1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mobiles Live-Streaming

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von toc, 02. Dezember 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. toc

    toc Benutzer

    Eine sehr spezielle Frage, vielleicht hat jemand schon Erfahrungen gesammelt.

    Wir machen Live-Übertragungen (Sport). Dabei wird die komplette Sendung, inklusive Musik, vom jeweiligen Veranstaltungsort aus gestreamt. Derzeitige Ausrüstung:

    - Notebook
    - kleines Audio-Interface
    - UMTS-Stick
    - Zwei Headsets mit dynamischen Mikros für die Moderatoren
    - Sam Broadcaster

    aber leider auch:

    - Camping-Tisch für das Notebook und das Interface
    - Kabeltrommel für die Stromversorgung

    Mein Traum:

    - Eine Lösung ohne externe Stromversorgung, die 5 Stunden ein USB-Audio-Interface, einen USB-UMTS-Stick und das Encoden des Streams sicherstellt
    - ein Computer (Netbook?), der so klein ist, dass man anstelle eines Tischs mit einem kleinen Tablett auskommt
    - keine Lösung, die einen Menschen im Studio daheim erfordert
    - und ja: diese eierlegende Wollmilchsau soll auch noch "billig" sein, also keine 5-stelligen Investitionen verursachen :)

    Neben konkreten Lösungsvorschlägen würden mich auch Erfahrungsberichte von Radio-Machern interessieren, die regelmäßig mit kleiner Ausrüstung von Live-Events direkt streamen.
     
  2. MPG1

    MPG1 Benutzer

    AW: Mobiles Live-Streaming

    Na die Lösung ist doch ganz einfach - lasse Dir einen Flightcase bauen mit Halterungen für 4 Tischbeine. Dann hast Du schon mal ein stabiles Grundgerüst - dann kannst Du da einen Satz Akkus einbauen - meist ist 12 Volt ok. Mann kann sich auch eine stabile Tasche z.B. eine Fototasche nehmen und die Akkusätze extern mit einem Kabel an die Konsole schließen.
    Die Technik, die Du für Deinen Einsatz brauchst musst Du eben so zusammenstellen daß sie mit 12 V zufrieden ist - denke es sollte da keine Problem geben. Und wenn Du auf die Baugrößen Deiner Geräte acht gibst, kriegt man alles in ein sehr kleinen Case....

    Wir haben ein fertiges Flightcase im Einsatz, was wir mit 2 Rechnern/Pult/Mikros bestückt haben - von Conrad - einfach mal suchen dort unter "DJ RACK-KONSOLE" - die hat den Vorteil, daß man gleich ein stabiles "Studio" hat - allerdings nutzen wir den normalen Strom aus der Steckdose - bei unseren Veranstaltungen ist immer Strom "griffbereit"...
     
  3. Sven76LDK

    Sven76LDK Benutzer

    AW: Mobiles Live-Streaming

    Schade nur, das man für so ein schönes mobiles Studio nicht an jedem Veranstaltungsort Platz hat...
    Wir senden derzeit auch von Eishockeyspielen mit Laptop & Headsets. Teilweise ist auch hier der Einsatz eines Kollegen in seinem Heimstudio als "Relais" erforderlich, da die UMTS-Verbindungen doch nicht so stabil sind, wie uns die Netzbetreiber immer Glauben lassen wollen.
    Eigendlich müsste doch einer der Mini-Laptop-Geräte mit Atom-CPU(wie z.B. EeePC) für eine solche Übertragung ausreichen, oder nicht? Daran einen "anständigen" 12V-Akku (Notstromakku wie bei ner Alarmanlage oder in ner USV vorhanden) in einer alten Photo-Tasche, wie bereits vorgeschlagen und schon steht die Veranstaltung. Da der Laptop ja Eigenspeisung hat und auch die USB-Gerätschaften mitversorgt über die interne Batterie kann man den externen Akku notfalls ja auch wechseln ohne Sendeausfall (Also 2Taschen mitschleppen) bzw. über entsprechende Kabelsätze koppeln. Ist halt nur Schlepperei mit den Akkus. Die passen dann aber bei der Größe locker unter nen Sitzplatz, Tisch, oder so.
    Wir haben aber eigendlich stets Strom aus der Steckdose bekommen. Man muss ja eh für die Übertragungsrechte beim jeweiligen Veranstalter anfragen und der sagt dann meist schon von sich aus, was geht und was net... Meist bekommen wir einen Platz im Pressebereich und sogar VIP-Karten kostenlos. Bei über 50% ist auch DSL vor Ort verfügbar und mitbenutzbar.


    LG
    Sven
     
  4. wunschklang

    wunschklang Benutzer

    AW: Mobiles Live-Streaming

    Hallo toc

    bisher habe ich nur hier im Forum mitgelesen, aber nie selber was geschrieben, allerdings machen wir auch seit knapp 3 Jahren Live-Übertragungen von einigen Düsseldorfer Sportvereinen und Veranstaltung und habe von daher gedacht, das ich hier vielleicht mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.

    Ein Übertragung über so einen langen Zeitraum wirst Du wohl auch nicht mit einem "Netbook" a la EEE PC oder ähnlichem hinbekommen. Die Akkus halten so knapp 3,5 Stunden ausserdem brauchst Du ja wahrscheinlich noch ein Mischpult. Es gibt von Behringer ein batteriebetriebenes Mischpult und laut Aussage von Behringer halten die Batterien auch lange genug. Testen konnte ich dies allerdings nie. Damit bräuchtest Du das Audio-Interface halt nicht, welches ja auch Strom aus dem Laptop ziehen würde und somit die Akkulaufzeit verringert.

    Hört sich vielleicht ein wenig merkwürdig an, aber als Notebook-Ständer würde auch ein Notenhalter (ja wie früher im Musikunterricht :) ) funktionieren. Das haben wir auch schon gemacht wenn wenig Platz ist....

    Allerdings würde ich an Deiner Stelle auch wie RFSven schon gesagt hat, mich einfach an den Veranstalter wenden. Bisher haben wir immer eine Lösung entweder im Pressebereich oder sonstwo finden können. In Stadien ist das normalerweise kein Problem, bei kleineren Veranstaltungen haben wir auch schon oft einfach mal die große Kabeltrommel auspacken müssen :)

    Ich habe allerdings nicht verstanden warum Ihr für die jetzt benutzte Lösung jemanden im Studio braucht, das ist doch alles entweder über den Shoutcast-Admin oder eine VPN-Verbindung zu handhaben. So das keine zusätzliche Person im Studio notwendig ist.

    Wie gesagt, wenn ich irgendwie helfen kann bin ich gerne bereit dazu weil wir schon seit ein paar Jahren auf diesem "Gebiet" unterwegs sind.

    Grüße Euch aus Düsseldorf,

    wunschklang
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen