1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MA in Holland?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von Johnny, 07. März 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Johnny

    Johnny Benutzer

    Hallo,

    gibt es in Holland auch eine Art Media-Analyse wie in Deutschland oder wie wird dort die Radio-Nutzung ermittelt? Persönlich würden mich Zahlen von Radio Veronica und Kink FM interessieren. Weiss jemand mehr?

    Gruss, Johnny
     
  2. Der Schwabe

    Der Schwabe Benutzer

  3. Radio-Tifoso

    Radio-Tifoso Benutzer

  4. Johnny

    Johnny Benutzer

    AW: MA in Holland?

    Vielen Dank!
     
  5. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: MA in Holland?

    Im Gegensatz zu Deutschland werden sie dort laufend erhoben und sind irgendwie auch nachvollziehbarer. Diese ständigen großen und tlw. unerklärlichen Sprünge bei den Hörerzahlen, die stark nach Methodikfehlern riechen, gibt es dort nämlich nicht. Da lassen sich wirklich Tendenzen ablesen!
    In den letzten zwei Jahren ist Radio 2 der große Gewinner. Skyradio verliert konstant. Insgesamt sind, von 538 abgesehen, eher die publieken omroepen auf dem Vormarsch!
     
  6. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: MA in Holland?

    "Im Gegensatz zu Deutschland werden sie dort laufend erhoben und sind irgendwie auch nachvollziehbarer. Diese ständigen großen und tlw. unerklärlichen Sprünge bei den Hörerzahlen, die stark nach Methodikfehlern riechen, gibt es dort nämlich nicht. Da lassen sich wirklich Tendenzen ablesen!"

    ... vor allem auch wegen der laufenden Erhebungen. Tendenzen lassen sich nämlich eher erkennen, wenn man laufend am Ball bleibt und immer wieder das Forschen der Hörerzahlen vornimmt. Dieses halbjährliche Hauen und Stechen bei uns in Deutschland ist im Gegensatz dazu nichts halbes und nichts ganzes.
     
  7. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: MA in Holland?

    "Im Gegensatz zu Deutschland werden sie dort laufend erhoben und sind irgendwie auch nachvollziehbarer. Diese ständigen großen und tlw. unerklärlichen Sprünge bei den Hörerzahlen, die stark nach Methodikfehlern riechen, gibt es dort nämlich nicht. Da lassen sich wirklich Tendenzen ablesen!"

    ... vor allem auch wegen der laufenden Erhebungen. Tendenzen lassen sich nämlich eher erkennen, wenn man laufend am Ball bleibt und immer wieder das Forschen der Hörerzahlen vornimmt. Dieses halbjährliche Ermittlungsprozedere bei uns in Deutschland ist im Gegensatz dazu nichts halbes und nichts ganzes. Dadurch verlieren die Sender auch an Innovativität. Hier werden Änderungen ähnlich wie bei Parteiwahlen in der Politik praktiziert (kurz vor bzw. nach der MA).
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen