1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MA-Prognose BW und HESSEN

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Finchen, 09. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Finchen

    Finchen Benutzer

    Am 03.03.2004 ist es wieder so weit!! Die MA steht wieder mal an.
    In beiden Bundesländern (BW und Hessen) hat sich ja so einiges getan. Hier und da wurden Berater ausgetauscht, Mod`s sind gegangen oder neu dazu gekommen , die Programme hier und da "reformiert" etc. Ist Euch da irgendwas aufgefallen?

    Schauen wir nach Baden Württemberg und Hessen. Welche Sender werden gewinnen, welche Sender werden verlieren? Was meint ihr??
    Bringt bitte in Eurer Prognose auch Begründungen!!! :rolleyes:
     
  2. yeahma

    yeahma Benutzer

    Ich denke, dass Antenne1 und SWR3 gnadenlos verlieren werden. Radio Regenbogen wird wieder leicht dazugewinnen (hat sich ja durch die Aktionen mit Telefon und Knallinger recht gut zurück in die Köpfe der Leute gesetzt). RPR wird auch, wenn nur leicht, verlieren.

    Nur meine Meinung.
     
  3. FREDDI

    FREDDI Benutzer

    Spannend ist das Antenne Südbaden das erste Mal mit neuem Namen in der MA auftauchen wird. Zu FR1-Zeiten haben sie ja über die Hälfte ihrer Hörer verloren. Mit neuen Moderatoren, neuer Verpackung, neuer Musik und noch weniger Inhalten sind sie am 3.5.2003 on air gegangen. Das Potential, wieder zuzugewinnen, hätten sie allein von der Musik her.
    Allerdings macht Antenne nach wie vor kaum Außenpromotion, weshalb ich vermute, dass sie gegenüber der alten immens niedrigen Zahl nochmals verlieren werden (der neue Name ist nicht in den Köpfen der südbadischen Hörer).
     
  4. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    BW:
    SWR 3 wird möglicherweise schon einige Hörer verlieren, drastisch wirds aber bestimmt nicht.
    Ant1 gewinnt wahrscheinlich wieder eine Menge Dumme dazu.
    Radio 7 wird sich einigermaßen treu bleiben.
    RR und big FM gewinnen vielleicht ein ganz kleines bisschen dazu.
    Der große Gewinner wird, denke ich, mal wieder SWR 1.
     
  5. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    @Freddi:

    Mal davon abgesehen, dass ich deinen Beitrag unmöglich finde, seit wann wird FR 1/ASB überhaupt in der MA erwähnt?
     
  6. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Meiner Meinung nach kann "Die neue 107.7" gewaltig zulegen (wenn die überhaupt separat veröffentlicht werden)
    Antenne 1 wird nix mehr dazugewinnen, eher leicht verlieren...die sind da wo Regenbogen auch war...überm Zenit!
    Daß Radio Ton durch das erweiterte Sendegebiet noch zulegen muss, kann man sich ja am Allerwertesten abfingern (auf das Programm dürfte das nicht zurückzuführen sein)
    Energy Stuttgart wird immer noch irgendwo rumdümpeln, solange sie genau dasselbe senden wie Latrine, Nebenhoden und Ton.
    Donau3FM in Ulm dürfte auch einer der grossen Gewinner sein.
     
  7. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    "Donau3FM in Ulm dürfte auch einer der grossen Gewinner sein."

    Wie kommst du zu dieser Vermutung?
     
  8. radio-bw

    radio-bw Benutzer

    Ich denke mal Hit1 wird dank der Nachmittagsshow Andrea On-Tour, bernie-show, ksc und bg iceline übertragungen dazugewinnen.
    SWR3 leicht verlieren, RR, RPR1 und Big FM leicht gewinnen.
    Stark verlieren wird Radio TON und stark gewinnen werden SWR4RP und die SWR1programme.
     
  9. Mona_Ffm

    Mona_Ffm Benutzer

    Nur unsere Ma-Zahlen sind von hier!
     
  10. Riddler4981

    Riddler4981 Benutzer

    wie meint ihr wirds für sunshine live aussehen nachdem die 104,9 onAir ging ?
    Was wird sich für Chartradio ergeben ?
    so long

    bye Chris
     
  11. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Die 104,9 wird ssl in der Befragung noch nix bringen, da sie erst seit kurzem on air ist.
    Chart-Radio...vermutlich ferner liefen
    Donau 3FM Gewinner, da sie ihre Sache nicht schlecht machen gg. Radio7, die in letzter Zeit zunhemend verflachen.
    Zumindest die Musikmischung ist bei Donau irgendwie ausgewogener. Geht so etwas in Richtung Antenne Bayern, der in dieser region ja auch viele Hörer hat.
     
  12. Finchen

    Finchen Benutzer

    @ all

    Ihr meint also, die "Privaten" werden allgemein verlieren.

    [SIZE=3]Aber warum ???[/SIZE]
    Was werden denn für Fehler gemacht?
    Habt Ihr vielleicht einzelne Beispiele?

    Sind wir mal gespannt auf die verschiedenen Meinungen!
     
  13. ChristophN

    ChristophN Benutzer

    Der größte Fehler ist das fehlende Niveau.
    Deshalb werden auch Sender wie Radio 1 oder in BW SWR1 wieder stark hinzugewinnen.

    SWR3 schätze ich wird leicht hinzugewinnen, großer Verlierer wird Antenne1.

    Alle Angaben ohne Gewähr.
     
  14. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Finchen: Hör die doch mal die Latrine und Co an: Das ist kein Programm, das grenzt an Körperverletzung! Das ist der fehler!
     
  15. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    ''Der größte Fehler ist das fehlende Niveau.
    Deshalb werden auch Sender wie Radio 1 oder in BW SWR1 wieder stark hinzugewinnen. ''

    Da hat wohl jemand die Grundgesetze der Medienanalyse noch nicht begriffen?! ;)
     
  16. Coldplay

    Coldplay Benutzer

    @Grenzwelle: So sieht's aus! Bei vielen ist der Wunsch Vater des Gedanken. Deshalb glaube ich auch nicht, dass alle Privaten verlieren werden. Aber wenn SWR1 dazu gewinnt, freuts mich auch ;)
     
  17. ChristophN

    ChristophN Benutzer

    Ich bin halt Optimist
     
  18. Fley

    Fley Benutzer

    Nach Baden Württemberg kommen wir nun nach Hessen :

    Meine Prognose :

    hr1 +

    hr3 +

    hr4 =

    XXL +

    Sky +

    FFH -

    Planet -

    So, jetzt ihr !!!

    Wie schneiden die Radiosender in Hessen ab ????

    eure Meinung !!!

    Hessenfan04
     
  19. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Sinnfreies Gebräu! Lustiger wär's, die anstehenden PMs der allseits gewinnenden Sender schon jetzt im Wortlaut zu prognostizieren. Lasst mal was lesen. :D db
     
  20. stereo

    stereo Benutzer

    Mein Vorschlag, wenn auch sehr allgemein gehalten:

    Der Privatsender (Sendername) aus (Sitz des Senders) verdoppelt nahezu seine Marktanteile in der Zielgruppe der (Bezeichnung der Zielgruppe): "Wir sind sehr glücklich, dass unsere programmlichen Anstrengungen der letzten Monate mit diesem sensationellen Ergebnis belohnt wurden. Somit sind wir unserem Ziel, die Nummer 1 in der Zielgruppe der (Bezeichnung der Zielgruppe) zu werden, ein ordentliches Stück näher gekommen", erklärt der Geschäftsführer von (Sendername), (Name Geschäftsführer), anlässlich der Veröffentlichung der Zahlen. "Wir haben damit den bereits in der letzten Media-Analyse ausgewiesenen Erfolg eindrucksvoll bestätigt. Auch unsere jüngsten Aktionen (Aktion A) und (Aktion B) haben wieder einmal gezeigt, wie publikumswirksam (Claim des Senders, falls nicht passend "unser Programm") ist."

    OK, der Text stammt nicht ganz von mir, er ist angelehnt an eine Mitteilung des Wiener Senders 88.6, der in der 1. Hälfte 2003 seinen Marktanteil bei den 14-49-jährigen im Jahresvergleich von 5 auf 7 Prozent "nahezu verdoppeln" konnte, (im Halbjahresvergleich allerdings etwas verloren hatte), und somit seinem Ziel, den Marktführer (Marktanteil >40%) abzulösen, in der Tat ein "ordentliches Stück" nähergekommen war.
    (Quelle des Originals: http://www.radiowoche.de/ma/radiotest/019.php)
     
  21. Finchen

    Finchen Benutzer

    hr3: wird sicher gewinnen
    ffh: wird leicht verlieren
    swr1 wird gewinnen

    bei den privaten in bawü wird es schwer. ich weiss nicht wer da die gewinner/verlierer sein könnten.

    was meint ihr ?
     
  22. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Hm, der aktuellste Kaffee zwischen Ulm und Freiburg läuft noch durch die 80er-90er-und-Superhit-Maschine und lässt mich noch keine Prognosen veröffentlichen, die kaffeeansatzweise zutreffen könnten. Gebt dem kleinen Maschinchen noch drei Wochen, dann ist der Kaffee durch. Und dann gibt's topaktuelle Fakten.
    Bis dahin werden alle zittern, obwohl sie jetzt schon wissen, dass sie alle gewinnen werden. Ist das nicht verblüffend herzzerreißend?! db
     
  23. Ashdown

    Ashdown Gesperrter Benutzer

    wenn die zahlen so merkwürdig unrealistisch sein sollen fühlt ihr euch als radiomacher nicht von ihnen verarscht?
     
  24. BlueScorpio1963

    BlueScorpio1963 Benutzer

    V e r m u t l i c h wird der hr zulegen. Ist ja nicht allzu schwer. ffh schwächelt derzeit, und irgendwie ist mir auch keine Kampagne von denen in Erinnerung. Der Neuigkeitswert ist abgenutzt, und die letzte Autoaufkleber-Aktion ist auch schon ein Weilchen her.

    Da im hr aber auf Teufel-komm-raus Strukturen verändert werden, ist die MA in einem Jahr sicherlich weitaus interessanter. Da dürften die Fetzen fliegen.
     
  25. FREDDI

    FREDDI Benutzer

    @ashdown

    Eigentlich sollte jeder Radiomacher wissen, was die Zahlen bedeuten (sprich wie sie entstehen):
    1.) Wir haben uns gut positioniert (eingängiger Sendername, guter Claim, gute OffAir-Veranstaltungen und Marketing-Aktionen usw.)
    2.) Wenn wir hohe Zahlen haben, bekommen wir höhere/mehr Werbegelder, also können wir uns freuen, wenn unser Job gesichert ist bzw. das Gegenteil im entgegengesetzten Fall.
    3.) Dadurch steigt bzw. sinkt auch die Stimmung unseres PD/Inhaberverlages, was sich entsprechend aufs Betriebsklima auswirkt.

    daraus folgt: Niemand kann sich verarscht fühlen, weil er die Gesetze kennt, bevor er sich entscheidet, in diesem Bereich zu arbeiten (bzw. er kann sich ja jederzeit dagegen entscheiden...)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen