1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Ludwig Hirsch ist tot

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Mannis Fan, 24. November 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

  2. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: Ludwig Hirsch ist tot

    Oh weh.

     
  3. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Ludwig Hirsch ist tot

    Nun ist der große schwarze Vogel also gekommen.



    Degenhardt, Kreisler, Hirsch - im Moment trifft's die Liedermacherszene ganz schön heftig...
     
  4. br-radio

    br-radio Benutzer

  5. prinz

    prinz Benutzer

    AW: Ludwig Hirsch ist tot

    www.youtube.com/watch?v=geZ3pyifHtU

    Nun wird er einen von beiden Treffen;),
    möge er in Friede ruhen

    Danke das Du unsere Welt etwas besser gemacht hast
     
  6. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Ludwig Hirsch ist tot

    Ich kann mich an Zeiten erinnern, als solche Musik noch im ganz normalen Radio gespielt wurde, im Tagesprogramm von SFB2 zum Beispiel. Und ich weiß noch genau, wie Lieder wie "Komm, großer schwarzer Vogel" oder "I lieg' am Rücken" den adoleszierenden Makey wie eine Faust aus Eis ums Herz gefaßt und gleichzeitig seltsam wohlig angerührt haben.

    Ganz große Kunst. Und so wahrscheinlich nur von einem Wiener möglich.
     
  7. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Ludwig Hirsch ist tot

    ... und Stefan Suhlke, und Georg Ringsgwandl, und André Heller, und Konstantin wecker, ... und, und, und ...
     
  8. AW: Ludwig Hirsch ist tot

    Es häufen sich jetzt aber die Todesmeldungen... :(
    Ludwig Hirsch hat großartige Kunst gemacht, ich denke dabei insbesondere an die bewegenden Werke "1928" (in der Originalfassung) und "Angst" (ein unfaßbar realistisches Psychogramm eines Paranoikers).
    Seine "wunderbaren kleinen Pillen gegen die Traurigkeit" werden fehlen...
     
  9. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Ludwig Hirsch ist tot

    Ungerecht finde ich's, dass dem Hirsch sogar eine Sondersendung gewidmet wird, während Georg Kreissler unter "ferner starben" läuft...
     
  10. doglife

    doglife Benutzer

    AW: Ludwig Hirsch ist tot

    @chapri
    Vielleicht eine vorweggenommene Antwort aus einem sehr guten Interview mit Kreisler aus dem Jahr 2002:

    "Wahrscheinlich aus Antisemitismus, und wegen der Emigration. Man weiß ja, daß auch die Deutschen nicht sehr glücklich darüber waren, daß der Willy Brandt emigriert ist, daß er also nicht für Deutschland den Krieg mitgemacht hat. Vor allem aber ist es der Antisemitismus. Ich glaube nicht, daß ein Jude in Österreich als Österreicher voll akzeptiert wird...Das Fremdsein ist ein Wesen meiner Kunst. Das Darüberstehen. Oder das Danebenstehen. Ich betrachte mich auch nicht als Wiener. Vor allem aber die Wiener betrachten mich nicht als Wiener. Ein Deutscher ist nur solange ein Deutscher, solange er von den Deutschen als Deutscher empfunden und als solcher akzeptiert wird. Wenn jemand das nicht wird und das Gefühl hat, daß er das nicht ist, dann kann man ihn auch nicht als Deutschen betrachten. Und das gilt sicher für alle. Ich habe durchaus nicht das Gefühl, daß ich von den Österreichern als Österreicher betrachtet werde. Vielleicht wenn ich tot bin. Aber vorläufig, solange ich lebe, nicht."

    Quelle: http://www.konkret-verlage.de/kvv/txt.php?text=a2
     
  11. dm83

    dm83 Benutzer

    AW: Ludwig Hirsch ist tot

    Ich bewundere Ludwig Hirsch schon immer für seinen Mut, über Wahrheiten zu schreiben und zu singen, was sich sonst niemand traut. Wieviele Leute gibt's denn heutzutage überhaupt noch, die den Mund aufmachen, und was zu sagen haben?

    Nach einer Lungenkrebsdiagnose hat ihn nun sein Lebensmut verlassen, und er ist freiwillig aus dem Leben geschieden. Ein ganz großer österreichischer Musiker ist von uns gegangen ...


    "Ich hab's wollen wissen und ich bin auf'n Berg aufeg'stiegen,
    ganz hoch rauf, mitten auf'n Gipfel hab ich mich g'stellt.
    Und auf einmal, da war da unten alles so lächerlich klein
    und ich war plötzlich der höchste Punkt der Welt.
    Und auf einmal, da is mir ins Hirn eineg'fahren:
    es ist doch meine Meinung, die wirklich zählt!

    Ja, ich hab's wissen woll'n und ich bin in Kanal obeg'stiegen,
    ganz tief runter, wo's das Licht nimmer gibt,
    und dort unten zeigt der Vater sein Buben,
    wie ma an Menschen erschlagt und die
    Mutter lockt ihr Madl auf'n Strich.
    Und auf einmal, da is mir ins Hirn eineg'fahren:
    du musst was machen, damit endlich was g'schicht.

    Ja, und dann hab ich's wissen woll'n und habe meine Gitarre gestimmt,
    bin raus auf die Straße vor die Betonmauerwand
    und ich hab g'sungen so ehrlich und so schön, wie ich kann,
    hab so gehofft, dass die Mauer dazu tanzt.
    Und auf einmal, da is mir ins Hirn eineg'fahren:
    es ist zuwenig, eine Gitarre in der Hand!

    Ja, und jetzt weiß ich's, jetzt da im Gitterbett drin,
    ohnmächtig, in eine Zwangsjacke geschnürt.
    Sie fangen Dich und sie bringen Dich um,
    so schnell kannst gar net schaun
    und Du hast Dich umsonst echauffiert.

    Und trotzdem, ich fordere Sie auf, gnädige Frau,
    und auch Sie, mein Herr: ein bisserl den Hintern bewegen!
    Ja, ich weiß, er wiegt zwar ziemlich schwer,
    aber wollen wir nicht auch einmal ein bissl was riskieren?
    Weil, alles geht, es müssen nur mehr probieren
    !"

    Ludwig Hirsch - Ich hab's wollen wissen
     
  12. AW: Ludwig Hirsch ist tot

    Vor dieser Faust aus Eis scheint Ö3 Angst gehabt zu haben, denn in Wikipedia fand ich folgende skurrile Information:

    Im Vergleich zu "Angst" fand ich "Großer schwarzer Vogel" ja fast harmlos. Auf jeden Fall ein geniales Werk.
    Später hat Ludwig Hirsch übrigens selbst eine Sendung bei Ö3 moderiert, die sog. "Siesta".
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen