1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Media-Analyse 2006 Radio I: Rheinland-Pfalz

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von torti, 09. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. torti

    torti Benutzer

    Wundert mich, dass hier noch kein Thread über die Entwicklung in Rheinland-Pfalz aufgemacht wurde.
    RPR 1 gewinnt 30000 Hörer wohl von SWR3 da die 27000 Verlust haben, big fm gewinnt dazu.
    Scheinen also die Gewinnspiele doch zu helfen:)
     
  2. RoyaalFM

    RoyaalFM Benutzer

    AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Rheinland-Pfalz

    Tja, ich habe auch gestaunt!

    Ob es nur die Gewinnspiele sind, wage ich zu bezweifeln. Dann müßte ja auch SWR 3 gewonnen haben :D.

    Die Morning-Show bei RPR ist m. E. schon erheblich besser geworden als früher. Insbesondere haben sie kapiert, daß es nur nervt, wenn das Musikbett so hoch gezogen wird, daß man kaum noch ein Wort versteht. Die meisten Moderationen werden jetzt trocken gefahren.

    Was ich eben zum 1. Mal gehört habe: "Der Tag in Rheinland-Pfalz mit Kristof Wachsmuth" von 18-19 Uhr. Scheint so ein kompaktes Abendmagazin zu sein mit relativ vielen Wortbeiträgen - Schwerpunkt natürlich Rheinland-Pfalz.
    RPR auf dem Weg zum All-News-Format :D?
     
  3. Bockenauer

    Bockenauer Benutzer

    AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Rheinland-Pfalz

    Meiner Meinung nach resultieren die Zugewinne bei RPR allein aus der Trägheit der ehemaligen Pfälzer RPR Zwei Hörer, die nicht zu HR2 oder SWR1 RP gewechselt sind.

    Die Verluste von SWR3 könnten durchaus mit RPR zusammenhängen (zumindest sieht man das sicher in Ludwigshafen so). Ich glaube aber, dass viele Ex-SWR-Hörer einfach nur die Schnauze voll haben von der permanenten Hit-Berieselung aus Baden-Baden. Da hilft auch der traditionell hohe action-Anteil nicht viel, zumal die Comedy-Schiene bei den Südwestfunkern in den letzten 2 Jahren schwer an Qualität eingebüsst hat.
     
  4. Dandyshore

    Dandyshore Benutzer

    AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Rheinland-Pfalz

    Also wer so eine Milchmädchenrechnung ohne Hand und Fuß aufstellt, hat vom Hörfunk leider nicht mal den Hauch einer Ahnung. MA-Zahlen sind weder Zahlenbingo noch die Gewinne-und-Verluste-Analyse des ZDF-Wahlstudios. :wall:
     
  5. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Rheinland-Pfalz

    Richtig. Zumal ich mich frage, wieso einer, der von der ganzen Claimerei bei SWR3 genervt ist, ausgerechnet auf RPR 1 umschalten sollte.
     
  6. RoyaalFM

    RoyaalFM Benutzer

    AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Rheinland-Pfalz

    Naja, allzu viel Auswahl hat man in Rheinland-Pfalz nun wirklich nicht.

    Auch SWR 1-RP ist für mich keine Alternative, weil mich diese Mini-Rotation schon nach wenigen Stunden nervt.
    Und wie die MA zeigt, scheine ich da nicht der Einzige zu sein...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen