1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mischpult und Batteriephantomspeisung?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Kall-Hoinz, 27. Juli 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kall-Hoinz

    Kall-Hoinz Benutzer

    Guten Abend!

    Stehe momentan vor einem kleinen Rätsel... Versuche mich im Moment ein wenig in den bereich mikrofone und mischputle einzuarbeiten, jedoch stehe ich noch weit am anfang und habe nun ein paar fragen mti denen ich schon die ganze zeit auf der stelle trete...

    Ich schaue mir im moment ein behringer pult an, welches 4 mikroeingänge hat, sowohl xlr als auch 6,3 klinke und vorallem einen schalter mit dem ich phantomspeisung auf allen vieren aktiviere oder deaktiviere.

    Nun habe ich auf der einen seite ein t.bone sc 450, welches ohne probleme per xlr und phantomspeisung arbeitet... nun besitze ich aber noch ein zweitmikrofon, welches ich eigentlich unbedingt mitanbringen will.

    http://www.edigitech.de/ep-shop/fernseher-unterhaltungselektronik/VIVANCO-EM-55-ELKOMI-16533.html

    Das ist es, ein Vivanco EM 55 Kondensatormirko mit Batterie udn vorallem mit 6,3 klinke


    Jetzt stehe ich vor folgendem problem....da es ja batterie betrieben ist, weiß ich nciht wie sich die phantomspeisung welches vom pult aus kommt auswirkt auf das zweitmikro. unwarscheinlich ist ja, dass es funktioniert, wenn ich keine batterie drin habe, aber die pult phantomspeisung aktiviert habe.
    Kann ich damit das pult oder das mikrofon kurzschließen? oder was kann ich machen dass das mikrofon neben dem tbone beide am pult laufen?

    Oder funktioniert eine solche phantomspeisung ÜBER 6,3mm gar nicht? (<-- wäre mir am liebsten^^) Sodass ich es anschließen kann, und weiterhin die batterie darin habe....

    gibt es vielleicht einen adapterstecker oder sowas? wenn ja, was für einer

    Und in wiefern spielt es eine rolle ob das mikro symmetrisch oder unsymmetrisch ist?


    Fragen über Fragen :confused: - wäre dankbar wenn mir jemand kurz helfen könnte :/

    Gruß :)
     
  2. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Mischpult und Batteriephantomspeisung?

    Wie bitte? Was genau meinst du? :confused:

    Suchen hilft - sorry, das muss bei solchen Dingen einfach mal gesagt werden.

    Es ist nicht das Mikrofon, sondern die Verbindung - hier speziell die Stecker.
    Symmetrisch ist prinzipiell vorzuziehen - hier findest du eine Erklärung.

    Zu guter Letzt möchte ich dich noch bitten, von der Chat-Sprache etwas Abstand zu nehmen und so zu schreiben, dass man es auch lesen kann.
    Wir sind ein Forum und kein Kindergarten, in dem sich wirre Zeichenfolgen austoben dürfen. Vielen Dank. ;)

    Gruß, Uli
     
  3. Kall-Hoinz

    Kall-Hoinz Benutzer

    AW: Mischpult und Batteriephantomspeisung?

    ja, das habe ich auch schon gelesen, nur fand ich es nicht sehr hilfreich :( Vielleicht habe ich es auch falsch verstanden.

    Ich interpretiere den abschnitt jetzt so, dass phantomspeisung mit 6,3mm funktioniert, aber wie sieht es denn da jetzt mit dem elektret-kondensator-system aus? dieses läuft schließlich über batterie die nen ein/aus schalter hat.


    im endeffekt möcht ich nur wissen, ob das mikro denn neben dem tbone läuft oder nicht, und wenn ja, wie. darum gehts mir überhaupt. Und aus den wikipedia artikeln und anderen google beiträgen werde ich nicht schlauer - vielleicht habe ich auch die entscheidende passage übersehen oder ich bin wieder blind :(

    btw: ich entschuldige mich für die buchstabendreher :D entweder liegt das an zu kleinen tasten auf der tastatur oder mir fehlt die präzision in der fingerarbeit :D


    //edit: habe eben nochmal den wikipedia artikel durchgelesen. versteh ich das richtig dass alle stereomikros gleichzeitig phantomspeisung "entgegen nehmen" können?
     
  4. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Mischpult und Batteriephantomspeisung?

    Also.... dem Mikrofon - in aller Regel Mono - ist es ziemlich wurscht, ob da eine symmetrische oder unsymmetrische Verbindung hinter steckt.
    Mit Stereo hat das primär erst mal nix zu tun.

    Ein symmetriertes Signal erhöht die Übertragungsqualität, aber das hast du bei Wikipedia ja schon gelesen.

    Zur Phantomspeisung erzählt dir Wikipedia auch was:

    Wo die Möglichkeit des symmetrischen Anschlusses (sieht aus wie Stereo) besteht, sollte dieser genommen werden.

    Der Ein-/Aus-Schalter an deinem Mikrofon dient dazu, die Batterie zu schonen, wenn du das Mikrofon nicht in Betrieb hast.
    Die Gefahr, dass dir die Batterie um die Ohren fliegt, wenn externe Phantomspeisung anliegt, würde ich als gering betrachten. Ich muss bei meinem Flash-Recorder ja auch nicht die Batterien rausnehmen, wenn ich ihn ans Netzgerät hänge.

    Wenngleich, bei dieser Preiskategorie ... lege ich meine Hand dafür mal lieber nicht ins Feuer. :rolleyes:

    Gruß, Uli
     
  5. Kall-Hoinz

    Kall-Hoinz Benutzer

    AW: Mischpult und Batteriephantomspeisung?

    Okay, das hilft mir schonmal weiter.

    Mir lagen nur Zweifel darin,dass es eben ein Elektret-Kondensator Mikrofon ist und kein herkömmliches. Wusste bzw weiß also nicht ob es dem Mikro quasi egal ist, ob die Phantomspeisung nun von der Batterie "betrieben" ist (wofür es ja auch ausgelegt ist eigentlich) oder eben von einem Netzteil über zuschaltbare Speisung. Ich habe im moment nur davor etwas bammeln, dass ich das Mikrofon so kurzschließe und es dann kaputt ist ^^

    Dem Mischpult selbst kann ja aber bei einem Versuch nichts passieren, nehme ich einmal an?!
     
  6. Lumidus

    Lumidus Benutzer

    AW: Mischpult und Batteriephantomspeisung?

    Also man sollte wenn möglich zusehen ein Pult zu haben das Phantomspeisung hat. Ich habe festgestellt das so eine Batteriespeisung nur anständig funzt, wenn man spezielle Batterien dafür nimmt (fachhandel) manchmal funzen auch die in einer Digicam stecken. Passieren kann nix wenn du die Phantomspeisung vom Pult nutzt und eine Batterie drinne hast, allerdings entlädt sich diese trotzdem.
     
  7. dira

    dira Benutzer

    AW: Mischpult und Batteriephantomspeisung?

    1.) Die Phantomspeisung im Pult kann die Batterie nicht ersetzen. Diese Speisung ist auch ganz anders als die 5V, die für Computerheadsets verwendet werden.
    2.) Die 48V sind nur auf den XLR Eingängen, nicht auf den Klinkeneingängen.
    3.) Man könnte die Monoklinke auf den XLR Eingang adaptieren. In dem Fall würde ich die Spitze vom Klinkenstecker auf Pin 2, Schaft auf Pin 3 legen. Pin 1 bleibt offen. Da die 48V sowohl auf Pin 2 als auch auf Pin 3 liegen gibt es keine Spannungsdifferenz.
    Die Alternative wäre ein Adapter mit Sperrkondensatoren für die Gleichspannung. In dem Fall kann man Spitze = 2, Schaft = 1+3 verkabeln. Ohne Sperrkondensatoren wird die Phantomspeisung über die Einkoppelwiderstände kurzgeschlossen. Das könnte das Pültchen auf Dauer übelnehmen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen