1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Medienbehörde fordert Einstellung der Facebook-Auftritte des ORF

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von dm83, 02. Februar 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dm83

    dm83 Benutzer

    Quelle: http://kurier.at/kultur/4483454-muss-der-orf-facebook-aktivitaet-beenden.php


    Betroffen wären davon vor allem die beiden Radiosender Ö3 und FM4. Zusammen haben die beiden Sender über 380.000 Fans. Von Ö1 kommen nochmal ein paar wenige (knapp 10.000) dazu. Alleine Ö3 hält derzeit bei über 260.000 Fans, und ist damit führender Sender im Facebook-Ranking im deutschsprachigen Raum (die deutschen Sender hinken da noch hinterher).
    Wenn das Verbot wirklich durchgeht, würde der ORF kommunikationsmäßig in die Steinzeit zurückkatapultiert. Sendungen wie die Ö3-Wunschnacht könnte man gleich wieder einstampfen. Das Ö3-Hörerservice beantwortet ja auch über Facebook Anliegen und Anfragen, auch die Moderatoren melden sich dort mit deren eigenen Accounts zu Wort. Das ist ja das praktische an Facebook: Die Kommunikation findet direkt (und in diesem Falle öffentlich) statt. Und sollte nach Möglichkeit ernst genommen werden, sonst kann das Ganze schnell zum Bumerang werden.

    Ich find ein solches Verbot jedenfalls unsinnig. Facebook & Co sind längst Alltag und in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Warum sollte der ORF das nicht nutzen dürfen? Was meint ihr?
     
  2. Coffey77

    Coffey77 Benutzer

    Ich finde das auch vollkommen schwachsinnig, die logische Vernetzung verschiedener Medien mit Gewalt und (zumindest für mich) vollkommen grundlos auseinanderzureissen.

    Ich muss allerdings einwerfen, dass die 260.000 Facebook-Fans im Vergleich zu den via Radiotest hochgerechneten Ö3-Hörern eher mässig ist. Bei FM4 ist über ein Drittel der Hörer Fans auf FB, und wenn man diese Seite schliessen müsste, wäre das wirklich ein Verlust, weil FM4 tatsächlich interaktiv mit seinen Hörern kommuniziert und auch ganz andere Themen anschneidet.

    Was den Facebook-Auftritt von Ö3 betrifft: auf die Musikwünsche der Titel, die sowieso in den nächsten 3 Stunden gespielt würden, kann man m.E. auch verzichten...
     
  3. RadioMatti

    RadioMatti Benutzer

    Es ist passiert: Die Ö3-Facebook-Seite (und alle anderen ORF-Facebook-Angebote) sind Geschichte. Die Seiten bleiben zwar online, werden aber seitens des ORF nicht mehr kommentiert oder mit Postings versehen.

    http://www.bundeskanzleramt.at/DocView.axd?CobId=47532

    Ich frage mich, was das z.B. für die Ö3-Wunschnacht bedeutet ... dürfen Moderatoren dann überhaupt noch auf Facebook-Wünsche eingehen?
     
  4. CosmicKaizer

    CosmicKaizer Benutzer

    Es ist Realitätsverweigerung und es ist Zensur. Und es wird hoffentlich genügend Protest dagegen geben.
     
  5. blu

    blu Benutzer

    na hawe d'ehre...
    Wir haben Sorgen!
     
  6. Franz Brazda

    Franz Brazda Benutzer

    Auch wieder mal typisches Medienalbanien ich korrigiere "Mediaaustria" !!!
     
  7. Badener

    Badener Benutzer

    Der totale Schwachsinn!
    Geht es euch auch so, oder will/kann ich keinen Grund erlesen, warum der FB-Auftritt verboten werden soll?
     
  8. willi11

    willi11 Benutzer

    In Österreich wird es bald so sein wie in China oder Nordkorea.
     
  9. bobby_johnson

    bobby_johnson Benutzer

    Ö3 und ORF 1 gehören endlich vollständig privatisiert, dann gibt es auch keine Online Medienverbote mehr.
     
  10. danielh

    danielh Benutzer

    @badener: steht alles im bescheid - wer lesen kann... und der bescheid wurde an diversen stellen verlinkt!
     
  11. RadioMatti

    RadioMatti Benutzer

    Den Wisch kann man sich 100 mal durchlesen. Es ist und bleibt vollkommener Blödsinn mit an den Haaren herbeigezogenen Gründen.
     
  12. danielh

    danielh Benutzer

    Da geb ich dir ausnahmsweise ;) einmal Recht!!
     
    RadioMatti gefällt das.
  13. Tonband

    Tonband Benutzer

    Ich find' das prima! Endlich mal ein Zeichen gegen den Massenwahn.

    Wenn ihr keine eigenen Ideen habt, die ihr Facebook entgegensetzen könnt, so ist das ein Armutszeugnis für euch! :cry:.

    Sich als Steigbügelhalter für eine große Datenkrake zu profilieren ist natürlich vieeel bequemer, gell?
     
    stefan kramerowski und Inselkobi gefällt das.
  14. W-NBC

    W-NBC Benutzer

  15. serengeti

    serengeti Benutzer

    Da geht´s meiner Meinung nach nicht (nur) um Bequemlichkeit, sondern darum eine bereits vorhandene Infrastruktur zu nutzen, die sich bestens bewährt hat. Wenn ich mit dem Zug von Linz nach Wien fahren will, verleg ich mir ja auch kein eigenes Schienennetz und kauf mir eine Lok, sondern benütze die bereits vorhandene Westbahnstrecke und die darauf fahrenden Züge.
     
  16. bobby_johnson

    bobby_johnson Benutzer

    Lustig, gestern lese ich im Kurier, dass das der KHG als Finanzminister mal vor hatte.
     
  17. BSF

    BSF Benutzer

    Ehrlich gesagt kann ich diesen Schritt nicht nachvollziehen. Natürlich beruft man sich hier auf geltendes Recht, keine Frage, daran muss sich nun einmal auch der ORF halten. Die Gründe für ein solches Verbot im Rahmen der entsprechenden Gesetzgebung halte ich allerdings für total übertrieben. Wieso soll dem ORF nicht wie jedem anderen Sender auch das Recht eingeräumt werden junge Menschen über moderne Medien anzusprechen - analog dazu ist ja auch ein Internetangebot selbst nicht verboten. Aus Datenschutzgründen würde ich dem Schritt wohl auch zustimmen, dann müssten aber alle Sender davon betroffen sein, aber genau das ist hier ja nicht der Fall.
     
  18. Tonband

    Tonband Benutzer

    Solange die Strecke von der ÖBB bedient wird hab' ich auch kein Problem damit, @serengeti.

    Fahren dort aber Züge, deren Betreiber mein Gepäck verkaufen, dann schwimm' ich doch lieber die Donau hinunter. ;)

    ----------------------------
    kommt hoffentlich noch.
    look: ​
    :wow::D:thumpsup:
     
  19. kasperltheater...

    dieser bescheid is mal wirklich vollkommen für'n hugo und lenkt von dem ab, was wirklich thema sein sollte.
    soll der orf doch seine crossmedia-werbung machen - nur dann sollen jene konzernteile, die wie "private" handeln, auch tatsächlich privat sein. und für den rest werbebeschränkungen...

    ergo - ö3 privatisieren und den ganzen orf-spatenkanalsalat gleich dazu, den rest als echten öffentlich-rechtlichen Konzern aufstellen und aus!!
     
  20. br-radio

    br-radio Benutzer

    Radio-Insider gefällt das.
  21. Radio-Insider

    Radio-Insider Benutzer

    Na, mal schauen, wie das endet. Würde mich freuen für ö3...
     
  22. W-NBC

    W-NBC Benutzer

    Neuerdings ist auf der FM4-Facebookseite wieder der Vermerk, dass es die offizielle Seite ist und kein Vermerk mehr zwecks "von Fans geführt"!?
     
  23. RadioMatti

    RadioMatti Benutzer

    @ W-NBC: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil ... siehe 2 Postings über dir!
     
  24. W-NBC

    W-NBC Benutzer

    Hab ich gelesen, wusste aber nicht, dass das damit unmittelbar zusammenhängt, da mir es Mitte Juni noch nicht aufgefallen ist. Aber danke für den Hinweis.
     
    RadioMatti gefällt das.
  25. In der Steinzeit gabs schon E-Mail, Messegger und Chatrooms? :eek: Wunschnächte funktionieren nur mit Facebook? Da hat die Gehirnwäsche ja gut funktioniert!
     
    Staubi1983 gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen