1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mit zwei Soundkarten aufnehmen

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Acme, 11. Juni 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Acme

    Acme Benutzer

    Hallo zusammen,

    ich bräuchte Eure Hilfe. Ich wüsste gerne ob Folgendes möglich ist:

    Ich habe eine Soundkarte und einen Soundchip im Rechner. Ich nutze die Soundkarte um mein Mikrofon aufzuzeichnen. Jetzt möchte ich ausnahmsweise, gleichzeitig zum Mikro, auch Musik aufnehmen.

    Besteht die Möglichkeit, dass die Musik vom Soundchip erfasst wird, während gleichzeitig das Mikro von der Soundkarte aufgezeichnet wird?

    Hier noch ein paar Infos:
    - Soundkarte ist eine Terratec Aureon 7.1, dazu kommt ein Soundchip von Realtek (Treiber sind auf dem aktuellen Stand)
    - Die Option "Stereomix" funktioniert nicht, es wird weder Mikro noch Sound aufgezeichnet
    - Arbeite mit Adobe Audition
    - Windows XP


    Würde mich freuen, wenn Ihr Tipps oder Anregungen hättet.

    Grüße
     
  2. dea

    dea Benutzer

    AW: Mit zwei Soundkarten aufnehmen

    Wenn im Aureon-Mixer die relevanten Eingänge nicht stummgeschaltet sind, funktioniert selbstverfreilich auch der Stereo-Mix.
     
  3. kranich

    kranich Benutzer

    AW: Mit zwei Soundkarten aufnehmen

    Mit 2 Soundkarten in einen Track aufzunehmen (z.B. mit Windows Audiorecorder) sollte eher nicht funktionieren, da jeder Soundkarte ein eigener Softwaremixer zugeordnet ist. Somit funktioniert natürlich der Stereomix beider Quellen nicht. (Macht allerdings auch wenig Sinn.)
    Im Gegensatz dazu würde ein Multitrack-Recording wie in Audition (Cool Edit), Cubase oder Samplitude funktionieren. Jeder aufnehmenden Spur wird eine separate Soundkarte (oder Chip) zugeordnet. Allerdings ist das eher zum mal ausprobieren, als für ernsthafte Anwendungen geeignet. Durch die unterschiedlichen Latenzen und geringfügige Abweichungen der Samplingfrequenzen von nicht syncronisierten Soundkarten werden die Tracks über kurz oder lang auseinanderlaufen, d.h. sind nicht mehr synchron. Das kann im Extremfall in einer Stunde Aufzeichnungszeit schon mal eine Minute werden.
    Die Lösung liegt in einer echten Mehrkanalsoundkarte (z.B. Terratec Phase 88). Natürlich gibt es da auch die unterschiedlichsten USB Lösungen (M-Audio Fast Track Pro, ESI U46, ...). Ist halt abhängig von geforderter Qualität und vorhandenem Geldbeutel.

    LG Stefan
     
  4. Acme

    Acme Benutzer

    AW: Mit zwei Soundkarten aufnehmen

    Danke Stefan!

    Der Tipp mit dem Multitrack-Recording hat funktioniert. Da es nur ein paar kurze Takes waren, gabs auch keine Probleme mit der Synchronisation.

    Die Anregung mit einer Mehrkanalsoundkarte ist eine Überlegung wert. Ich mach mich mal schlau.

    Grüße
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen