1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von chrisl, 07. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chrisl

    chrisl Benutzer

    Hallo,

    ich habe mein kleines Homestudio nun mit neuer Hardware bestückt und alles so gut ich konnte konfiguriert. Ich bin derzeit bei einem großen Internetradio tätig und habe folgendes Problem:

    Sobald ich meinen Mikrofonregler hoch schiebe ist ein konstantes Piepen zu hören. Es muss am Mikrofon liegen da bei der Musik ein solches Piepen nicht zu vernehmen ist. Der Lowcutfilter am Mikrofon und am Mischpult ist bereits aktiv. Einige vermuten das es am Monitor liegen konnte da das Mikrofon so empfindlich ist, dass es die Geräusche von diesem übernimmt und dadurch das Piepen entsteht.

    Zu meiner Hardware:

    Nun habe ich ein neues Omnitronic RS-1622 Mischpult und ein T.Bone SC600 Großmembranmikrofon.

    Hoffentlich kann mir einer von euch helfen :)

    Grüße,

    chrisl
     
  2. Steve Wilson

    Steve Wilson Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    Also besonders groß kann der Sender nicht sein das man so ein Problem nicht lösen und das Du hier nachfragen musst.

    Was bekommst Du das für Hinweise, wenn man in einem Studio in das Mikro prabbelt, ist der Monitor Off.

    Ich würde eher mal versuchen durch wechsel der Kanäle da es auch am entsprchenden Fader liegen kann.

    Allerdings muss ich dazusagen das die Informationen dürftig sind. Welches Mikro, Mixer wie verbunden (Klinke/XLR) usw.
     
  3. chrisl

    chrisl Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    Wie oben beschrieben, ein Omnitronic RS-1622 und ein T.Bone SC600.

    Das ganze ist durch eine XLR Klinke verbunden. Das RS-1622 bietet 8 Mic-Eingänge und auf keinem ist das Piepen weg, daher schließe ich ein Fehler am Mischpult aus.
     
  4. isiman

    isiman Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    Ich kann Steve nur zustimmen, was deinen Sender betrifft, aber das hilft Dir ja nicht weiter. Sollte dein "Piepen" evtl. eine "hundsgewöhnliche" Rückkopplung sein? Erstens kennen wir deine Anordnung und Abhörpegel nicht, aber da ein Mikro selbst mit noch so guter Richtwirkung immer Schall der Monitore "einfangen" wird und die Abstände relativ gering sein dürften, kann man eigentlich nur, wie in jedem Sendestudio üblich, den Gebrauch von geschlossenen Kopfhörern empfehlen, solange Du sprichst bzw. den Mikrofader offen hast. Feedback-Killer dürften da kaum der richtige Weg sein.

    ISI
     
  5. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    Was meinst Du mit Monitor? Den Abhörlautsprecher oder den Computerbildschirm? Und welche Frequenz hat das "Piepen"? Stell doch mal ein kurzes MP3 hier rein.
     
  6. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    Also: Werden bei offenem Mikrofon die Abhörlautsprecher stummgeschaltet? Wenn nein, schalte es so, und das "Piepen" wird weg sein.

    Gruß TSD

    (Und was ist eine "XLR Klinke"?)
     
  7. chrisl

    chrisl Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    Ihr habt da etwas falsch verstanden. Mit Monitor meine ich keine Abhörlautsprecher sondern meinen Bildschirm.

    Ein kleines MP3 File folgt gleich.

    Hier kann man übrigens die Entfernung vom Mikrofon zum Röhrenmonitor erkennen:

    [​IMG]

    ### EDIT ###

    http://www.chrisl.org/files/Piepen.wav
     
  8. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    Aha. Fiept's auch, wenn Du den Bildschirm abschaltest?

    ...fragt TSD
     
  9. chrisl

    chrisl Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    Nein, es piept nicht mehr.

    Beweis: http://www.chrisl.org/files/Piepen2.wav

    Nun ist die Frage wie ich das unterbinde, ich brauche auf jeden Fall einen Monitor am Laufen während meiner Moderationen. Denkt ihr das Problem wäre mit einem TFT gelöst? Der Röhrenmonitor hat nun auch schon einige Jahre auf dem Buckel...
     
  10. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    Jetzt wäre es interessant, genaueres über das von Dir verwendete Mikrokabel zu erfahren. Symmetrisch? Defekt? Oder sollte gar das SC 600 selbst so empfindlich auf Störstrahlung reagieren...? Dann bliebe in der Tat die Möglichkeit mit dem TFT, mit dem Du wahrscheinlich (!) das Problem in den Griff bekommst.

    Gruß TSD
     
  11. tomhorn

    tomhorn Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    Das scheint schon die Zeilenfrequenz des Monitors zu sein. Wobei mir das Pfeifen beinahe etwas tief und recht laut erscheint. Kann leider auf meinem PC keine FFT-Analyse machen, aber jeder Röhrenmonitor strahlt auf 15.625 Hz ein Pfeifen aus, was von der Abtastfrequenz der Bildröhre her kommt. Und dieses Pfeifen hört man mit guten Ohren auf jeden Fall. Das bringst Du bei keinem Röhrenmonitor wirklich weg. Da nützt auch ein symmetrisches Kabel nichts, weil man das Pfeifen über die Luft hört. Oder ist Dein Pfeifen von blossem Ohr nicht zu hören?

    Wir haben aus genau diesem 15kHz-Grund bei uns in der Sprecherkabine von Beginn weg auf einen Röhrenmonitor verzichtet und einen, damals noch schweinisch teuren, Flachbildschirm reingestellt. Dann hast Du sicher kein Zeilenfrequenz-Pfeifen. Die Lösung ist also sicher ein TFT.
     
  12. chrisl

    chrisl Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    Alles klar, danke an Alle für die schnelle Hilfe.

    Dann werde ich mich mal nach lokrativen Angeboten bzgl. eines neuen TFTs suchen.

    Vielen Dank nochmal.
     
  13. InetRadioFan

    InetRadioFan Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    könnte aber auch einfach nur die Erdung der Steckdose sein - laufen Pult und Monitor auf den gleichen Stromkreis?
     
  14. Fischer's Fritz

    Fischer's Fritz Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    Ein Kumpel von mir hat das gleiche Problem gehabt wie du und hat schließlich seinen alten Röhrenmonitor gegen einen TFT ausgetauscht.
     
  15. isiman

    isiman Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    Aha! Der Röhrenmonitor war also gemeint! Mit dem nötigen Knoff-Hoff könnte man das Ding zwar eventuell mit viel Heißkleber und etwas Glück recht schnell "entpiepen", da es meist irgendwelchen Spulen sind, die mit der Horizontalfrequenz mitschwingen, wobei die weiter oben erwähnten 15.625 Hz beim normalen Fernseher üblich sind. Bei Computermonitoren ist sie wegen der höheren Auflösung meist nicht mehr (für Menschen) hörbar, aber manchmal fühlt sich halt irgendein Bauteil davon (oder auch Bruchteilen davon) zum Schwingen angeregt.
    Eine Änderung der Anzeigeauflösung oder Vertikalfrequenz könnte evt. auch helfen, wobei die 15"-TFTs inzwischen ja bezahlbar sind und je nach Geldbeutel vielleicht sogar ein 17er drin ist.

    @TSD: Eine XLR-Klinke könnte eine Kombi-Buchse aus beiden sein - zumindest bei Neutrik gibt´s sowas.

    ISI
     
  16. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    Ja Isi, das könnte sein. Aber damit läßt sich ein Mikro nicht mit dem Pult verbinden. ;)

    Gruß TSD
     
  17. isiman

    isiman Benutzer

    AW: Mikrofon-Problem (Störgeräusch)

    Wieso? Wenn das Pult diese Einbau-Buchse hätte... - es wurde ja nicht erwähnt, ob er Stecker, Buchse oder gar Buchsenstecker meinte - aber ich denke, diese Diskussion bringt uns nicht weiter. ;)

    ISI
     
  18. Tomerl

    Tomerl Benutzer

    Störgeräusche beim Senden

    Hallo,

    Ich sende für ein kleines Radio, nur mit Shoutcast über Winamp. Es funktioniert auch alles reibungslos, später mal möchte ich aber die >Software umstelllen.

    Jetzt aber plagt einen Moderator ein Problem:

    Er hat neuen PC 3,1 mit 1024 mb Speicher, eine Soundblaster SK, Dsl Anschluss.
    Wenn er sendet gibt es immer so ein pfeifen im Hintergrund, zwischen den Liedern am stärksten zu hören, ansonsten doch auch bei Musik leise im Hintergrund. Auf jedenfall störend für jeden Zuhörer.

    Den Mixer hat er auf Steromix eingestellt. Wenn er sprechen will und auf Push klickt dann funkt es zwar, man hört aber nur leise, lässt er den Push aus hört man dennoch sein Gerede und tippen an der Tastatur. Und dieses pfeifen.

    Weis hier jemand einen Rat? Wenn Ihr noch Infos braucht kann ich es ja dann nachschreiben noch.

    Vielen Dank
     
  19. Stefan P.

    Stefan P. Benutzer

    AW: Störgeräusche beim Senden

    Ergänzung von dem betroffenen Moderator:

    Ich habe eine Terratec Aureon 5.1 PCI verbaut. Das Problem ist das ich den Stereomix bei DSP bis zum Anschlag hochziehen muss um überhaupt hörbar senden zu können. Dementsprechend muss ich den Micboost auch bis zum Anschlag nutzen wodurch dann letztlich das Störgeräusch entsteht. Bei einer geliehen Soundblaster Live war der Fehler auch vorhanden. Erwähnenwert wäre eventuell noch das mein Board über einen AC97 Onboardchip verfügt der aber im Bios deaktiviert ist.

    Danke und Gruß,
    Stefan
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen