1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Megaradio - ab heute erstes NRW-weites privates Jugendradio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von It's meeee, 01. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. It's meeee

    It's meeee Benutzer

    Da es die VIVA Radios und Power Radios dieser Welt nun nicht hinbekommen haben, muß nun Megaradio in die Preche schlagen. Ab heute im NRW-Kabel, u.a. in Köln auf 95,8 MHz. Weitere Frequenzen folgen in den kommenden Tagen. Und wenigstens im Kabel jetzt echte Konkurrenz für Eins Live.
     
  2. ENERWE

    ENERWE Benutzer

    Wo gibts ne Liste mit den Frequenzen für NRW?
     
  3. Nicky

    Nicky Benutzer

    So neu ist Megaradio in NRW aber nun auch wieder nicht, seit langem kann man es auch auf Mittelwelle hören, vor allem im Kölner Raum. Und es ist trotzdem ein Anfang. Wollen wir hoffen , dass der Ausbau der Kabelfrequenzen zügig weitergeht.
     
  4. tombackes

    tombackes Benutzer

    Also leider ist hier nix eingespeist... ISH halt...Vielleicht morgen? Oder Übermorgen?
     
  5. fmac

    fmac Benutzer

    Also laut Megaradio-Homepage sind zunächst nur Köln und Hürth dran.
     
  6. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Na ja, ISH weiß nicht, ob dieser Pleiten-Kabelbetreiber die Einspeisung bis Monatsende über die Bühne kriegt, aber: Frequenzen sollen auf www.megaradio.net stehen. Bis jetzt hat ISH es geschafft, immerhin schon zwei (!!!!!) Kabeleinspeisungen zu realisieren, und zwar Köln 95,8 MHz und Hürth 90,2 MHz. Der Rest soll "in den nächsten Tagen" folgen, wobei ich daran noch zweifle (werden wohl eher die nächsten Monate sein). Übrigens: Mega Radio sendet jetzt von 15 bis 20 Uhr aus Düsseldorf, und bald wird das noch erweitert, dann gibt's von 20 bis 21 Uhr zusätzlich die Lokal-Show "Szene NRW" (nur im NRW-Kabel hörbar). Die schaffen das, was die Privaten seit Jahren nicht auf die Reihe gekriegt haben.
     
  7. tombackes

    tombackes Benutzer

    Ich wohne in Köln und gestern abend war da noch nix drin im Kabel...
     
  8. wurstsalat

    wurstsalat Benutzer

    Komisch. Ich hab's nämlich schon gestern nachmittag im Kölner Kabel gehört...
     
  9. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    @tombackes: a) wohnst Du direkt in Köln-City. Die Außenbezirke haben nämlich teilweise einen anderen Sternpunkt, hier findet die Einspeisung erst in den kommenden Tagen statt.

    b)bist Du überhaupt ans Ish-Kabel angeschlossen. Evtl. bist Du auch Kunde eines privaten Betreibers (z.B. Netcologne), da ist Mega nicht drin.

    Ich konnte mich heute übrigens selbst davon überzeugen, dass Mega im Kabel ist, da ich einen Termin in Köln hatte. Und wie: Autoradio auf 95,8 MHz eingeschaltet lassen und durch enge Seitenstraßen fahren. Herrlich: Mega Radio in UKW-Qualität im Autoradio ;))))
     
  10. KritischerHörer

    KritischerHörer Benutzer

    Naja, nachdem was ich bisher zu hören bekommen habe, braucht 1Live keine wirkliche Konkurenz befürchten.

    [Dieser Beitrag wurde von KritischerHörer am 02.08.2002 editiert.]
     
  11. Gaga-Man

    Gaga-Man Benutzer

    Radiotor,

    zwei Fragen an Dich!

    1. woher weißt Du das es in Zukunft eine "Szene NRW" geben wird?

    2. wie hast Du das gemeint, Megaradio auf UKW im Autoradio?
     
  12. Andreas W

    Andreas W Benutzer

    Naja, so löchrig wie das Kabel ist, kann man oftmals wenn man durch ein Dorf oder eine Stadt fährt, die Kabelsender auch im Autoradio empfangen.
     
  13. Gaga-Man

    Gaga-Man Benutzer

    Bleibt aber noch die Frage, woher weiß Radiotor das es bald eine "Szene NRW" gibt?
     
  14. LittleGee

    LittleGee Benutzer

    Hmm war eben in Köln und hab nich wirklich was mit dem Auto empfangen...egal
     
  15. Chiclayo

    Chiclayo Benutzer

    Doch es funktioniert, habe es auch nicht geglaubt.
    Allerding müssen es enge Strassenschluchten sein und Du musst die 90,2 Einstellen. Sobald Du außerhalb der Ringe wohnst gilt die "hürther" frequenz. Die 95,8 gilt nur in der City, da wurde das UKW Netz bei der Umstellung Anfang des Jahres nicht verändert.
     
  16. nrwmod

    nrwmod Benutzer

    Es geht weiter! Aus megaradio.net:

    >>>
    // FREQUENZ NEWS
    Ab sofort könnt Ihr Megaradio auch in Düsseldorf über Kabel empfangen. Die Frequenz 87.9 !
    <<<
     
  17. It's meeee

    It's meeee Benutzer

    Zu Szene NRW: Wäre eine logische Konsequenz. Megaradio sendet ja in anderen Bundesländern auch zwischen 20 und 21 Uhr Lokalprogramme. Die werden in Schwerin produziert und die Mods per Voice-Tracking eingespielt.

    Kabelempfang: jeder kann sein Kanbelnetz zu einer Sendeanlage machen. Einfach statt des abgeschirmten Koax-Kabels ein ca. 40 cm langer Draht oder was naderes leitendes in die Kabelbuchse stecken, und es geht etwa 10 Meter weit. Aber bitte nicht weitererzählen ;)))))
     
  18. agc

    agc Benutzer

    Du kannst auch noch nen Antennenverstärker mit UKW (VHFII) - Durchlass an die KabelRADIO-Buchse hängen und dann einen breitbandigen Rundstrahler anschliessen... so versorgste Dein ganzes Viertel... aber es ist trotzdem illegal !
     
  19. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    @agc: Wieso illegal??? Du betreibst doch keinen Piratensender in dem Sinne?

    @It's meeee: Danke für den Tipp: Habe einfach mal Koaxkabel aus der Kabelbuchse genommen und statt dessen einen netten Draht reingesteckt. Und nun kommen Jam FM, sunshine live und Co. bei mir im Badezimmer per Taschenradio...lol

    <small>[ 29-08-2002, 15:42: Beitrag editiert von Der Radiotor ]</small>
     
  20. Gaga-Man

    Gaga-Man Benutzer

    Ist das Euer ernst?
    Man kann mit einem stinknormalen (ca. 40 cm langen) Draht die Kabelsender an einem Radio ohne Kabelanschluss empfangen?
    Beissen sich da die Frequenzen nicht mit den ganz normalen terestrischen Frequenzen?
     
  21. It's meeee

    It's meeee Benutzer

    Natürlich gehen nur die Sender, die sich mit den terrestrischen UKW-Sendern nicht stören. Umgekehrt passierts natürlich, dass terrestrische reinfallende Sender durch die Kabelausstrahlung gestört werden. Beispiel ist hier:

    Jam FM (Kabel) 105,5 MHz gegen SWR 4 (terrestrisch) 105,6 MHz
     
  22. GadgetGuy

    GadgetGuy Benutzer

    Hai!

    Will mich ja nicht als Moralapostel aufführen; habe mich aber schon oft darüber geärgert, daß in der Nachbarschaft die BK Netze strahlen (sei es Absicht oder Unwissenheit).
    Schwach einfallende terrestische Sender werden oft gnadenlos platt gemacht. Leider sind das oft die Sender, die umgekehrt nicht im Kabel angeboten werden (z.B. aus NL/B oder benachbarten Bundesländern).

    Keiner hat was gegen eine Stricknadel in der Kabeldose - ein Band II Verstärker plus gewinnbringende Rundstrahlantenne geht allerdings zu weit!
    Mal davon abgesehen, daß ihr euch damit auch das TV Bild versauen könnt.

    Wenn Ihr unbedingt Euren Lieblingssender im Bad hören wollt, wählt doch bitte die legale Variante und sendet auf 433MHz (da könnt Ihr dann auch TV-Ton, Sat Radio oder CD drauflegen).

    Der Friede sei mit Euch
     
  23. Pillemann

    Pillemann Benutzer

    Wie seid Ihr dnn drauf? Das ist ja der Hammer! Was passiert eigentlich, wenn das rauskommt? Was ist da so die zu erwartendende Höchststrafe?
     
  24. Aktiv

    Aktiv Benutzer

    Ich fodere hiermit den Admin dieses Forums auf diese Einträge zu löschen und habe es schon an die Kabelkonzerne weitergeleitet. Was die machen ist ihre Sache!!! Es ist einfach eine Frechheit, das mann sich wenn man ein Dipol hat, auf einmal scheisse Fm (Jamfm) oder schlimmeres anhören muss!!
     
  25. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    Ise sisch nix illegal!!!

    In unserem Haus und im Nachbarhaus ist Kabel gelegt worden, und zwar mit zugelassenen, ordnungsgemäßen, TÜV, VDE und BZT geprüften, abeschirmten Verstärkern, Verteilern, Kabeln und Antennendosen. Trotzdem ist eine gewisse Streung vorhanden.

    Es ist halt so das vielfach einfach alte Kabel, Dosen etc. liegen. Und die strahlen ganz schön. Ob dann noch jemand eine Stricknadel in die Kabeldose steckt oder nicht oder dann auch noch eine passive UKW-Zimmerantenne nach 110-dB-Verstärker an die Kabeldose anschließt... dann hats draußen halt ein paar dB mehr.

    Der größte Kabel-Störstrahler war übrigens ein benachbartes Kaufhaus, bevor dieses seine TV/Radio-abteilung geschlossen hatte. Im Umkreis von 100 m konnte ich damals Star Sat Radio in Stereo im Autoradio hören, trotz eines reltiv stark einfallenden terr. Senders 100 kHz daneben.

    Also nicht aufregen. Den Kabelbetreibern wird dieses Problem bekannt sein. Die müssen damit leben. Im übrigen werden sie dieses Problem eher kleinschweigen als irgendwas dagegen zu unternehmen. Nicht einmal die Anti-Kabel-Postille "Infosat" hat es über Jahre geschafft, mit hinweis auf gestörten Flugfunk (die TV-Sonderkanäle S 2 bis S 10 sind mit dem UWK Flugfunk zwischen 108 und 174 MHz identisch). Offensichtlich halten sich die Störungen durch undichte Kabel so weit in Grenzen, dass niemand echten Handlungsbedarf sieht.

    Ärgerlich ist es schon. Früher hat die Mono-Kabel-Frequenz von RPR 1 auf 94,7 immer SWF 3 auf 94,8 gestört (was mich nicht gestört hat, denn SWF 3 war ja auf der 98,85 im Kabel).

    Also nochmal: Das Problem ist seit Jahren bekannt, von allen offiziellen oder Verantwortlichen wird der Ball jedoch sehr flach gehalten bzw. gar nicht gespielt. Die Politik ist an den Kabelnetzen als Verbreiter für "ihr" Privatfernsehen immer sehr interessiert gewesen, obwohl das Problem schon in DBP-Zeiten auftrat.

    So what?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen