1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mobiles Musiktaxi (Handy)

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von fisherment, 30. November 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fisherment

    fisherment Benutzer

    Hallo!

    wisst Ihr eine Möglichkeit vom Handy aus zu senden?

    Der Sendeablauf soll folgender sein: die Moderatorin fährt im Studio wie gewphnt die Sendung und schaltet ab und zu telefonisch zu mir an den Veranstaltungsort.
    da es dort aber sehr laut ist, finde ich es unerlässlich mit einem anständigen Mikrofon und Kopfhörern zu arbeiten.

    Kennt da jemand eine Lösung? Am Besten Strometz unabhängig? vielleicht gibt es ja ein kleines Batteriebetriebenes Mischpult?
     
  2. USM69

    USM69 Benutzer

    AW: Mobiles Musiktaxi (Handy)

    Welches Budget steht dir zur Verfügung? Welche Audio-Qualität wird gefordert und wie hoch darf die Latenz sein? Ist ein Rückkanal erforderlich? Fragen über Fragen, ohne die keine zielgerichtete Antwort möglich ist.

    Und nun ab ins Wochenende! Wünsche euch ein schönes!
     
  3. MungoHH

    MungoHH Benutzer

    AW: Mobiles Musiktaxi (Handy)

    In guter Qualität immer noch nicht so einfach möglich. Selbst große Sender müssen noch ne Menge Scheine hinlegen, um in guter Qualität von draußen senden zu können (von einem Schaltkasten aus).

    Vielerorts gibt es auch schon Satellitenautos, die allerdings auch nicht gerade billig in Anschaffung und Unterhaltung sind. Und hier in HH sieht man immer wieder Vans vom NDR, die aus dem Stadtgebiet heraus mit einer ausfahrbaren Antenne analog und mit Uralt-Sendern (allerdings in guter analoger Qualität und in Echtzeit) funken können.

    Du siehst: Nicht so einfach.

    Eine einfache Lösung wäre ein Handy, gekoppelt mit einem guten Mikrofon. Also kabelgebundene Freisprecheinrichtung kaufen, Kabel kappen und ein vernünftiges Mikro anschließen. Dafür muss aber ein bisschen elektronischer Sachverstand vorhanden sein (Anpassung der Impedanzen), damit weder Mikro noch Handy Schaden nehmen.
    Was dabei dann herauskommt, ist immer noch Telefonqualität, aber besser als einfach nur Handy. Gekoppelt mit einem modernen UMTS-Handy hat man dann halt sowas ähnliches wie gute ISDN-Qualität und auch einen Rückkanal dazu.
     
  4. Mampf

    Mampf Benutzer

    AW: Mobiles Musiktaxi (Handy)

    Eine Lösung wäre auch: Laptop mitnehmen einfach einen fließenenden Text einsprechen und per UMTS auf einen Server hochladen. Oder aber dann noch per mail, falls es ein Gespräch werden soll, die dazugehörigen Texte zusenden, Pausen dazwischen lassen wegen der Atmo oder einzelne Takes machen. Wäre auf jedenfall kostengünstiger.
     
  5. uBote

    uBote Benutzer

    AW: Mobiles Musiktaxi (Handy)

    wenn man eh schon einen laptop minimmt, dann kann man auch eine ip-verbindung via umts/hsdpa aufbauen und hat dann ähnliche qualität wie mit einem Musiktaxi. Alternativ wäre auch eine skype-verbindung denkbar.
     
  6. Franky78

    Franky78 Benutzer

    AW: Mobiles Musiktaxi (Handy)

    - Notebook
    - Audiointerface (daran Pult oder was auch immer)
    - vodafon UMTS (Flatrate)

    Damit kann ich problemlos mit 128kbs streamen.
    Habe es mit der UMTS-Flat von BASE versucht, die ist aber nicht stabil und meist ist das Netz zwischendurch schlecht. D1 UMTS-Flat soll auch gut gehen, habe ich mir sagen lassen.

    Wichtig: Kabelverbindung vom Notebook zum Handy oder gleich PCMCIA-UMTS Karte mit externer UMTS-Antenne. Bluetooth (Notenbook zum Handy) kann man vergessen. Und nicht vergessen das GPRS-Fallback ausschalten ;)


    Gruß,
    Franky
     
  7. Makeitso

    Makeitso Benutzer

  8. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Mobiles Musiktaxi (Handy)

    Etwa das siebenfache. Spitze...! :D
     
  9. fisherment

    fisherment Benutzer

    AW: Mobiles Musiktaxi (Handy)

    Naja, das Budget sollte so niedrig wie möglich liegen.
    Die Qualität reicht auch einfache Telefonqualität, da das ja immer nur kurze schaltungen sind.
     
  10. uBote

    uBote Benutzer

    AW: Mobiles Musiktaxi (Handy)

    Da fällt mir ein, T-Mobile und Ericsson haben letztes Jahr auf der Systems eine Technik namens AMR-Wideband vorgestellt, die die Sprachqualität von Mobilfunktelefonaten deutlich verbessern soll. Die Technik böte sich auch für Radioreporter an, um Live-Talks vom Handy in einer Qualität zu führen, wie es mit einem 7kHz-Telefon möglich ist. Leider hat man von dieser Technik seitdem nichts mehr gehört, obwohl der Klangunterschied schon beeindruckend ist.

    Einige Hörbeispiele finden sich unter http://www.ericsson.com/technology/tech_articles/amr-wb_sound.shtml
     
  11. Garry

    Garry Benutzer

    AW: Mobiles Musiktaxi (Handy)

    Hallo Fisherment,
    die Idee ist gut .... aber nicht neu... ;)

    Reicht Dir Sprachqualität aus so kannst ja über einen Handy-Gateway oder übers Festnetz anrufen und z.B. die Moderation machen. Deine Sprache wird dann im Studio wieder digitalisiert.....

    Evtl. zu überlegen wenn die Reichweite nicht so hoch sein soll wäre Betriebsfunk, hier erreichst Du auch einigermaßen brauchbare Sprachqualität.... aber immer darauf achten das hier rechtliche Grenzen (Musikübertragung) gesetzt werden. CB Funk ist da nicht brauchbar wegen den Störungen, LPD Devices sind wegen der Reichweite von paar hundert Meter nicht realistisch. Aber mit einer Station mit einem guten Standort auf einem Hochhaus könnte man mit Betriebsfunk schon eine kleinere Stadt abdecken..... wie ist die rechtliche Lage beim Taxifunk?

    Brauchst Du CD Qualität wirds schwierig! Bisherige Versuche über GPRS waren unbrauchbar da zu wenig Bandbreite und auch UMTS dank Upstream und hoher Latenz ist nicht wirklich brauchbar.

    Und wenn Du fährst kommen immer die Abschattungen und die Wechsel der Basisstationen .... damit kann man keinen fehlerfreien Stream ohne bufferings streamen. Ich habe trotz guter Versorgung mit UMTS schon bei geringen Geschwindigkeiten Probleme mit sauberer unterbrechungsfreier UMTS Anbindung..... und das Empfangsseitig.

    Mischpulte für Autos kenn ich keine, es gibt aber einige kleine Mischpulte, z.B. 2-Kanal... die brauchen wenig Strom und laufen u.U. schon mit 12V oder Du nimmst ein 12V/220V Wandler der Dir dann z.B. 100Watt zur Verfügung stellen kann....

    Wennste profesionellere Sachen brauchst wird es sehr viel teurer, z.B. Inmarsat, Satelitenverbindung, ku-Band Transponder mieten usw. :) .... also nix Budget .... Und das Taxi sieht mit Satantenne und Positioner ziemlich lustig aus :)

    Viele Grüße
    Garry
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen