1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mic-PreAmp für TLM-103

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Gelb, 30. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gelb

    Gelb Benutzer

    Der Ultragain ist klanglich zwar annehmbar, für das schöne TLM-103 aber doch eine Beleidigung. "Da kann man doch mehr rausholen", hat mir letztens jemand gesagt.
    Jetzt bin ich auf der Suche nach einem anderen PreAmp, am liebsten von dbx. Schön wäre einer aus der Silver- oder der Blue-Series. Weiß jemand etwas Adäquates? Der Kompressor, der hinten nochmal dranhängt, ist ein dbx 266 XL, der aber gerne auch ersetzt werden darf. Finanzielle Obergrenze (ausgehend vom NP) ist für den PreAmp 500, für den Kompressor 300 Öcken.

    Welche Kombies habt Ihr mit TLM-103?
     
  2. frozenfrog

    frozenfrog Benutzer

    AW: Mic-PreAmp für TLM-103

    Sehr gute Erfahrungen hab ich mit TLM 103 und Mindprint En-Voice gemacht. Mit der DI-MOD Option (Digitalausgang) kriegst du für insgesamt 750€ eine sehr rauscharme, kompakte Lösung um hochwertige Sprachaufnahmen direkt auf Computer oder HD-Recorder zu bekommen.
     
  3. tomhorn

    tomhorn Benutzer

    AW: Mic-PreAmp für TLM-103

    Wir haben 'nen Voice Processor Symetrix 528E mit Analog-Out nach dem TLM-103 eingesetzt. Ist schwer ok, solange Du nicht verschiedene Stimmen am Mik sitzen hast, die extrem unterschiedliche Settings brauchen. Sonst empfiehlt sich vielleicht eher ein Gerät mit Speicherplätzen, z.B. ein Gold-Channel von TCelectronics, wo Du verschiedene Settings auf Abruf bereit hast. Aber dann wird's auch schnell teuer.
    Für uns lagen darum gerade mal die ca. 800 Euro für den 528er drin. Und wir sind sehr zufrieden damit.
     
  4. radiotime

    radiotime Benutzer

    AW: Mic-PreAmp für TLM-103

    Hab einen Yellowtec Vip/1 (analog). Klar, der Digitale waere schoener. Oder auch die Vamp vom Juenger ... aber die sind ja teuerer als das Mik.
     
  5. dira

    dira Benutzer

    AW: Mic-PreAmp für TLM-103

    Ich mag den VIP nicht besonders, der hat mir zu wenig Headroom.
     
  6. MarleyMarl

    MarleyMarl Benutzer

    AW: Mic-PreAmp für TLM-103

    focusrite twintrack oder einzelkanallösung, liegt um 400
    its a focusrite
     
  7. radiotime

    radiotime Benutzer

    AW: Mic-PreAmp für TLM-103

    Na besser als der Behringer der vorher dran hing ...
     
  8. weynisse

    weynisse Benutzer

    AW: Mic-PreAmp für TLM-103

    Also ich kann mich nur der Mindprint Envoice Empfehlung anschließen.
    Ich, als Sprecher, nutze das TLM 103 mit dem Envoice 1 und Di-Mod (Digitalausgang) für Aufnahmen am Computer, kann aber parallel auch die beiden verbleibenden analogen Ausgänge nutzen. In meinem Fall fürs MusicTaxi.

    Die Kombination TLM 103 und Envoice ist bei vielen Sprechern nicht umsonst Standard. Der Klang ist einfach spitze, der Compressor mit Röhre ebenfalls sehr zu gebrauchen. Der EQ erlaubt detaillierte Eingriffe in den Sound, was allerdings in dieser Kombination wirklich nicht angesagt ist.

    Wenn es um Sprachaunahmen geht, bietet der Mindprint hochwertigen Klang und einen vollwertigen Channelstrip in einem Gerät.

    Und der Preis ist dafür schwer in Ordnung.

    Gruß,
    weynisse
     
  9. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Mic-PreAmp für TLM-103

    Danke für die Tips. Der Mindprint ist mir ehrlich gesagt etwas zu viel des Guten.
    Tut's nicht auch z.B. ein 386er dbx?
     
  10. weynisse

    weynisse Benutzer

    AW: Mic-PreAmp für TLM-103

    Hallo,
    tja, es kommt drauf an, was Du wirklich brauchst.
    Der DBX 386 ist meines Wissens nach 2-kanalig, aber ohne Compressor und EQ. Eben kein sogenannter Channelstrip. Außerdem liegt er preislich weit über dem Envoice. Klanglich kann ich nichts dazu sagen. Es gibt einen Amazona Test. Geh mal bei Google auf die Suche.

    Wenn man denn Envoice und DBX vergleichen wollte, müßte man sich eher das Modell DBX 376 näher angucken. Die digitale Ebene wäre da schon mit an Board. Ist auch ein Channelstrip mit Compressor, EQ und allem Schnickschnack.
    Preislich liegt der knapp 50 € über dem Mindprint. Soll sehr gut klingen.

    Ich bleibe trotzdem dabei. Der Mindprint Envoice MK II hat einen Straßenpreis von 599 € abwärts. Den optionalen Di-Mod Digital Ausgang kriegst Du für 149 €. Falls auch analog reicht, kannst Du Dir den Di-Mod auch sparen. Klanglich nimmt sich das in der Praxis nichts.
    Willst Du Geld sparen, schau bei Ebay nach dem Envoice Vorgänger und kauf ihn gebraucht. Der klingt genauso gut. Heißt einfach Mindprint Envoice ohne MK II. Der Nachfolger hat glaube ich nicht wirklich bahnbrechende Neuerungen zu bieten.
    Ich besitze auch das erste Modell und bin wie gesagt sehr begeistert.

    So, jetzt habe ich genug Envoice gepredigt.
    Wünsche eine gute Entscheidung.

    Gruß,
    weynisse
     
  11. Aleksis

    Aleksis Benutzer

    AW: Mic-PreAmp für TLM-103

    Ich benutze das TLM-103 mit einem Quadmic von RME. Kostet etwa 350 und ist total sauber und linear. Gute Kombi. Dazu hab ich einen Really Nice Kompressor von FMR Audio. Alles sehr empfehlenswert.

    Aleksis
     
  12. Lithos

    Lithos Benutzer

    AW: Mic-PreAmp für TLM-103

    Ich verwende das TLM-103 zusammen mit dem Goldmike 9844 von SPL. Den Preamp bekommt man wohl nur noch bei Thomann, dort allerdings zum äußerst günstigen Preis von 398.-! Mit der Flair-Schaltung für Sprachaufnahmen sehr zu empfehlen! Neben dem Goldmike wirkt der Focusrite (Platinum Tone Factory) - mit dem ich ebenfalls arbeite - ein wenig wie ein Eiszapfen...
    Lithos
     
  13. Jomann

    Jomann Benutzer

    AW: Mic-PreAmp für TLM-103

    Ich finde den Goldmike auch sehr schön muss aber vor der Flairschaltung insbesondere bei Stimmen die zum Schmatzen neigen warnen. Es Gibt aber auch ne "kleine" Version des Channel One (ohne Röhre) die sehr zu empfehlen ist.
    Gruss Jochen
     
  14. Lithos

    Lithos Benutzer

    AW: Mic-PreAmp für TLM-103

    Ja, die Bemerkung zu den "Schmatzern" ist eine wichtige Ergänzung. Danke!
    Lithos
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen