1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Der Radiotor, 10. September 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Während im anderen Thread noch über Main FM diskutiert wird, hat man bereits Tatsachen geschaffen: ab sofort gibt es ein neues Musikformat (Soft AC, leicht black- und soullastig), einen neuen Claim ("die schönsten Songs für Rhein-Main") und neue Jingles. Ob es damit wieder aufwärts geht? Also ich bin da eher skeptisch.
     
  2. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Immerhin, sie haben reagiert. Bevor wir alle wieder was voreilig posten, mal ein paar Tage reinhören. Drücke denen die Daumen...
     
  3. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Mit dieser Hausfrauen-Schnarchmusik wird das nix:

    10.09.2008 17:25 DON'T PLAY YOUR ROCK'N ROLL TO - SMOKIE
    10.09.2008 17:22 UP WHERE WE BELONG - JOE COCKER & JENNIFER WARNES
    10.09.2008 17:10 TRUE COLORS - PHIL COLLINS
    10.09.2008 17:07 EAGLE - ABBA
     
  4. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    a bisserl leblos und zu wenig "black", wenn das die neue Richtung sein sollte. Ich vernahm Caravan of love und time of our lives - ein sehr sehr softes AC. Richtung Soft-AC auf jeden Fall, aber -ganz leichte vorschnelle Kritik- das halte ich für die falsche Entscheidung, wenn es denn den ganzen Tag laufen soll....
     
  5. grün

    grün Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Du meine Güte! Schlimmer geht´s nimmer!
     
  6. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Geschmackssache.... Als oldielastiges soft-AC ist es richtig "gefahren". Musikuhr besteht allerdings fast ausschließlich aus currents/oldies. Ob es auf lange Sicht was bringt, wage ich jetzt mal ganz ganz ganz vorsichtig leicht anzuzweifeln. Ich kann mich aber auch furchtbar irren (das, was mir vorschwebt, braucht ja nicht unbedingt der Weisheit letzter Schluß zu sein). Wahrscheinlich müssen wir die nächste MA abwarten.
     
  7. grün

    grün Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    @Radiovictoria01:

    Ich habe nicht nur ein Problem mit den Titeln, weil ich sie nicht mag, sondern auch, weil es mir vielmehr zeigt, daß es wieder ein mutloses Oldie-Konzept ist. Da gibt es im Ausland wirklich bessere Oldiesender. Siehe hier auch Harmony.fm, genau derselbe Käse! Wer braucht sowas? Die Platten, die da laufen, kriege ich auf jedem 1,99-Euro-Billig-Sampler im Supermarkt.
     
  8. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Nun, ich möchte mal ganz vorsichtig antworten, weil ich "Kollegen" nicht auf die Füße treten will. Jeder "Berater" müsste eigentlich VOR ORT die Radiolage analysieren (also alles abhören) und DANN einen Vorschlag unterbreiten, wie der jeweilige Sender dann sich erfolgbringend positionieren könnte. Also Marktnischen, Lücken und/oder übergreifendes, vertretbares in ein neu zu konzipierendes/zu definierendes Format bringen. Wenn harmony.fm großenteils das gleiche spielt (die sind aber deutlich einen Tick "schneller"), dann hat der Berater vielleicht nicht ganz seine Hausaufgaben gemacht. Also gaaaaanz vorsichtig bewertet. Es kann aber auch sein, das die Sendeleitung das jetzt so will - und nur Herrn YXB geholt hat, um die Vorgaben umzusetzen.....
    Mit den samplern stimme ich Dir zu. Und ganz besonders bei den ausländischen Oldiesendern - siehe NL...
     
  9. Zaph

    Zaph Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    was bitte soll sich am Format geändert haben, habe heute ganze 3x in die Playlist geschaut und sehe bisher keinen einzigen Unterschied zu früher:

    letzter Stand:

    11.09.2008 00:02 SHE'S MADONNA - ROBBIE WILLIAMS
    10.09.2008 23:56 THE BEST - TINA TURNER
    10.09.2008 23:52 WAITING FOR A GIRL LIKE YOU - FOREIGNER
    10.09.2008 23:49 WHERE DID OUR LOVE GO - SUPREMES
    10.09.2008 23:44 IN THE ARMY NOW - STATUS QUO

    also ich sehe keinen Unterschied zum Format vorher sowie zu harmony.fm, gleiches Gedudel also wie immer
     
  10. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Nachts scheint sich auch nach meinem Höreindruck nichts geändert zu haben - unveränderte playlist. tagsüber ist es hörbar - allerdings fehlt von "black" fast jede Spur. Musikuhr tags : 5% current, 5% recurrent, 60% oldies A 1994-1983, 30% oldies B (älter), jede 2.te Stunde ein deutschsprachiger Titel. .... Nun, warten wir es ab. harmony.fm ist für mich nur phasenweise identisch, die Musikauswahl dort ist wesentlich "lebhafter".
     
  11. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Und noch eine Anmerkung zu mainFM (weiß nicht, ob das neu ist oder ich es übersehen habe? Radiator?) : Zwischen 6 und 20h (!) kann man sich (jetzt ?) einen Wunschsong samt Gruß "ordern". Allerdings nach den Vorgaben des Senders, alphabetisch gelistet sind die Titel aufgeführt - und gewähren somit einen tiefen Blick in das Musikarchiv des Senders samt gewähltem Format. Eindeutig soft-AC-basiertes Oldiesradio.
    Und radiator: Wo hast Du die Weisheit mit "mehr black" her ? Merke da nichts (kaum was) davon....

    DEN ANDEREN THREAD (ab 1.10.07-mainfm mit leicht geändertem format...) sollte der admin / mod jetzt schliessen und/oder einen link hierher bringen ?
     
  12. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    @radiovictoria1: Den Eindruck hatte ich, als gestern hintereinander Sexual Healing/Marvin Gaye und Fantasy/Earth, Wind & Fire liefen. Muss dann wohl Zufall gewesen sein.

    Heute habe ich folgenden Eindruck: man versucht es mit dem ehemaligen Skyradio-Konzept: ewig lange Musikstrecken (30 Min. plus), softe Popmusik, wenig Wort. Damit war Skyradio aber angeblich in Hessen nicht erfolgreich...
     
  13. Whippet

    Whippet Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Das wird alles nix :wow:
     
  14. AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    1994=Oldie? Jo mei, iss scho 2020?
     
  15. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    @MKK : 2008 minus 15, siehe Diskussion in einem anderen thread "wann ist ein Oldie ein Oldie" .... Meinetwegen für die Optik auch 1993, aber spätestens ab 1990 abwärts eindeutig "Oldie".
    @radiator : Ah ja. Vielleicht nicht ganz ein Zufall, sondern in der prime-time 1x "Vorgabe"`? ....Heute morgen habe ich nacheinander "Solid" von Ashford & Simpson sowie "You see the trouble with me" von Barry White vernommen - da kam dann auch bei mir kurzfristig dieser Eindruck hoch.
    Wenigstens voice-overs, trailer und Jingles sind jetzt andere....
     
  16. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Der Sender kann doch spielen was er will. Den kennt niemand. Aufgrund irgendwelcher Plakataktionen schaltet ihn auch keiner ein. Rausgeworfenes Geld.
     
  17. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Widerspreche .... Das stimmt SO nicht.... nur als Übertreibung vielleicht. MainFM macht z.B. eine recht gute outdoor-Promotion. Und viele "kennen" den Sender, wenn sie ihn auch nicht oder kaum hören. Die "Marke" ist auf jeden Fall zufriedenstellend "bekannt".
    Und mit einem ideenreichem Musikprogramm und ggf. anderem Format (will mich in dem Prozess im Moment nicht zu weit aus dem Fenster lehnen...) könnten sie einiges "abräumen". Gewisse Grenzen sind durch die Börsen-News allerdings gesetzt.
     
  18. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Ich sag's mal ganz einfach: Es gibt in Hessen FFH, FFH und einige hr-Programme. Und das war es.

    Und "Bob" und "Main-FM" können Plakate kleben, bis sie vom Plakate-kleben schwarz geworden sind.

    Der Markt ist s.a.t.t.t.!
     
  19. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Dann frage ich mich aber, warum auf einmal überall neben Bob in trauter "Eintracht" (SCNR ;)) Plakate vom FFH Ölscheich und - oh Wunder - HR3 hängen? Von HR3 habe ich am letzten Wochenende sogar einen Werbespot im Kino gesehen - also so ganz scheinen die Platzhirsche ihrer Marktführerposition auch nicht zu trauen - ist zumindest mein Eindruck, ich mag mich da durchaus irren.

    LG

    McCavity
     
  20. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Als "Plakatierer der Woche" fällt mir in Frankfurt aktuell hr1 unangenehm auf.

    So langsam frage ich mich, wer in Frankfurt nach Vorstellung der Werbetreibenden wohnt und das alles hören soll.....

    Genervter Gruß, Uli
    (der sich standhaft weigert, eine Zielgruppe zu sein)
     
  21. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Nachdem die vielversprechendsten threads schon im Ansatz abgewürgt werden (bevor sie so richtig lustig werden – siehe "gute Nahrichten für alle Folksmusik- und Schlagerfäns" (….) – entwickelt sich die Diskussion hier recht positiv und objektiv.
    Zu ToWa, von dem ich jetzt mehrere provokante Thesen / Themenbeiträge gelesen habe, und der irgendwo nicht Unrecht hat, folgendes :
    „Satt“ …. Vermutlich meinst Du, das kein Markt mehr vorhanden sei…. ? Durch dreimal ffh-Variationen, viermal-fünfmal hr, sind sieben-acht Programme…

    OK- in Amsterdam empfange ich zwischen 18 und 22 (!) Radioprogramme auf UKW mit einer Vielfalt an Musik/Musikgrenres, die einem den Mund offen stehen lässt. Und alle „leben“, wenn bestimmt auch nicht „alle gut“. Dabei sind die legendären, historisch bedingten (jetzt „landbased“) „piratenzender“ noch nicht einmal mitgezählt…
    Amsterdam selbst als auch der Großraum der Region ist durchaus mit Frankfurt vergleichbar – 0,7 / 1,1 Millionen Einwohner. (P:S: gar nicht von London oder Paris zu sprechen-bzgl. der Vielfalt der hörbaren Sender....).
    Wo ist also das Problem ? Den Kuchen halte ich noch lange nicht für „verteilt“. Es ist nur dann sinnlos anzutreten, wenn die Musik exakt oder überwiegend dasselbe ist wie auf 2-3 anderen Wellen in der Region auch (….).
    Bob! grenzt sich im Moment durch eine mutige Musikoffensive ganz bewusst ab – man wird sehen, was das an Zahlen ergibt….
    Plakate kleben machen alle. Ist MIT der preiswerteste Weg, auf sich aufmerksam zu machen. NOCH besser ist MUNDPROPAGANDA – der eine Hörer erzählt es seinen Bekannten und Kollegen, das Radio xyz jetzt ein neues yzx-Musikprogramm hat, das „g…l“ sei oder was auch immer.
    Im Falle MainFM ist zuallererst eine zusätzliche Frequenz für Hanau / Ostkreis Offenbach überfällig, denn da ist man noch nicht mal auf einem „Küchenbrüllwürfel“ sauber hörbar – die Klassik von „nebenan“ kratzt ständig an der Frequenz.
    Und dann gilt immer noch – Konkurrenz hin oder her – aufgeben gilt nicht ! Oder soll ich Dich so interpretieren, das MainFM am besten die Lizenz freiwilllig zurückgeben sollte ? Der Sender hat auch schon wesentlich bessere Zahlen als im Moment gehabt – es ist eben ein ständiges Auf und Ab. Nur : Börsen- und Wirtschaftsnews höre ich sonst in dieser Ausführlichkeit nur bei hr1 Info. Nichts gegen die Existenzberechtigung der öffentl-rechtlichen Sender (ich bin inzwischen froh, das wir sie haben….), aber eine private Konurrenz zu dieser Thematik : Warum nicht ?
     
  22. r2d2_sb

    r2d2_sb Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    was ist das den für ein bescheuerte Aussage?

    TECHNISCH gesehen würde auch ein Mobilfunkanbieter in Deutschland reichen und trotzdem gibt es 2390483!

    Jeder sucht sich seine Zielgruppe. MainFM hat nachweislich nicht die selbe Zielgruppe wie planet, you fm und auch nicht wie ffh.

    Überschneidungen gibts mit hr1, harmony und minmal mit BOB - aber das sind alles Überschneidungen - das "gleiche" machen in Hessen nur FFH/HR3 sowie harmony/hr1.

    harmony/hr1= oldies + ein paar 90er (alle Stile)
    hr3/ffh`= current + 80/90er als spice (pop-rock)
    bob= alles wo man eine Gitarre hört bis in die 60er!
    mainFM `= currents + oldies + 90s (alles sehr soft....man könnte sagen "mit Perwoll gewaschen"!)
     
  23. grün

    grün Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Das finde ich gut.:(
     
  24. Zaph

    Zaph Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    hab das Plakat heute in Fulda auch zum ersten male gesehen und ich konnte partout nichts anfangen, irgendwas mit "The Byrds", dann eine Lufthansa-Crew (sah so aus) und der Claim "mit Gefühl" oder ähnlich. Da fragte ich mich gleich, was wollen die denn mir damit sagen?... muss es mir aber mal noch genauer anschauen *g*
     
  25. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Main FM mit Relaunch: neues Musikformat, neue Jingles

    Knirsch... wir waren vielleicht alle mal wieder zu voreilig. Seit heute ist -sofern mich meine Lauschlappen nicht getäuscht haben- eine gewisse Aufladung des Musikangebots erfolgt, auch deutlich ein Stück mehr in Richtung "black".
    Wie dem Interview zu entnehmen war, ist also offiziell "soft-AC" als Basis verkündet worden - wobei das Wort "oldieslastig" irgendwo fehlte.
    Richtige Perlen waren dabei - von "It's not unusual" von Tom Jones bis hin zu "Love theme" vom Love Unlimited Orchestra.
    Eine gewisse Überschneidung mit ähnlich gelagerten Sendern (SWR1,hr1,harmony.fm) wird sich nicht vermeiden lassen, mainFM ist eben -gewollt- deutlich "relaxter" und "ruhiger". Wenn sie das Tempo noch mehr herausnehmen, landen sie beim ursprünglichen "easy listening"-Format.
    Nachdem es so gewollt ist und verkündet wurde, sollten wir die nächste MA abwarten, ob denn das Konzept aufgeht....
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen