1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mdr trennt sich von Fernsehballett

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Radiokult, 06. Februar 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiokult

    Radiokult Benutzer

  2. br-radio

    br-radio Benutzer

    Das nenne ich wirklich skurill. Denn wer will den Hupfdohlen haben, die vor einem grusinischen Diktator Kratzfuß gemacht haben? Jaja, der mdr und das ZDF. Mit Frohsinn rückwärts in die Zukunft!
     
  3. count down

    count down Benutzer

    Für den Ausflug können die Hupfdohlen selbst nichts, sondern ihr Management, so viel mal zur Klarstellung.

    Ist der Verkauf der Truppe das erste Anzeichen für die Einstellung der Silbereisen-Show? Wo soll denn das Ballett dann auftreten? Stattdessen in Wolfs TV-Show "Carmen Nebel"? Oder gar bei beiden? Letzteres hätte zumindest mehr Arbeit (oder mehr Personal) zur Folge, was ja nun nicht schlecht zu nennen wäre. Die miesere Alternative wäre dieselbe Wirkungsstätte bei geringerer Bezahlung.
     
  4. ricochet

    ricochet Benutzer

    Ganz bestimmt nicht

    Kann man doch im Bedarfsfall anmieten
     
  5. count down

    count down Benutzer

    Man?

    Ich habe bereits weiter als Du gedacht, ricochet. Wenn der MDR das Ballett verkauft, um es in Zukunft anmieten zu wollen, wird es wohl kaum teurer als oder gleich teuer sein wie bisher.
    Begriffen?

    Im Übrigen geht es mir hier um Arbeitsplätze und nicht um die Frage, ob Fernsehballetts noch zeitgemäß sind. Das nur bemerkt zur Vermeidung einer Nebendiskussion.
     
  6. freiwild

    freiwild Benutzer

    Du meinst, wenn Du ein sympathischer, kaukasischer Diktator bist?


    Den "MDR" hat das Fernsehballett inzwischen aus seinem Namen, Logo und der Internetadresse entfernt. Wird man auch bis auf weiteres Untermieter beim RBB in Berlin bleiben?
     
  7. ricochet

    ricochet Benutzer

    Man nennt das "Outsourcing". Die Pro7Sat1-Gruppe verkauft N24, um die Nachrichten dann erst recht wieder von N24 zu beziehen.

    Heute wird doch fast alles auswärts produziert, von der Talk Show bis zum Ratespiel. Das schafft schlankere Strukturen, spart somit Kosten und ermöglicht ein effizienteres Management.
     
  8. count down

    count down Benutzer

    ...und verursacht damit geringere Löhne. Prima. Pass bloß auf, dass nicht auch Du eines Tages outgesourst wirst.

    Boah, wie ich die Gedanken hinter Formulierungen wie "schlankere Strukturen" oder "effizienteres Management" hasse.
     
  9. ricochet

    ricochet Benutzer

    Na hör mal, was kann denn ich für die Entscheidungen des MDR?
     
  10. count down

    count down Benutzer

    Ich höre. Nein, für die Entscheidungen des MDR kannst Du nichts. Ich hasse nur jene Gedanken, die solche Entscheidungen rechtfertigen, welche dann "schlankere Strukturen" schaffen und "effizienteres Management" ermöglichen.
     
    laser558 gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen