1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Maycom Handheld vs. MAYAH Flashman

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von radioxtreme, 12. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    liebe community: hat denn schon irgendjemand den maycom handheld getestet? wie gut/schlecht/brauchbar ist dieses teil? hab versucht, ein wenig über dieses ding rauszukriegen - wesentliche fragen wie: gibts da einen xlr-stecker??? sind mir bisher verborgen geblieben....

    welches der beiden dinger ist denn nun das bessere? der flashman kostet zumindest bald das doppelte des handhelds... isser das auch wert??? gibts überhaupt andere digital-recording alternativen???

    bidde, dangge für eure postings!

    lg
     
  2. Stefan

    Stefan Benutzer

    Aaaalso:

    Das Maycom lebt von seinem eingebauten Mikrofon, dass soll laut Hersteller eine Kapsel von Sennheiser sein, es klingt meiner Meinung nach bei Sprachaufnahmen auch recht ausgewogen und ist gut gerichtet. Externe Mikrofone finden nur mit einem Spezialkabel Anschluss am Handheld, da hier nur eine Flachstecker-Buchse wohnt. Die Kabel gibt's in unterschiedlicher Ausführung (Mono auf XLR für Mikro oder auch Stereo XLR für Line-In) beim Hersteller.
    An der Dockingstation (die man sowieso gleich mirbestellen sollte) gibt's dann neben Power und USB auch gleich XLR-Eingänge.
    Die Bedienung des Gerätes ist Idiotensicher, einzelne Profile können per PC-Software editiert und auf den Compactflashkarten abgelegt werden: AGC ein oder aus/ Limiter ein oder aus (der arbeitet leider nicht "Brickwall-mäßig", also lieber trotzdem brav auspegeln)/ Defaultdateinamen/ Broadcastwave Metadaten und natürlich Samplerate und Encoding (uncompressed oder Mpeg Layer 2 in verschiedenen Bitraten) können eingestellt und auch vor Veränderungen durch "experimentierfreundige" Redakteure geschützt werden.
    Während der Aufnahme können Indexmarker gesetzt werden, ein "Pre-Recordmodus" lässt das Gerät in einem Ringpuffer bis 30 Sekunden Länge immer Audio aufnehmen und somit auf "Record"-Knopfdruck diese 30 Sekunden "Vergangenheit" mit auf die Aufnahme bringen: praktisch!
    Aufnahmen können mit dem eingebauten Lautsprecher abgehört werden.
    Übertragung der Files geht dann mit dem USB Kabel und der Dockingstation (Achtung! Extrem schlechter Treibersupport bei Maycom, Windows 2000 Treiber reagieren bei einigen Computerinstallationen sehr störrisch, das konnte auch der Deutschland-Importeur nicht so recht was dran ändern, aber wozu gibt's schließlich Compactflash Reader?)
    Die Dateien können problemlos auf gängigen PC Audioschnittlösungen bearbeitet werden. Wenn man den ACM Layer2 Codec von QDesign erwirbt, kann z.B. auch Cool Edit ganz wunderbar mit den Layer2-Wav Dateien umgehen und nimmt sogar die Marker und Metadaten mit.

    Ich hoffe, ich konnte etwas zur Klärung beitragen...
     
  3. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    danke!!!

    Hm... das hört sich dann eigentlich eher nach einem Gerät an, mit dem ich Straßenbefragungen mache... kann man das Teil tatsächlich auf einer Pressekonferenz einem Politiker vor die Nase setzen??? ärgerlich scheint der Umstand, dass man hier wieder ein Spezialkabel benötigt. Das mit dem Flachstecker hab ich mir schon beinahe gedacht... *grml* ist das auch eine "stabile" Lösung? oder reißt das Teil dann irgendwann mal raus, wenns hart auf hart geht. :confused:

    Danke nochmal für die ausführliche Antwort!

    LG Tom
     
  4. Tiger Dan

    Tiger Dan Benutzer

    Sein oder nicht sein...

    Sorry, daß ich mich da mal einmische, aber der Maycom ist n Witz. Hab ich in Natura mal bei einem Interview ausprobiert.. Was soll ich sagen, jede noch so kleine Gehäusebewegung / Grabbelgeräusch wird mit aufgezeichnet. Die waren sogar aus dem Lautsprecher, der eigentlich Qeeeksprecher heißem müsste zu hören. Also MD Porti raus und Umfrage wiederholt. Übrigens kamen die Windgeräusche auch prima rüber.(Kein Windschutz) Ich möchte das Gerät ja nicht als holländische Tomate abwiegeln, aber es gibt bessere: von Denon (zeichnet auf Flash Karten auf oder eben den Flashman. Beide sind natürlich auch teurer.
     
  5. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    hm.. so was ähnliches hab ich mir auch fast gedacht... hab grad in einem anderen forum mit erschrecken gelesen, dass dieses teil beim orf demnächst in bausch und bogen zum einsatz kommen soll..... und da wundern sich die leute, dass man dann immer noch auf das gute alte sony cassettenteil zurückgreift...
     
  6. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Schade! Was gibt es denn für tragbare Geräte zu tragbaren Preisen mit XLR-Anschluss?
     
  7. U*B*O

    U*B*O Benutzer

    Im Weihnachtsgeschäft sind jetzt endlich die ersten USB-Speicher und HD-Rekorder mit Mikrofon-Klinke aufgetaucht. Preise liegen im Gegensatz zu den vierstelligen Beträgen für Maycom oder Mayah zwischen 100 und 150 Euronen.
    Gibt es jemanden hier, der dazu evtl. schon erste Erfahrungsberichte verfassen kann?
     
  8. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    hast du einen link - kannst du das a wenig spezifizieren? täte mich nämlich auch interessieren, welche produkte das wären...
     
  9. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    *auch wissen will*:D
     
  10. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    sorry leute - ich zieh den thread einfach noch mal hoch, weils doch nicht sein kann, dass es da keine response von euch gibt - oder seid ihr alle noch weihnachtsgeschenke kaufen????:D

    kennt denn jemand die von U*B*O erwähnten "speichermedien" mit mikro-stecker? kann denn hier mal jemand einen link posten? hat wer schon erfahrung mit diesen dingern gesammelt? weiß man schon, wie teuer die dinger sind? stabilität? belastbarkeit? qualität? einsatzmöglichkeiten?

    fragen über fragen... vielleicht weiß einer von euch denn doch schon meh!

    frohe festtage und lg,

    thomaso
     
  11. primetimer

    primetimer Benutzer

    Ein Test vom MicTube ist in der Zeitschrift CUT 12/2003.
    Online unter www.cut-online.de und dann unter Werkzeug (Die Brizzelbremse).

    Schöne Weihnachten
    der primetimer
     
  12. Boombastic

    Boombastic Benutzer

    Ja, gut dass der Thread wieder hochgeholt wurde, denn heute kam der erste Flashman bei uns an :)
    Erster Eindruck: Sehr robust, idiotensichere Bedienung (wirklich easy), aber auch größer und schwerer als man dachte. Wirkt mit dem Display wie eine Wetterstation. Leider konnte ich das Gerät nicht ausführlich testen, weil die CF-Karten noch kommen. Ich musste es erstmal mit einer 4 MB-Karte testen :-/
    Alle Redaktions-PCs werden dann jetzt auch mit CF-Lesegeräten ausgestattet. Man, das ist schon jetzt wie Weihnachten :)

    CU BB
     
  13. Tonkuhli

    Tonkuhli Benutzer

    AW: maycom handheld vx mayah flashman

    Wir haben bei uns letztes Jahr lange darüber nachgedacht, was wir für den Anfang anschaffen sollen(Sendestart war 15.Juli2004). Auch die "Brizzelbremse" haben wir uns zur Ansicht/Test mal schicken lassen, ich war aber wenig begeistert davon und zwar aus folgenden Gründen: Der MP3-Recorder hat absolut GAR KEINE Aussteuerungsanzeige, ist natürlich verzichtbar, wenn es dann wenigstens einen vernünftigen Limiter und vielleicht noch ein ordentliches Gate gibt, aber, was soll ich sagen - Pustekuchen.
    Der Mikrofonvorverstärker von Maycom(für sich vom Sound her sehr ordentlich), der dann davor gehängt wird hat zwar die Möglichkeit per Minidrehrad auszusteuern, als optische Anzeige gibts aber nur eine Diode, die je nach Pegel die Farbe wechselt.
    Der Mikrovorverstärker wird aber direkt ans Mikro gesteckt, d.h. diese Diode ist wenn ich selbst ins Mikro spreche schonmal unmöglich zu sehen und auch für die Interviewsituation nicht optimal angebracht.

    Ich warte immernoch auf einen MP3 Recorder der einen guten Mikroeingang hat und eine gut ablesbare Aussteuerungsanzeige - und zwar in einem vertretbaren preislichen Rahmen von ca. 200 - 300€. Ist das denn zuviel verlangt??
    Gibts da denn gar nix? Die Technik ist doch vorhanden, wieso kommt kein Hersteller auf die Idee, das vernünftig zu kombinieren??
     
  14. c.rothe

    c.rothe Benutzer

  15. dira

    dira Benutzer

    AW: Maycom Handheld vs. MAYAH Flashman

    Marantz hat jetzt einen kompakteren Recorder auf dem Markt, den PMD 660, kann leider nur 64/128 kBit/s und linear, kein mp2.
    Von Edirol gibt es den R1, der zielt eher auf den Musikermarkt, ist erfreulich nüchtern und übersichtlich designt, leider nur mit Miniklinkeneingang. Kann auch kein mp2.
    http://www.edirol.com/products/info/r1.html
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen