mag wer auf diese Fragen antworten? :)
     
  11. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Wo stand hier, daß das Homburger Radio eine landesweite Lizenz bekommen hat? Hab ich da was überlesen?
    Ansonsten hören sich doch die Konzepte weitgehend so an, als würden sie in die SWR1-Kerbe schlagen! (Musik von den 60ern bis heute...)
     
  12. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Im Saarland haben schon so viele Sender landesweite Lizenzen bekommen: Skyradio, Paradiso und, und. Das sagt nichts darüber aus, ob diese Sender auch tatsächlich on Air gehen, denn eine Zuteilung von Übertragungskapazitäten ist damit nicht verbunden. In Saarbrücken sind aktuell zwei UKW-Frequenzen ausgeschrieben, es ist aber noch völlig offen, wer dei bekommt.
     
  13. epitzius

    epitzius Gesperrter Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Hat sie das beim SR und bei Salü etwa nicht? Regionaler als das Saarland kann ein Bundesland doch kaum sein.

    Regional ist nicht lokal. Regional ist der 1.FC Saarbrücken. Lokal wäre der SV Ritterstraße in der A KLasse.

    Regional ist die Berichterstattung aus der Landespolitik, lokal die aus Orts- und Gemeinderäten.

    Wann gibt's eine offizielle Entscheidung von "oben"?

    Ich vermute im November

    PS. Ein Sender, der Blitzer im Sendegebiet melden kann ist ein regionaler Sender!!!
     
  14. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Hui, hier spricht der Profi zu uns.
     
  15. UKWjunkie

    UKWjunkie Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Was ist gegen Lokalradio Saar einzuwenden? Soll beispielsweise Salü mit Classic Rock Radio die Frequenz belegen? Wie in St. Ingbert? Dort ist es doch so: Die machen Musik, News zu 90 % aus SB (interessiert Bewohner in IGB ja unheimlich) und Werbeeinnahmen einfahren, ohne einen müden Arbeitsplatz geschaffen zu haben, weil der PC fast alles macht ..... na toll !! Na dann lieber unnötige Lokal-Frequenz-Blockierer.
     
  16. LyonerLeo

    LyonerLeo Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Lokalradio und regionale News im Saarland:

    Lokale Berichterstattung ist sicher von der LMA Saar schwerpunktmäßig gewünscht. Das wird vom neuen Lizenzinhaber dann auch ein paar Wochen durchgezogen, bis es irgendwann verebbt. Es schließt ja keine Berichterstattung aus anderen Landes- und Stadtteilen und dem Rest der Welt aus.

    Blitzer, Pseudo-Nachrichten, Fakes und das ewige Argument "Arbeitsplätze":

    In diesem Punkt ist Radio Salü einsame spitze. Derzeit bemüht sich der Sender jede erdenkliche Lücke in den News mit Wohnungseinbrüchen, Handtaschenraub und anderen Polizeimeldungen aus St. Ingbert zu füllen (Eigen recherchierte Themen? Fehlanzeige. Und andere Berichterstattung außerhalb der 2:30-Nachrichten sieht das Programm ja nicht vor - oder ist jemandem jüngst ein gebauter Beitrag aufgefallen oder ein Reporterstück?). Weiter bedient die gleiche Nachrichtenredaktion ohne erheblichen Mehraufwand auch Classic Rock Radio. Richtig erkannt: Arbeitsplätze wurden da nicht geschaffen.

    Wenn der Frühstücksclub morgens diese täglichen Pseudo-Umfragen startet "Was halten Sie in St. Ingbert, Thalexweiler und Beckingen von...", dann ist es schon eine gewagte Auslegungssache, dies als regionale Berichterstattung zu bezeichnen. Ebenso sind Blitzer und Wetter höchst geprägt von regionalem Inhalt. Wird sicher vor den kritischen Augen der LMA Saar so gehandhabt - beruhigt die Herren Oberwächter doch ungemein dass der Sender die journalistische Fahne ganz hoch hält...

    Man sollte bei der Gelegenheit auch mal hinterfragen, wieviele der Stimmen Fakes sind oder echte Anrufer. Genauso bei Gewinnspielen: hier kann es nicht mit rechten Dingen zugehen, dass ständig die selben 5-10 Familien auf der Antenne sind und einen Preis nach dem anderen abräumen.

    Moderatoren gibt es im Programm von Classic Rock Radio auch nicht wirklich. Gary Sahner ist programmverantwortlicher Mitarbeiter bei Salü (Musikchef und stellv. Programmleiter-Position). Nebenbei bedient er mit aufgezeichneten Ansagen das St. Ingberter Programm. Tagesaktuelle Geschehnisse kann er noch nicht mal aus dem neusten Morgenblatt der St. Ingerbter SZ-Ausgabe vorlesen, da ja alles aus der Konserve kommt. Der Inhalt konzentriert sich auf Guten Morgen- und Musikansagen. Richtig erkannt: Arbeitsplätze wurden da nicht geschaffen.

    Die Musik wird im Hause Salü zusammengestellt. Meine Vermutung: Wahrscheinlich vom selben Team, das auch den Musikcomputer bei Salü bedient. Richtig erkannt: Arbeitsplätze wurden da nicht geschaffen.

    Inhaltlich kann sich Salü nur verstecken: Musikansagen und Standards (Wetter, Verkehr, News) sind die einzigen realen Botschaften.

    Dazu kommt der Laber-Inhalt Gewinnspiele, Selbstbeweihräucherung und Eigen-Aktionen. Wird rein rechnerisch auch zur Information dazu gezählt.

    Musikalisch brauchen wir nicht darüber reden: Die Grundrotation sieht noch wie vor 5 Jahren aus. Die aktuellen Titel sind nicht gerade bahnbrechend. Da beweisen Sender wie Pro Sieben, RTL und Sat 1 mit ihren "Hittips" nach dem Reklame-Block schon mehr Musikkompetenz, als die Dudel-Radio-Station, die früher mal Nummer 1 war...

    ...und für die brauchen wir eine neue Frequenz?!?

    Na dann gute Nacht!

    Andere Bewerber:

    Funktioniert bei den meisten auch nicht: Was will eine neue Gemeinschaft aus Nicht-Radio-Profis auf die Beine stellen? Reporter und Moderatoren nach Tarif oder allgemein üblichen Euro-Beträgen bezahlen? Und dann noch qualitative Stimmen und Profis im Team haben?

    Und dann kommt die Sache mit der Finanzierung: Ohne Kombi tut sich nicht viel: Völlig abhängig von regionalen Firmen, nationale Buchungen sind bei "Popelsendern unter 100.000 Hörern" nicht zu erwarten, zumal die ersten 2 Jahre keine verwertbaren MA-Zahlen vorliegen werden (die dann auch noch Kosten verursachen - denn nur wer mitzahlt, wird auch abgefragt).

    Realistisch betrachtet funktioniert das auch nicht so ganz...
     
  17. LyonerLeo

    LyonerLeo Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Was mir in der oben zitierten Pressemeldung aufgefallen ist:

    ...Jörg Jung für „CityFM Homburg“, dessen musikalischer Schwerpunkt auf Hits von den 60er Jahren bis zur Gegenwart liegt...

    Ist denn dieser Jörg Jung nicht die Radio Salü-Stimme, die man u.a. in den Nachrichten und nachts gehört hat?

    Hat sich bei der Frequenzvergabe mittlerweile etwas abgezeichnet?
     
  18. towe61

    towe61 Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    "Der Medienrat der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) hat in seiner gestrigen Sitzung zwei Frequenzen im Großraum Saarbrücken an private Radioveranstalter vergeben. Die Frequenz 99,6 MHz geht an Stephan Schwenk, die 92.9 MHz an den Radio SALÜ-Ableger Classic Rock Radio."
    Wie es aussieht, ist die Entscheidung gefallen!
     
  19. Frank Fischer

    Frank Fischer Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    wartet doch erst mal ab und redet nicht vor sendestart schon alles in grund und boden.;)
     
  20. SaarPirat

    SaarPirat Benutzer

    Saarbrücken 99,6

    Hallo zusammen,

    hab in der SZ gelesen, dass Radio 99,6 Moderatoren, Redakteure, Mediengestalter, etc. sucht. Drunter steht, dass der Start für Frühjahr 2008 vorgesehen ist.

    Weiss jemand was genaueres über den Sender?

    Wo wird der Sitz sein? (laut Anzeige im SaarTV Gebäude)

    Wann startet der Sender genau?

    Wie wird er jetzt genau heissen ... Saarbrücken 99,6 find ich schonmal besser als Radio 99,6 - Ihr Sender für deutsche Musik? ;)

    Wird der Sender auch über DAB ausgestrahlt?

    Wer produziert die Jingles?

    Fragen über Fragen ... was wisst ihr? :) :wow:
     
  21. Olesprenger

    Olesprenger Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Gibt es schon was neues? Wann startet der Sender?
     
  22. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Der SR ist doch so gesehen eh ein Regionalsender. Das Saarland ist kaum größer als 2 Landkreise in bevölkerungsschwachen Regionen.
    Gut, wenn da der Markt tatsächlich noch ein paar kommerzielle Lokalsender hergibt? Wenn sie es richtig angehen, traue ich denen das zu. In Nachbarstaaten geht es ja auch. Wenn sie deutsche Formatradioberaterkonzepte anwenden, wird es allerdings den Bach runter gehen.
     
  23. UKWjunkie

    UKWjunkie Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Muß doch nochmal was zur Lokalradiolandschaft im Saarland sagen. Habe am Wochenende mal cityFM-homburg angehört. da gibts zwar den ein oder anderen haken im webradio, aber das kann man sich echt anhören. falls die mal auf ukw gehen wäre das ne echte alternative in meinem autoradio. wäre schade so eine qualität auf dauer nur im web zu senden, auch wenn es für ukw bei denen noch ein paar dinge zu tun gibt :) leider kann man ja von dem sender in saarbrücken noch nicht viel hören (auch im internet nicht), aber die richtung von homburg ist ne gute vorgabe damit sich im saarländischen radio was tut.
     
  24. radiotime

    radiotime Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Noch nie von geHÖRT. Die Webpräsenz ist .. naja. Immerhin einige Inhalte. Am Design kann man basteln. Und was lese ich? Vorbereitung des UKW-Betriebes. Welche Funzel bekommen sie denn? Oder wird es ins Kabel eingespeist? Ich werde mal öfters reinhören.
     
  25. radiotime

    radiotime Benutzer

    AW: Lokalradio im Saarland

    Nur dass wir hier einen Einwohnerdichte haben, die doppelt so hoch ist wie der bundesweite Durchschnitt: ~400Ew/km^2
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen