1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Medienanstalt Sachsen-Anhalt soll umstrukturiert werden

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von berlinreporter, 18. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    So schreibt die Mitteldeutsche Zeitung:
    Was soll man nun davon halten?
     
  2. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    Wie es organisiert wird ist eine Sache, die man diskutieren kann. Was es kostet, ist ein oft verschwiegenes Geheimnis, dass man gar nicht oft genug in die Öffentlichkeit zerren kann.

    4 Millionen Euro um die überschaubare Privatradioszene (und die vielen Fernsehprogramme) in Sachsen-Anhalt zu kontrollieren, ist meiner Ansicht nach lächerlich.

    Leider hat es noch kein Konglomerat aus populistischen Wahlkämpfern, Springerpresse und Bertelsmann-TV gegeben, das der deutschen Öffentlichkeit die Unmöglichkeit dieser Verschwendung einkonditioniert.

    Herr Schill, Herr Diekmann, Herr Zeiler, wollt Ihr Euch mal treffen? Fragt augenzwinkernd die Jasemine.

    PS: Hallo Eingeweihte, NEIN , ich glaube nicht wirklich an Behaviorismus und monokausale Reiz-Reaktions-Modelle.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen