1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Moderatoren und feste Sendeplätze

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von radiowatcher, 29. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    Bei vielen privaten Stationen und auch etlichen Öffis ist es ja üblich, daß die einzelnen Sendeschienen ("Sendungen" gibts ja immer weniger weniger :( )
    immer von den gleichen Mods gefahren werden. Das spiegelt sich auch in den Bezeichnungen wieder : X.Y am Vormittag, Y.Z. am Nachmittag usw..
    Nach den gängigen Theorien soll die Hörerbindung dabei wohl besonders gestärkt werden.
    Nun gibt es aber auch Wellen, zum Beispiel die nicht gerade erfolglose RBB-Welle Antenne Brandenburg, in denen ziemlich bunt gewürfelt wird, und selbst innerhalb einer Woche der Moderator von einer Sendeschiene zur anderen wechselt. Ausnahme ist dort die Morgensendung, da wechseln sich 2 Paare jede Woche ab. Eure Meinungen dazu ? Wie wichtig ist ein fester Sendeplatz ?
     
  2. Gödelmann

    Gödelmann Benutzer

    AW: Moderatoren und feste Sendeplätze

    bei FFH (vermisse übrigens einen Thread über die jeweils neuen Programmchefs von FFH und planet - Stationmeeting war heut mittag, mal gespannt, wann die Namen hier auftauchen, ich sag jedenfalls nichts :D ), also bei FFH teilen sich jeweils zwei Leute die Tagesschienen. Ausser am Nachmittag, den teilen sich sogar drei Moderatoren. Abends, nachts und am Wochenende ist die personelle Rotation dann etwas unregelmäßiger
     
  3. Rolf V.

    Rolf V. Benutzer

    AW: Moderatoren und feste Sendeplätze

    Also ich finde es kommt professioneller rüber wenn man feste Mods für feste Sendungen hat... Die Lösung von Antenne Brandenburg finde ich aber auch net schlecht...

    Gruß

    Rolf
     
  4. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    AW: Moderatoren und feste Sendeplätze

    :D @Gödelmann gebt ihr dem Computer jetzt schon einen Namen? :confused:
     
  5. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    !

    Telefonarzt, der war gut! :D
    Was hat es mit "professioneller" zu tun, ob der Hörer den/die immer gleichen Moderatoren zur selben Sendezeit hört oder wechselnde? Ist mechanischer professioneller? db
     
  6. Radiostart

    Radiostart Gesperrter Benutzer

    AW: Moderatoren und feste Sendeplätze

    Es ist unwichtig wer grade moderiert, der Durchschnittshörer hört den Sender nur als eine Geräuschkulisse, damit er mit etwas abgelenkt wird. Wichtig ist die Art wie man eine Sendung moderiert.
     
  7. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Moderatoren und feste Sendeplätze

    Es ist unwichtig, wie grade moderiert wird, der Durchschnittshörer hört den Sender nur als eine Geräuschkulisse, damit er mit etwas abgelenkt wird. Wichtig ist die Musik einer Sendung, die moderiert wird. :D:D:D db
     
  8. Knoxville

    Knoxville Benutzer

    AW: Moderatoren und feste Sendeplätze

    Ich denke, es ist für die Hörerbindung schon sehr wichtig, daß die Hörer wissen, wenn sie zB vormittags das Radio einschalten, wissen daß XY moderiert. So unwichtig wie viele hier meinen ist der Mod meiner Meinung nach nämlich nicht. Egal ob Radio ein Hintergrundmedium ist oder nicht, feste Sendeschienen halte ich für vorteilhaft.

    Knoxville
     
  9. Indianerin

    Indianerin Benutzer

    AW: Moderatoren und feste Sendeplätze

    Da ich Radio ganz gezielt danach aussuche, wer gerade moderiert, sind feste Sendeschienen für mich unerläßlich.
    Zwar habe auch ich einen "Stamm-Sender", aber darüber hinaus gibt es auch Moderatoren die mich einfach "netter" begleiten als andere, da schluck ich dann sogar ein Musikprogramm, dass ich mir sonst freiwillig nicht anhören würde. Würden diese Mods nun zu ständig wechselnden Zeiten senden und ich könnte sie nie finden, würde ich entnervt aufgeben, denn die Musik interessiert mich erst in 2. Linie und der Sender an 3. Stelle.
    Logisch aber auch, bei Moderatoren die ich nicht ausstehen kann oder die mich einfach maßlos langweilen, weil sie keine Persönlichkeit haben, die stelle ich einfach aus, bzw. meide die Sendezeit komplett. Da mag der Sender denken, das ist ungünstig für ihn, wären die Sendeschienen aber nicht bekannt und verläßlich würde er für mich gar nicht existieren.
    Und wer mir ernsthaft erzählen will, dass es ganz egal ist, welcher Moderator auf Sendung ist, der hat nicht wirklich Ahnung. Innerhalb von Sekunden entscheidet mein Ohr und darüber auch mein Gefühl, ob ich über und mit jemandem lachen kann, zuhöre, mich aufrege, mich verstanden fühle oder ob ich mich langweile, schlimmstenfalls sogar allergisch reagiere.
    Manchmal sind es übrigens vor allem die beiläufigen Sätze, die mich dazu veranlassen, die kommenden Stunden besser zuzuhören, ob vielleicht noch einmal so etwas kommt. Besser als wenn jemand nur alles runterspult, damit erreicht mich eine Moderation nicht und ich schalte ganz automatisch "gedanklich" ab und laß es über mich rieseln.
    Es hängt also sehr vom jeweiligen Moderator ab und was er daraus macht und Mods die glauben, ich lese aus dem Märchenbuch vor, die sind irgendwie am falschen Platz gelandet - jedenfalls nach meinem Empfinden ;)
    Gruß - A.F.
     
  10. senf

    senf Benutzer

    AW: Moderatoren und feste Sendeplätze

    Eigentlich ist eine feste Zuteilung von Moderatoren zu bestimmten Sendeschienen gar nicht schlecht. Allerdings sollte man es nicht übertreiben und die Sendung als eine Personality-Show deklarieren ("Arno und die Morgencrew"). Im besten Fall hat man 2-3 Mods, die sich die Morgenschiene teilen, ohne große Personalitysierung. Außerdem noch weitere Mods, die je nach Anmutung flexibel am restlichen Tag eingesetzt werden können.
    Achtung: Nicht jeder Mod ist für jede Tageszeit geeignet. Aber da erzähle ich ja nichts neues.
     
  11. sander

    sander Gesperrter Benutzer

    AW: Moderatoren und feste Sendeplätze

    die bezeichnung "moderator" ist falsch. zutreffender wäre : "claimrunterbeter" !

    dann ist es auch egal, wer wann und wo sendet. sogar der sender ist schnuppe. spielen doch eh alle die gleiche suppe ! ein sender für ganz deutschland würde völlig ausreichen !
     
  12. AW: Moderatoren und feste Sendeplätze

    Dem Ansatz muss man sogar zustimmen! Denn ob Mod."A" auf Station "B" den Claim "C" aufsagt, oder andersrum, ist völlig egal. Die 100er Rotation ist eh die selbe.

    Moderationen (und Personalities, die diese von sich geben) finden eh nur noch bei einigen von den den Öffentlich-Rechtlichen statt.
    Und dort ist es in der Tat ein Einschaltgrund.....
     
  13. Intercom

    Intercom Benutzer

    AW: Moderatoren und feste Sendeplätze

    Am Morgen immer mit der gleichen sympatischen Stimme in den Tag zu starten finde ich gut. Und wenn man dann auch noch merkt das er/sie ein normaler Mensch sind, der Regen schlecht findet oder ein gutes Frühstück mag etc. - ist das in Ordnung. Wenn ich am frühen morgen allerdings den claimbetenden Uhrzeitansager höre, ja dann war es das schon wieder. Aber um auf die Eingangsfrage zurück zukommen, ja ich mag feste Schienen.

    Gruß in die Runde von Intercom
     
  14. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    AW: Moderatoren und feste Sendeplätze

    Mal ne Frage an die "Experten" : Wieviel Freiheit hat eigentlich ein Mod bei einem typischen privaten Sender ? Ich kann mir schon denken, daß er sozusagen verpflichtet ist, eine bestimmte Anzahl pro Stunde den Claim aufzusagen und daß er soundsoviel Mal den Sendernamen , natürlich rein zufällig, erwähnen muß. Inwieweit kann er überhaupt sagen, was ER will ? Und, wenn er mehr erzählt, als das eben erwähnte, wird ihm das vorgeschrieben ?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen