1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mikrofon mit 32 Ohm Impedanz gesucht

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Sway2005, 07. September 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sway2005

    Sway2005 Benutzer

    Hallo!

    Ich möchte meinen MP3 Player und dessen Line In für Unterwegs-Aufnahmen nutzen.

    Wie ich über den Support von meinem MP3-Player erfahren habe, benötige ich für meinen MP3-Player ein Mikro mit einer Impedanz von 32 Ohm. Kennt jemand da Modelle? Ist die Qualität dann überhaupt noch gut?

    Danke,
    David
     
  2. isiman

    isiman Benutzer

    AW: Mikrofon mit 32 Ohm Impedanz gesucht

    32 Ohm ist eher die Impedanz eines Kopfhörers. Die kleinste Angabe die ich beim spontanen Googlen für "niederohmige Mikrofone" gefunden habe, waren 50 Ohm für ein Behringer B1, was jetzt nicht unbedingt eine Empfehlung sein soll. Auf der verlinkten Seite wird übrigens an einigen Stellen statt der Einheit Ohm fälschlicherweise "W" (=Watt) geschrieben.
    Niederohmige (dynamische) Mikrofone fangen meist erst bei 200 Ohm an und wichtig ist die gute Anpassung an die Eingangsimpedanz des Gerätes, die aber ruhig etwas höher liegen darf. Macht der Hersteller des Players dazu konkrete Angaben? Ansonsten kenne ich sowas (niederohmiges) nur von Haussprechanlagen, wo man den Lautsprecher auch als (schlechtes) Mikro "missbraucht".

    ISI
     
  3. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Mikrofon mit 32 Ohm Impedanz gesucht

    Was wohl schlicht und einfach daran liegt, daß das "W" im Symbol-Zeichensatz genau das Omega ist. $\Omega $ - Du verstehen? ;)

    Ansonsten kann ich mir das mit den exakt 32 Ohm auch nicht vorstellen. Wie sollte diese Anpassung begründet werden? Hast Du Daten vom Mikrofoneingang? Also Eingangsimpedanz, benötigter Pegel für Vollaussteuerung und gegebenenfalls Angaben über eine eventuelle Tonaderspeisung (3-5 Volt)? Im Zweifelsfall sollte ein stinknormales Elektretmikrofon mit eingebautem Vorverstärker und 1.5-V-Batterie seinen Zweck erfüllen, vermute ich. Solche Dinger gibts für weniger als 50 Euro - so die Ansprüche nicht allzu hoch sind.
     
  4. isiman

    isiman Benutzer

    AW: Mikrofon mit 32 Ohm Impedanz gesucht

    Ich verstehen! Wenn die kein Omega hinbekommen, was unter HTML ja schon möglich ist, sollen sie gefälligst Ohm ausschreiben! ;)

    ISI
     
  5. PhonoMax

    PhonoMax Benutzer

    AW: Mikrofon mit 32 Ohm Impedanz gesucht

    Lieber David,

    auch wenn die meisten professionellen Mikrofone trafoloser Bauart heute einen Innenwiderstand von ca. 35 Ohm aufweisen, so dürfen diese seitens des nachgeschalteteten Einganges mit nicht unter 600 bis 800 Ohm belastet werden. In der Amateurtechnik als Anbieter aber mit einem Line-Eingang (!) aufzuwarten, der eine Eingangsimpedanz von 800 Ohm aufwiese, erscheint mir als einem nun über Jahrzehnte erodierten Branchenerfahrenen aber derart aberwitzig, dass da etwas nicht stimmen kann, unmaßgeblich, welche Probleme bei Anschluss eines oben benannten symmetrischen, professionellen Mikrofones (!) an unsymmetrische Folgegeräte (!) über einen Line-Eingang (!) ohnehin bestehen. Nebenbei: Die übermäßige Belastung durchwegs mittelohmiger Amateurelektrete schränkt 'natürlich' auch deren Aussteuerbarkeit merklich ein.

    Um die Spekulationen nicht weiter ins Kraut schießen zu müssen: Welchen Fabrikates ist dein Player?

    Hans-Joachim
     
  6. Sway2005

    Sway2005 Benutzer

    AW: Mikrofon mit 32 Ohm Impedanz gesucht

    Es handelt sich um den TrekStor i.Beat organix
     
  7. radiodragon

    radiodragon Benutzer

    AW: Mikrofon mit 32 Ohm Impedanz gesucht

    Also, ich habe gerade das Manual dieses MP3-Players durchstöbert und festgestellt, dass er zwar über ein eingebautes Mikro verfügt, das "normale" Anschliessen eines externen aber schon allein deswegen nicht möglich ist, da der Player nur über einen Line-In verfügt. Die Ansage des Supports wegen der 32Ohm Impedanz ist deshalb kompletter Unsinn. Du benötigst einen externen Vorverstärker (am besten mit Phantomspannung), der das Mikrofonsignal auf Linelevel verstärkt und erst dann kannst Du in den Line-In einspeisen.
     
  8. Sway2005

    Sway2005 Benutzer

    AW: Mikrofon mit 32 Ohm Impedanz gesucht

    Wie teuer sind solche Verstärker?
    Wo bekommt man die?
     
  9. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Mikrofon mit 32 Ohm Impedanz gesucht

    Aaaalso:

    1.
    Suchfunktion benutzen! Die findet dieses hier mit einem toten Link drin. Dort kann man aber trotzdem mal weitersuchen und findet dann den beschriebenen Test.

    2.
    In diesem Test fällt u.a. ein spottbilliger Behringer (für diesen Preis) positiv auf. Der möchte aber an das mitgelieferte Netzteil, das man nicht so ohne weiteres durch Batterien oder Akkus ersetzen kann, da es Wechselspannung liefert. Also nix für draußen - eigentlich auch schon der verbauten Röhre wegen nicht.

    3.
    Der kleine ART MicroMIX könnte, da er 12 Volt Gleichspannung haben will, mit etwas Bastelei (8 AA-Batterien in Reihe oder ein 12 V - Akku) unterwegs betrieben werden.

    4.
    Zumindest Thomann listet bei batteriebetriebenen Vorverstärkern nur dicke Brocken von RME. Die sind Dir sicherlich zu teuer.

    5.
    Daß batteriebetriebene Vorverstärker so selten sind, liegt offenbar an der 48 V - Phantomspeisung. Die braucht man zum Betrieb von hochwertigen "echten" Kondensatormikrofonen, nicht jedoch unbedingt für den eigentlichen Mikrofonverstärker . Um diese 48 V aus Gleichspannung (Batterien) zu gewinnen, müßte ein Schaltnetzteil eingebaut werden, und das treibt den Preis nach oben. Aus Wechselspannung geht es einfacher.

    6.
    Wenn Du wirklich "fett" einsteigen willst, wären vielleicht die OKM-Mikrofone ein Ziel. Die lassen sich auch am Line-Eingang betreiben - steht zumindest in den Dokumentationen. Ich habe keine Praxiserfahrungen, ich kenne nur damit gemachte Aufnahmen, und die waren mindestens anhörbar, teils jedoch erschreckend hochwertig.

    7.
    Die einzigen kleinen batteriebetriebenen Mikrofonvorverstärker, die mir spontan einfallen, sind die Modelle von Prefer ohne Phantomspeisung. Die laufen auch mit nem 9-Volt-Block. Kosten so um die 50 Euro. Ich hatte vor Jahren damit aber Einstreuprobleme.
     
  10. isiman

    isiman Benutzer

    AW: Mikrofon mit 32 Ohm Impedanz gesucht

    Die 32 Ohm werden übrigens als Ausgangsimpedanz von den zwei Ohrstöpselbuchsen angegeben. Welche technischen Daten der Line-Eingang hat, darüber schweigt man sich aus. Außerdem ist mir nicht ganz klar, ob dieser unabhängig von den Ausgängen eine seperate Buchse besitzt, da unter der Rubrik Schnittstelle von "Kopfhörerausgang (3.5 mm Klinke), Multifunktionsanschluss: Line-In + Kopfhörerausgang (3.5 mm Klinke)" geschrieben wird d.h. anscheinend wird der eine Ausgang alternativ als Eingang genutzt.
    @Radiowaves: Die OKM-Mikrofone werden teilweise (wie dein Beispiel) mit einem Speiseadapter geliefert und sind dann tatsächlich für Line-In geeignet.

    ISI
     
  11. radioroemer

    radioroemer Benutzer

    AW: Mikrofon mit 32 Ohm Impedanz gesucht

    Hallo allerseits,
    ich habe einen TrekStor i.Beat organix als mp3-Player und benutze ihn sowohl als transportablen Datenspeicher als auch für schnelle und nicht so anspruchsvolle Line-in-Aufnahmen. Er besitzt einen ausgewiesenen Line-in-Eingang, der aber auch als 2. Kopfhörerausgang benutzt werden kann. Die maximal erreichbare Line-in-Qualität ist 128kBit/s. Das reicht für gute Sprachaufnahmen. Der Line-in ist eindeutig für Linepegel 500mV ausgelegt. Anschluß von Mikrofonen nur über Mischer oder separate Mikrovorverstärker möglich. Die 32Ohm-Mikroimpedanz-Aussage der Hotline ist in diesem Zusammenhang Schwachsinn.
    Gruß rr
     
  12. Sway2005

    Sway2005 Benutzer

    AW: Mikrofon mit 32 Ohm Impedanz gesucht

    Das heißt welchen Verstärker / welches Mikrofon benutzt du für diesen Zweck?

    Gruß,
    David
     
  13. radioroemer

    radioroemer Benutzer

    AW: Mikrofon mit 32 Ohm Impedanz gesucht

    Hallo, David,
    ich benutze den trekstor nur in Verbindung mit den in meinem Bereich vorhandenen Mischern (Studer, Soundcraft, TFE, Dynacord-Powermixer u.a). für Sprachaufnahmen bei Repräsentativveranstaltungen, falls keine andere Maschine frei ist.
    Gruß rr
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen