1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Medien - Macht - Beinflussung (Umfrage für Bachelorarbeit)

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von mandarina, 25. Juni 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mandarina

    mandarina Benutzer

    Hallo Leute,

    ihr würdet mir alle einen riesen Gefallen tun, wenn ihr bei dieser kleinen
    Online-Umfrage mitmachen würdet. Dauert nicht lang (ca 8 Min) und hilft mir bei
    meiner Bachelorarbeit, die ich im Bereich Medien- und Kommunikationspsychologie an der Uni Duisburg-Essen schreibe.

    Den Link findet ihr hier:

    http://ofb.msd-media.de/komedia

    Vielen Dank :)
    Tina

    PS. Bei Fragen, Anmerkungen und so weiter.. einfach melden ;)
     
  2. Beat it!

    Beat it! Benutzer

    AW: Medien - Macht - Beinflussung (Umfrage für Bachelorarbeit)

    Gern geschehen.

    ;)
     
  3. hrinsider

    hrinsider Benutzer

    AW: Medien - Macht - Beinflussung (Umfrage für Bachelorarbeit)

    Ich habe mich nach der freundlichen Aufforderung auch mit dem Fragebogen beschäftigt. Am Ende lief alles auf die Schweinegrippe hinaus- und seine email-Adresse anzugeben. Nein danke.
    Für weitere Befragungen viermal im Jahr! Eine Bachelorarbeit? Ich weiß nicht.:rolleyes:
     
  4. mandarina

    mandarina Benutzer

    AW: Medien - Macht - Beinflussung (Umfrage für Bachelorarbeit)

    Hey hrinsider! Also mit der emailadresse, dass ist ja eine `werbung/aufforderung´ von dem Anbieter ofb, wo ich den Onlinefragebogen erstellt habe. Also ich habe ja nichts von irgendwelchen Emailadressen und es muss ja auch keiner dort was eintragen. Ich werde aber mal versuchen diese automatisch erzeugte `Werbung´ von ofb rauszunehmen.
    Ja, und die Schweinegrippe ist halt ein Hauptthema meiner Arbeit, aber wie ich finde auch sehr spannend, da die Meinungen sehr auseinander gehen.
    Viele Grüße! Ich hoffe es machen trotzdem noch ein paar Leute mit! :)
     
  5. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Medien - Macht - Beinflussung (Umfrage für Bachelorarbeit)

    Meine 14jährige Tochter musste für die Schule eine umfangreiche Hausarbeit anfertigen. Sie hat ein halbes Jahr daran gearbeitet, recherchiert, gemessen, beobachtet, niedergeschrieben.
    Eine Klassenkameradin von ihr hat binnen zwei Tagen ihre Hausarbeit aus Wikipedia und anderen Internet-Quellen zusammengestückelt. Auf den herauskopierten Texten hingen unten und oben noch die Werbebanner aus dem Internet.
    Die "String-Copy-Einfügen"- Generation wird also die Generation der E-Mail-Rechercheure "Hallo, ich mache für meine Bachelor-Arbeit eine Umfrage, hast Du mal zehn Minuten Zeit, beigefügtes Formular auszufüllen" über lang oder kurz ablösen.
    Beides ist natürlich oberflächlicher Müll und erfüllt nicht die Mindestanforderungen an eine wissenschaftliche Arbeit.
    Aber liebe angehende Kommunikationspsychologin, eines sei gewiss: Es reicht allemal, um künftig als Beraterin Radiosender kaputt zu machen, Geschäftsführern viel Geld abzuschwatzen und rechtschaffenen Mitarbeitern das Leben schwer zu machen.
    Nur eine Frage, um Dich zu sensibilisieren, falls das geht: Was machst Du, wenn hier aus den Radioforen 50 Leute Deinen Fragebogen beantworten und gezielt nur irreführenden Müll dort eintragen? Merkst Du das? Oder fließt das in Deine "empirische" Untersuchung mit ein und führt zu einem "wissenschaftlichen Ergebnis"?

    Ich will Dir wirklich nicht zu nahe treten, aber doch erklären, warum ich so allergisch reagiere: In meinem Job als Leiter der Unternehmenskommunikation eines großen Unternehmens bekomme ich mindestens einmal die Woche unverlangt eingesandt Mails von Diplomanten oder sonstigen Absolventen irgendeines Studienganges, die in der Regel alle so oder ähnlich beginnen: "Guten Tag, ich schreibe gerade meine Diplomarbeit über Medienarbeit in großen Unternehmen und habe deshalbe einen Fragebogen ausgearbeitet. es sind nur 40 Fragen, und wenn Sie die beantworten, würden Sie mir sehr helfen, es geht um Ihre Einstellung zu Medien und um Ihren Umgang mit Zeitungen und Rundfunksender..." So oder so ähnlich. Und so eine Schrott-Recherche will dann mit einem Diplom oder Magister oder sonst einem akademischen Grad belohnt werden. Ganz abgesehen davon, dass dabei erwartet wird, dass ich meine Zeit opfere und mit meinen Antworten mehr oder weniger die jeweilige Arbeit formuliere.

    Das ist für mich Scharlatanerie und Kurpfuscherei - mit einer wissenschaftlichen Studie hat das soviel zu tun wie Antenne Firlefanz mit Journalismus - nämlich nix!
    Nichts für ungut und schönen Abend noch!
     
  6. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Medien - Macht - Beinflussung (Umfrage für Bachelorarbeit)

    [​IMG]

    ^Das ist ein STRING
    [​IMG]
    ^und das eine STEUERUNG
     
  7. mandarina

    mandarina Benutzer

    AW: Medien - Macht - Beinflussung (Umfrage für Bachelorarbeit)

    @ Commander_Keen:
    :D schöner hinweis.. wie wahr ein kleiner aber feiner Untschied zwischen STRING und STRG ;)

    @ Mannis Fan:
    da du mich ja doch ziemlich persönlich angreifst, will ich mich nun auch mal rechtfertigen.
    Meiner Meinung nach vergleichst du Äpfel mit Birnen. Erstmal kann man eine Bachelorarbeit nicht mit dem Anspruch einer Diplom- oder Magisterarbeit vergleichen, genausowenig passen Copy&Paste-Passagen in Hausarbeiten
    in diesem Zusammenhang.
    Diese empirische Befragung macht nur einen Teil meiner gesamten Arbeit aus und der zeitliche Rahmen ist begrenzt (12 Wochen), sowie die Seitenzahl (etwa die Hälfte einer Diplomarbeit). Daher kann man bei einer solchen Umfrage einfach nicht so sehr in die Tiefe gehen, wie man es vielleicht gerne würde um einfach den Umfang nicht zu sprengen.
    Es ist ja wichtig sich bei Arbeiten, ob nun Haus-, Bachelor oder Diplomarbeit, auf das Wesentliche zu konzentrieren und in einem vorgegeben Zeitrahmen eine wissenschaftliche Arbeit zu erstellen und diese muss nun wirklich nicht so dermaßen anspruchsvoll sein wie du vielleicht denkst oder erwartest! Warum auch immer du das erwartest!?
    Für eine Hausarbeit ein halbes Jahr ist sicher toll wenn man selbst auch Spaß an der Recherche, Arbeit usw. hat...aber meiner Meinung nach `leicht´ übertrieben.

    Die Copy&Paste-Geschichte ist heutzutage natürlich ein Problem, besonders für Lehrer und Professoren, die immer aufwendiger überprüfen müssen, ob der Schüler/Student die Arbeit nun wirklich selbst geschrieben hat. Aber verstehe echt nicht was das hiermit zu tun hat!?

    Ach ja, und natürlich merke ich wenn Leute gezielt irreführenden Müll eintragen, die Beiträge sind dann eben nicht verwendbar.

    Nun gut, so möchte ich dir nur noch sagen, dass dich ja keiner zwingt deine Zeit zu opfern, ist ja alles ganz freiwillig ;)
     
  8. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Medien - Macht - Beinflussung (Umfrage für Bachelorarbeit)

    @commander_Keen
    Du hast aber hoffentlich trotzdem verstanden, was ich sagen will?

    @mandarine
    Ich wiederhole: Ich will Dir nicht zu nahe treten, und Du hast ja Recht, die Teilnahme ist freiwillig.
    Ich selbst bin traumatisiert, und das erklärt vielleicht meine heftige Reaktion. Viel Erfolg bei Deiner Arbeit, wie hieb- und stichfest sie wird ist eh egal, landet sowieso in irgendeiner Schublade. Hauptsache die Note stimmt!

    Jetzt hats mich aber doch noch interessiert und ich habe Deinen Fragebogen ausgefüllt. Also sorry, methodisch ist erstmal nicht viel einzuwenden.
    Um herauszufinden, dass die Schweinegrippe eine Journalistengrippe ist, die vor allem Medienhype und heiße Luft produziert, ansonsten aber sich von anderen jährlich wiederkehrenden Grippeepidemien kaum unterscheidet, hättest Du die Befragung aber nicht zu machen brauchen. Da hätte ein Blick in die einschlägigen threads hier im Forum genügt...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen