1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mitarbeiter-Seiten auf Sender-Homepages?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von uBote, 05. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. uBote

    uBote Benutzer

    Eigentlich fast jeder Sender ist mittlerweile mit eigener Homepage im Internet vertreten. Welche Rolle spielt dabei eurer Meinung nach die Präsentation der Mitarbeiter.

    In einem anderen Thread wurde vor einiger Zeit mal darüber diskutiert, dass z.B. auf der Homepage von Antenne Bayern immer noch Mitarbeiter drauf waren, die seit Monaten gekündigt waren bzw. längst woanders senden. Erst nachdem das hier im Forum diskutiert wurde, hat ABY das geändert. Auch Radio Gong 96,3 München hat auf seiner Crew-Seite immer noch jemand drauf, die längt woanders ist. Newsleute, die seit Monaten on Air sind, sucht man vergeblich.
    NDR 2 z.B. scheint laut Homepage nur 6 Moderatoren und drei Nachrichtenredakteure zu haben. Diese Liste ließe sich bestimmt beliebig erweitern.

    Daher noch einmal meine Frage: Wie wichtig ist die Präsentation der Mitarbeiter im Internet? Und natürlich auch die regelmäßigen Updates?

    Dass natürlich nicht jeder Praktikant auf die Website muss, das ist klar, aber wer sollte drauf?
    Alle Mitarbeiter? Nur die Moderatoren? Nur die Haupt-Moderatoren oder auch die der Randzeiten? News-Leute oder nur der Anchorman? Redakteure? Reporter? Volos? Oder niemand?

    Bin gespannt auf Reaktionen :)
     
  2. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Nun, wer meiner Meinung nach auf die Webseite sollte, ist klar: alle, die an der Entstehung eines Programms beteiligt sind. Und das sind nunmal mehr Personen als nur die Moderatoren. Bei Fritz z.B. ist bis zu Produktion und Sekretariat alles im Web vertreten. Hat außerdem den Vorteil, sofort die richtigen Ansprechpartner und deren Mailadressen zu haben, wenn man mit einem Programm in Kontakt treten möchte. Und es "entanonymisiert" ein Programm. Zumindest mir wirds dadurch gleich sympathischer, das geht mir aber auch mit anderen "Firmenpräsentationen" im Web so. Wenn ich weiß, mit wem ichs z.B. bei einem Studioausstatter zu tun habe, fällts doch gleich viel leichter.
    Jedoch: sagt die Philosophie eines Programms, daß die Individualität der Mitarbeiter zugunsten eines einheitlichen Konzepts in den Hintergrund zu treten hat, dann sollte/muß sich das natürlich auch der Webseite widerspiegeln. Da sind dann eben nur die als "Aushängeschilder" genutzten Mods der Morgenshow portraitiert, aber die tauchen dann halt auffällig oft auf der Webseite auf, zuweilen gar monatelang auf Plakatwänden im Sendegebiet <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
    Daß am Programm noch andere mitwirken, fällt dem durchschnittlichen Webseitenbesucher gar nicht auf (wiewohl er dennoch auf den Gedanken kommen sollte, daß da noch ein paar mehr Leute beteiligt sind).
    Kurzgefaßt: in der Präsentation der Mitarbeiter auf der Webseite spiegelt sich meiner Meinung nach oft die Programmphilosophie wieder.
     
  3. chrb

    chrb Benutzer

    ich habe mal vor einiger zeit bei unserem lieblingssender :) jump angefragt, warum es auf deren website jumpradio.de keine team - oder moderatorenseite gibt. hier die interessante antwort:

    "...vielen Dank für deine Mail!

    Du findest uns auch auf der Homepage. Nur eben halten wir uns von einer klassischen Crewsite fern. Auf unserer Homepage gibt es Unmengen
    Interessantes, Witziges, Informatives und Unterhaltsames zu entdecken. Das macht auch den Mittelpunkt des Online-Konzeptes aus. So möchten wir unseren Hörern die gesamte Vielfalt nicht durch allzu viele festgelegte Kategorien vorenthalten. Nimm dir ein wenig Zeit und klick dich durch- ab und an begegnest du einem von uns. Genügt dir das nicht, dann komm doch einfach noch einmal vorbei. Unter folgendem Kontakt werden Führungen durch das Funkhaus organisiert: ..."

    --&gt; häää ??!! soll also heißen, wenn ich sehen will, wie die mods aussehen, soll ich nach halle fahren, toll für ein ör programm.

    ich fahre nicht, sagt sich der chrb ! ;)
     
  4. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Naja, im Falle von Jump konntest Du Dich ja weitgehend ans Straßenbild in Mitteldeutschland halten. War ja wirklich ausreichend auffallend plakatiert. Und ich bin immer noch für blond <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
    Du siehst: ich meinte in meinem vorigen Posting Jump...
     
  5. basspower

    basspower Benutzer

    Meiner Meinung nach sollten auf den Teamseiten hautsächlich die Moderatoren drauf. Die restlichen Mitarbeiter sollten natürlich auch mit deren e-mail Adresse drauf sein, aber nicht so ausführlich vorgestellt werden, wie die Moderatoren.
    Ausserdem ist ein regelmäßiges Update das A und O, denn es gibt nichts blöderes als eine Website zu haben, die nicht gepflegt wird.
     
  6. mistoseb

    mistoseb Gesperrter Benutzer

    WEr zum Beispiel alles drauf packt und nicht nur Mods sind
    HR 3
    Radio Hochstift
    ffn
    ABER:::
    NDR 2 ist lächerlich!!!
     
  7. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    Wie aktuell eine Homepage ist, hängt vom Admin ab und spiegelt sich nicht bloß bei den Mitarbeitern wider. Ich bin aber der Meinung, dass auf eine Homepage maximal die Moderatoren drauf sollten, weil die beim Hörer noch so eine Art "Personality" haben. Jedenfalls wirkt es auf mich immer etwas unbeholfen, wenn vom GF bis zur Putzfrau alle auf der Seite sind. Das soll meistens darüber hinwegtäuschen, dass das redaktionelle Team ziemlich klein ist. Der Hörer hat da ja noch gewisse Vorstellungen von riesigen Funkhäusern mit tausenden Mitarbeitern, die alle kreativ an dem Programm arbeiten. (Eine kompetente Empfangsdame leitet Anrufe sowieso viel besser weiter, weil sie weiß, ob der gewünschte Gesprächspartner tatsächlich zum Problem passt.) Aus diesem Grund bin ich auch gegen Webcams. Vielleicht fragt sich der geneigte, tatsächlich interessierte Hörer nämlich ab und an, warum sie zu bestimmten Tageszeiten ausgeschaltet ist. Verarsche ja, aber bitte nicht so unbeholfen.
     
  8. chrb

    chrb Benutzer

    @Radiowaves sorry, da stand ich wohl erst nen bissl auf der leitung... ich habe dann beim 2. durchlesen auch gemerkt, dass du ebenfalls die jumper meintest, war wohl die hitze, die mir ein bisschen zugesetzt hat :) ich bin übrigens auch klar für blond !!! trotzdem finde ich, dass die in halle mal ne ordentlich teamseite erstellen sollten, schließlich findet man zu vielen mods überhaupt nix auf der jumpigen website (susanne adler, kai völker, gunnar töpfer ect.). ich höre zwar kein jump, trotzdem finde ich, gehört auf eine ordentlich radio-website auch eine teamseite.

    p.s. das gleiche gilt übrigens für die, die zwei etagen im funkhaus unter den jumpern sitzen (sputnik), obwohl da angeblich ne teamseite in arbeit ist...

    chrb
     
  9. Nordlicht

    Nordlicht Benutzer

    Meiner Meinung nach sollten auf einer Homepage die Personen aufgeführt sein, die man auch im Radio hören kann. Gut gefällt mir die Teamübersicht auf <a href="http://www.antennemv.de" target="_blank">www.antennemv.de</a> .
     
  10. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    @ chrb

    Na, bei Sputnik kann man ja wenigstens von draußen reinschauen.
    Die hatten irgendwann auch mal eine Teamseite, weiß nicht, seit wann die weg sein sollte, da normalerweise beide Programme bei mir nichts zu suchen haben. Weder im Radio noch im Web...
     
  11. chrb

    chrb Benutzer

    @Radiowaves was denn, du schaust dir nicht die beste radiowebsite deutschlands an ?? :) also ich surf ab und an mal vorbei, um zu sehen, wo die gebühren investiert werden *lol* :)

    chrb
     
  12. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Ich bleib dabei: durch die Webseite wird das Programm auch nicht besser... <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    Ich war eben mal drauf... sieht ja schon wieder anders aus. Das Sendeschema <a href="http://sputnik.mdr.de/sendeschema.html" target="_blank">http://sputnik.mdr.de/sendeschema.html</a> kann zumindest ich vom Kontrast her kaum entziffern.

    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">also ich surf ab und an mal vorbei, um zu sehen, wo die gebühren investiert werden</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Nee, danke. Wenn ich in den Schmerz kommen will, dann mach ich das anders. Da brauche ich das Ersatzleid namens Sputnik nicht mehr.
    "Festivalradio" nennen sie sich jetzt. Wird sicher ein fettes Wochenende auf der Peißnitz. Zum Glück ist mein 8-wöchiger Arbeitseinsatz in Halle vorbei, sonst hätte ich das womöglich mit anhören müssen, falls der Wind günstig steht <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
     
  13. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    Tut mir leid, aber wenn ich so einen Müll sehe wie das, was dort beim Sputnik-Sendeschema erscheint, dann steht für mich fest - alle bescheuert. Aber mindestens.

    Schönen Abend!

    EUER GUESS
     
  14. McGurke

    McGurke Benutzer

    Wenn man sich so mache Crew ansieht, weiss ich, warum die nicht für's Fernsehen arbeiten. Radio ist Theater im Kopf. Warum sollen wir unseren Höreren die Illusion nehmen, hinter der tollen Stimme stecke bestimmt auch ein genauso toller Mensch? Wer kennt das nicht von Hörern "Oooch, den hatte ich mir aber ganz anders vorgestellt."?

    Alternativ vielleicht Name, Sendung, Vita und etwas Symbolisches, Karikatur, Babyfoto o.ä.?
     
  15. K 6

    K 6 Benutzer

    Ich war eben mal drauf... sieht ja schon wieder anders aus.
    -&gt; Vielleicht auch nur zeitweilig, wegen der Satellit-Plattenspielertage?

    Das Sendeschema <a href="http://sputnik.mdr.de/sendeschema.html" target="_blank">http://sputnik.mdr.de/sendeschema.html</a> kann zumindest ich vom Kontrast her kaum entziffern.
    -&gt; <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> Voll die Härte! Weiß auf weiß! Diese Symbolik kann es nur auf der besten Hörfunkgewebeseite Deutschlands geben! Davon abgesehen: Die Form ist alles, der Inhalt ist nichts!

    Und ich fahre kein Auto. Was nun?
     
  16. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    @radiohexe:
    Muss dir widersprechen, denn die Website eines Senders ist ja nicht nur für die Hörer da.
    Wenn ich mich an einen Sender wende, weil ich O-Töne anbieten oder meine Werbung unterbringen will, dann schaue ich erst einmal auf der Website nach den Ansprechpartnern und ihren Mail-Adressen. Durchwahl ist nicht unbedingt nötig, wenn die Telefonistin gut und die Zentrale dauerhaft besetzt ist. Das ist allerdings bei vielen Sendern nicht der Fall. In diesen Fällen ist es deshalb hilfreich, sogar die Durchwahl anzugeben.
    Allerdings müssen diese Leute nicht mit so umfangreichen Texten vorgestellt werden wir die Programmmacher, die sicherlich in sich noch einmal unterteilt werden müssen in "Aushängeschilder" und "Hintergrundarbeiter". Bei Vertrieb, Marketing, Geschäftsführung reicht es, Verantwortungsbereiche anzugeben.

    Um das alles für den Hörer, der mal auf die Site schaut, nicht zu chaotisch werden zu lassen, sollte eine klare Trennung zwischen Programm/Macher und Kunden/Geschäftspartner gemacht werden.

    ...und dann immer schön aktuell bleiben.

    <small>[ 09-06-2003, 12:02: Beitrag editiert von der beobachter ]</small>
     
  17. dopw

    dopw Benutzer

    Ich finde der WDR übertreibt ein wenig... zumindest mit seinen ersten beiden Programmen, dort hat jeder Moderator, jeder Redakteur, jeder Nachichtensprecher und jeder Autor seine eigene Mitarbeiterseite....
     
  18. PFL

    PFL Benutzer

    mal ganz ehrlich: beim programm wird geresearcht und getestet, da wird ausgerichtet, feingetuned und optimiert - um die leute auf der antenne zu haben, die die meiste quote bringen. warum sollte das im netz anders sein. die internetseiten von radiosendern (von den meisten zumindest) sind ein marketing-instrument. und wenn man da nur den morgenshow-mod und/oder das drivetime-team draufpackt, find ich das vollkommen in ordnung. und: ist es wirklich so wichitg zu wissen, wie ein moderator aussieht und was er gerne zum frühstück isst? das zerstört meistens doch nur illusionen. auf den meisten teamseiten, die ich bislang im netz gesehen habe, deklassieren sich die leute selbst, weil sie sehr viel blödsinn von sich geben. dann doch lieber nicht im netz sein, ne gute show machen und sich damit sympathien und hörer sichern. oder?

    gruß pfl

    <small>[ 09-06-2003, 15:13: Beitrag editiert von PFL ]</small>
     
  19. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    @ beobachter

    Wenn jemand was von dem Sender will, dann wendet er sich direkt an den Vertrieb. Der gehört natürlich auf die Homepage, aber ohne Fotos und Lebenslauf. Ansonsten: wer etwas anbieten will, geht über das Impressum. In der Regel ist die Telefonistin länger da als der GF/PD. Außerdem kann die gleich ungebetene Anrufe allzu aufdringlicher PR-Manager abwimmeln. (Die am liebsten beim GF anrufen, wenn sie denn die Durchwahl haben.) Stell Dir mal vor, die landen in den geschäftsführenden Büros.... Undenkbar.
    Für mich gehört auf eine HP: Das Morgenteam (aber bitte ohne komische Sachen wie: Lebensmotto, Lieblingsessen...), evtl. die Drivetime, maximal noch die Fotos der restlichen Moderatoren, und dann die Hausanschrift/Anschrift der Marketingleute/Anschrift der Lokal- bzw. Regionalstudios. Aber das ist meine Meinung. Du kannst das gerne anders sehen.
    Die Hexe
     
  20. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    @radiohexe:
    Wie gesagt, grundsätzlich hat die Durchwahl auf der Homepage nichts zu suchen. Aber es gibt eben Sender, bei denen die Verwaltung/Telefonzentrale unterqualifiziert oder nur sporadisch besetzt ist. In solchen Fällen - und NUR in solchen - halte ich die Durchwahl für gerechtfertigt.

    Ansonsten sehe ich jetzt nicht, wo du das anders siehst als ich: Aushängeschilder ausführlich, restliche Moderatoren in Kürze und sonstige Person mit Zuständigkeiten. Dazu dann noch Email-Adressen.

    Wichtig war mir vor allem, dass Sender-HPs nicht nur für Hörer da sind, sondern auch für Kunden/Geschäftspartner. Und deshalb sollten ihre HPs das bieten, was eine handelsübliche Firma auch auf ihrer HP hat.
     
  21. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    Der Unterschied: ich würde es auf die Mods beschränken. Nachrichtenredakteure, Redakteure an sich, Leute vom Hörerservice etc. interessieren wohl keinen. Sie sind auch für Kunden nicht interessant.
     
  22. hoger

    hoger Benutzer

    Es sollte zum guten Ton eines Senders gehören, die Darstellung ihres Personals im Internet nicht auf die Quotenkühe zu beschränken. Schließlich ist jeder nur so gut wie das Team hinter ihm! Eine morning-show besteht eben nicht nur aus dem gottgleichen Mod, sondern genauso aus allen, die ihm dabei helfen. Wenn schon der Hörer das nie honoriert, sollte es wenigstens der Arbeitgeber tun, so meine Meinung.

    Eine Firma, die Klasse hat, wird einen Weg finden, ihre Mod´s in angemessener Weise herauszustellen und gleichzeitig dem Rest des Teams das Gefühl zu geben, einen Teil des "Ruhmes" mitzuverdienen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen