1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lora München 92.4

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Cassiopeia, 13. Juli 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cassiopeia

    Cassiopeia Benutzer

    Was hält Ihr von Lora München 92.4?
    Macht es Sinn oder nicht?
    Braucht man(n) oder nicht?

    Bitte keine :eek: Antworten; nur ernstzunehmende Resonanzen Eurerseits BITTE.
     
  2. radiogeist

    radiogeist Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    Macht natürlich keinen Sinn, denn sonst wären die nicht auf der 92.4 :D
     
  3. Estaminet

    Estaminet Gesperrter Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    Überflüssig wie ein Kropf.
    Hausfrauen-und-Schwuppen-Selbst-Befriedigungs/-Versuchsanstalt.
     
  4. isarzwo

    isarzwo Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    Natürlich macht ein alternatives Radio Sinn.

    Und selbst wenn man poliisch nicht mit denen auf einer Welle liegt, dann schon deshalb, weil es etwas anderes ist als die mittlerweile völlig austauschbar gewordenen Hitmistsender Gong, Energy und Charivari (Selbe Musik, selbe Primitivstmoderation, selbes "Comedy"-Gekreische).

    Und wem Lora zu links ist, der kann ja 2day einschalten. Oder auf der 2day-Website Herrn Bertelshofer an der Seite von Söder und Co bewundern.
     
  5. Dannyboy

    Dannyboy Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    Scheint ein Sender für Doofe zu sein?
     
  6. Radio 44

    Radio 44 Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    Hey gibts die Frequenz wirklich noch :wow::wow::wow: in München.
    In ewiger Trauer nach M1, Xanadu;Aktiv usw.
    Radio 44
     
  7. monotonie

    monotonie Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    Wer mit (Format-)Radio Geld verdienen will und muß, für den macht Lora München sicherlich keinerlei Sinn. Wer aber mit einer Spartensendung einmal im Monat (s)eine dankbare Zielgruppe erreichen will, die anderswo keine Chance hat, im Äther bedient zu werden, braucht so eine Station!

    Als Hörer muß man halt nur genau wissen, wann man diese Frequenz einschaltet, damit kein heiliger Radiogeist auf einen herab prasselt...
     
  8. radiogeist

    radiogeist Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    @monotonie:
    Auch wenn man kein Geld braucht, braucht man das nicht. Das ist ein Hauffen, der seine "urbane Lebenskunst" in die Welt tragen will. Also Typen die den ganzen Tag Unsinn reden und am Abend auch noch glauben, sie hätten was geleistet. Aber zum Glück sendet ja 17 Stunden "Radio Maria Amen" drauf und da kommt man gar nicht in Versuchung diesen Quatsch einzuschalten.

    @Isarzwo:
    Und wem 2Day zu weit Rechts ist, der trifft noch schlimmere Idioten dann Links
     
  9. Persil

    Persil Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    Sowas gibt es aber auch bei manch anderen Sendern :D
     
  10. radiogeist

    radiogeist Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    @persil:
    Ist schon klar, aber brauchen tut man das trotzdem nicht. Zumindest die meisten nicht.
    Das traurige ist nur, daß für so einen Quatsch auch noch öffentliche Gelder verschwendet werden und da bin ich gar nicht einverstanden. Die sollen sich selbst finanzieren und dann werden sie selber merken, daß das keine Sau interessiert.
     
  11. monotonie

    monotonie Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    Ach Gottchen äh radiogeist, dass für Leute, die sich mit Deinen Zeug zudröhnen, jedes halbwegs normale Wort schon zu viel Laberei, also überflüssig ist, glaub ich Dir gerne. Aber das mit Rinks und Lechts ist Schnee von vorgestern. Kenne zufällig eine Person, die monatlich 'ne Sendung bei Lora macht, aber privat viel 2day hört. Ist die nun links oder rechts?
    Und dann täte mich mal konkret interessieren, welche öffentlichen Gelder da wofür verschwendet werden.
     
  12. toktok

    toktok Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    Lustig, ein Privi, der freiwillig freies Radio wird.
     
  13. radiogeist

    radiogeist Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    @monotonie:
    Du erwartest nicht etwa, daß ich Dir auf das antworte? Ich denke alles was es dazu zu sagen gibt, ist bereits gesagt worden. Ich will da gar nicht mehr drüber dikutieren. Ich brauche Lora nicht und die meisten auch nicht.... Ende!

    Und wenn Du schon von 2Day anfängst, dann hast Du dir genau den richtigen Sender ausgesucht. In 20 Jahren nichts verändert. Nach 20 Jahren nur ein Radio das zufällig auf UKW sendet, aber man bisher in keinster Weise Radio im Sinne des Wortes umgesetzt hat. Sorry Bertel, aber leider ist es so und meine Meinung darf ich ja wohl noch kundtun.

    Ich fuhr gestern mit dem Auto durch München und muß leider sagen, daß das Programmangebot eine traurige Veranstaltung ist und habe auch gleich wieder abgeschalten, bevor man mit dem Quatsch verblödet.
     
  14. isarzwo

    isarzwo Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    radiogeist, bist Du gegen Wortprogramme allgemein, oder passt Dir nur die politische Ausrichtung des Senders nicht?

    Es mag ja nicht jede Sendung super professionell gestaltet sein, dafür bieten sie aber Inhalte - das tun die Kommerzsender ausnahmslos nicht.
    Und professioneller als etwa das zu Recht verblichene FAZ-Radio sind doe Lora-Macher allemal.

    Hirnlose Hitradios haben wir genug in MÜnchen, da darf schon mal einer aus der Art schlagen.
     
  15. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    Das darf man wohl mit einigem Fug bezweifeln.
     
  16. radiogeist

    radiogeist Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    @isarzwo:
    Ich gebe Dir da wiederum Recht. Mainstream-Hitradios braucht die Welt nicht, zumindest nicht die jugendliche Zielgruppe die man doch so gerne erreichen würde. Vielleicht sollten sich diverse Radio-Chefs mal gedanken machen, was die Hörer wollen und dann wirds auch mit der jugendlichen Zielgruppe klappen. Merke auch, daß die jugendliche Zielgruppe nicht nur das Media-Control geseiere anhört.
    Ich gebe Dir auch dahingehend Recht, daß die halt etwas anderes dahersappern, wo aber kein normaler Mensch versteht was die meinen und deshalb brauche ich und die meisten den Sender einfach nicht.

    Nur was die Hörer interessiert, bringt auch Hörer, das ist doch ganz einfach.
     
  17. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    Womit die Frage vom Dienstag, "welche öffentlichen Gelder da wofür verschwendet werden", trotzdem noch nicht beantwortet wurde.
     
  18. isarzwo

    isarzwo Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    Wieso?
    Hatte mich damals sehr auf den Sender gefreut, aber schon allein die Auswahl der SprecherInnen war derart bodenlos schlecht, dass das überhaupt nicht ansprechende Konzept schon gar nicht mehr störte.
     
  19. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    Na, das ist doch mal ne richtig fundierte Kritik... :rolleyes:
     
  20. monotonie

    monotonie Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    @Makeitso,
    was willst Du uns damit sagen?:confused:
     
  21. isarzwo

    isarzwo Benutzer

    AW: Lora München 92.4

    Nur ein Beispiel von vielen:
    Nimand würde in einem norddeutschen Radiosender Sprecher beschäftigen, die ein gepflegtes Münchnerisch reden.
    Wie die FAZ-Macher aber darauf kamen, ausgerechnet in München norddeutsch (nicht etwa hochdeutsch) sprechendes Personal einzusetzen, ist mir bis heute ein Rätsel.
    Ein Nachrichtensprecher sollte gar keinen Dialekt sprechen, und bei Ruhrpott-, Hanseaten- und wasweissich-Slang schalten in München wahrscheinlich noch mehr Leute weg als sie es etwa in Berlin täten.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen