1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mayah Centauri 2001 an Router anschließen

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von PeterPan2014, 03. Februar 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. PeterPan2014

    PeterPan2014 Benutzer

    Hallo!

    Ich habe einen Mayah Centauri 2001 und weiß nicht, wie ich den richtig angeschlossen bekomme.

    Ich habe einen DSL Anschluß und dazu einen Router bekommen.
    Am Router habe ich die ISDN Buchse.
    Nun habe ich den ISDN Anschluß des Centauri mit der ISDN Buchse am Router mit einem ISDN Anschlusskabel verbunden.
    Wenn ich nun einen Testanruf (wie im Manual beschrieben) durchführe, bekomme ich die Fehlermeldung:
    ISDN 1 verbinden
    ISDN 1 getrennt
    Grund: Netzwerk nicht in Funktion
    ($34A6)

    Kann mir jemand helfen?
    Ich wäre unendlich dankbar, da ich es seit Wochen nicht hinbekomme…

    Viele Grüße!
     
  2. stripe

    stripe Benutzer

    du brauchst einen "echten" isdn anschluss, alle isdn anschlüsse die vorher via ip gewandelt wurden sind leider für isdn audio codecs unbrauchbar.
     
    Nobier gefällt das.
  3. Boombastic

    Boombastic Benutzer

    ISDN... schön war die Zeit! Es war alles so einfach und so stabil! ...und die Telekom legte ISDN-Anschlüsse für nur einen Tag an jeden Busch! Wir könnten ein NTBA-Museum aufbauen, soviele sind noch in der Kiste. Ach, was könnte man nur alles aus zwei B-Kanälen rauskitzeln mit AAC und Co.
    Und heute bekommt man nicht mal eine SIM-Karte mit Netzpriorisierung. Ich muss wohl in den THW eintreten.
    Peter, leider 10 Jahre zu spät. :(
     
  4. Audiofrosch

    Audiofrosch Benutzer

    Damals - als Radio noch mit der Hand gemacht wurde - konnten wir eigentlich mehr mit vorhanden Mitteilen machen inzwischen müssen wir unsere "Bedürfnisse" an die vorhandenen Technik anpassen.
    "Schöne neue Welt"
     
    Inselkobi gefällt das.
  5. divy

    divy Benutzer

    Was kann man denn heute nicht machen? Ich kann heute Kollegengespräche per Handy und UMTS bzw. 4G falls verfügbar oder von anderen mobilen Endgeräten mit Netzanschluss in einer Qualität führen, die früher undenkbar war, zu Investitionskosten, die ein Bruchteil unter denen eines Centauri liegen. Was ist denn so viel schlimmer geworden, bloß weil keine Kupferdrähte mehr verlegt werden?

    Wenn viele Sender heute so ein bescheidenes Programm machen, liegt es sicher nicht daran, dass die Technik kein besseres ermöglicht.
     
    RainerK gefällt das.
  6. Boombastic

    Boombastic Benutzer

    Der Unterschied ist, dass du dich auf ISDN immer verlassen konntest und eine garantierte Bandbreite mit bitsynchroner "Punkt-zu-Punkt" Übertragung hattest. Wenn etwas nicht funktioniert hat, dann lag es daran, dass jemand am Codec rumgespielt hat.
    Mit IP hatten wir auch unsere Erfahrungen. Insbesondere bei großen Ereignissen kannst du die Mobilfunknetze in der Stadt in die Tonne treten. Und dann stellst du dein mobiles Codec wieder auf 32 kbps AAC+++ ein, damit überhaupt etwas Stabiles rüberkommt.
    Reportagefunk oder SAT wäre hier wohl angebrachter gewesen...
     
    Audiofrosch gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen