1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Modern Talking

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Polizeifunk, 30. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Polizeifunk

    Polizeifunk Benutzer

    Frage: Warum wird Modern Talking bei vielen Radiosendern nicht gespielt?

    Wenn ich mir diese Woche die MTV Charts ansehe, dann ist "Ready For The Victory"
    auf Platz 17 der HITLIST GERMANY.

    Ich finde, wenn man Qualität als Maßstab nimmt, dürften etliche andere Interpreten auch nicht in die Playlist aufgenommen werden...
     
  2. der_radiot

    der_radiot Benutzer

    ich´sage nur ein wort: IMAGE!
     
  3. WellDone

    WellDone Benutzer

    Bei Künstlern die polarisieren überlegt man sich das zweimal, siehe Kelly Family, Pur etc.
     
  4. Van Gogh

    Van Gogh Benutzer

    Nee, das liegt an den Möchtegern-PD's, die meinen, das gehöre zum Rentnerfunk!
     
  5. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Im Jahre 2000 war DJ Ötzi mit "Anton aus Tirol" lange, lange Zeit an der Spitze der Charts. Nennt mir bitte EINEN Sender, der "Anton aus Tirol" regulär in seiner Rotation hatte. Ein Sender muß nicht zwangsläufig alle Songs aus den Charts spielen. Sonst liefen dort ja auch Sachen wie DJs@Work, Aquagen oder Böhse Onkelz.

    Übrigens, Modern Talking ist schon wieder auf die 22 abgerutscht. [​IMG]
     
  6. exhörer

    exhörer Benutzer

    Schätze, das ist genau der Grund, wie der, daß jeder Schreiberling (beispielsweise im Spiegel), der sich profilieren will, über MT herzieht. Ebenso jeder wenig selbstsichere Radiomoderator, auch diejenigen, die MT fleißig spielen...

    Ist halt typisch deutsch, gleich etwas madig zu machen, was einem nicht gefällt. In anderen Ländern wäre es undenkbar, wenn man die eigenen erfolgreichen (und MT ist kommerziell erfolgreich, daran gibt's ja nichts zu rütteln) Stars niedermacht.

    Mir selber bedeutet MT auch nichts, aber wenn ich mir die Charts so ansehe oder anhöre, dann ist 90% von dem, was da auf die Menschheit losgelassen wird, weitaus schlimmer, als die Modern-Talking Songs.
     
  7. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Weiss denn jemand, ob Modern Talking zu Beginn ihrer Karriere (also frühe 80er) in den deutschen Radios gespielt wurde?
    Wenn ja, seit wann ungefähr nicht mehr und warum?
     
  8. Deason

    Deason Benutzer

    Sie wurden gespielt. Viel.

    Sie wurden nicht mehr gespielt, als sie keine Hits mehr hatten. Irgendwann hatte sich die ein- und diesselbe Masche totgelaufen.
    Das ist genauso logisch, wie es fuer den Bohlen konsequent war, eine Nummer, die extrem gut laeuft so lange zu kopieren, wie sie sich verkauft.
     
  9. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Und als sie Hits hatten, weigerten sich auch viele, die zu spielen. So soll es in den Anfangstagen von radio ffn eine Art Dienstanweistung existiert haben, die den Einsatz von MT im Programm regelte. Soll auch deswegen Unstimmigkeiten gegeben haben, aber bei ffn war man früher recht renitent...
     
  10. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Was heisst denn "renitent"??
    Hab ich ja noch nie gehört. Lasst uns doch lieber in "allgemein gebräuchlichem" Deutsch unterhalten. Oder bin ICH jetzt zu blöd?
    -- Das heisst also, bei ffn zum Beispiel wurde Modern Talking von Anfang nicht gespielt?
     
  11. Berliner

    Berliner Benutzer

    Die Charts sagt doch nichts über meine Hörer aus. Die Käuferschaft ist doch eine ganz andere Zielgruppe (Zusammensetzung), als meine Hörer.

    Wenn Modern Talking von meinen Hörern gehört werden will, dann spiele ich sie doch selbstverständlich.

    Wenn aber die paar Käufer (sind weniger als man denkt, und noch weniger, die in meinem Sendegebiet wohnen und noch weniger, die meinen Sender hören), die sich die CD kaufen, mitbestimmen was meine Hörer zu hören bekommen, ist das doch fahrlässig.

    Eine Musikprogramm ist immer ein Mix aus dem Was viele nicht hören wollen und einige mehr hören wollen.
    Aber niemals, was mehr nicht hören wollen und weniger hören wollen.

    Vielleicht gibt es PD, ie Image-Entscheidungen treffen.
    Diese Image-Entscheidungen sind aber ganz deutliche Entscheidungen GEGEN DAS RADIO.
     
  12. wurstsalat

    wurstsalat Benutzer

    renitent = widerspenstig, widersetzlich
     
  13. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Bei SWF3 wurden sie immer gebannt. Dort waren die Hüter des guten Geschmacks (man mag sich über solche Praktiken streiten, aber: gottseidank aus meiner Sicht)
    Meine Güte, wenn man in einem Radioprogramm alles spielen soll, nur weils in den Charts ist.
    Die Wildecker Herzbuben waren, ich meine mich zu erinnern, auch mal in den Top 20.
    Ende der 80er lief so manches Zeug noch bei den neu gestarteten Privaten.
    FFH hat am Anfang auch noch Schlager gespielt, Antenne Bayern auch.
    Ach ja: Bei NeckaralbRadio spielen sie Boheln&Anders mitunter, bei Antenne AC auch in der Wunschsendung (die es ja nun nicht mehr gibt)
     
  14. club.man

    club.man Benutzer

    @ Wrzlbrnft

    Anton aus Tirol war oft bei hr3 zu Hören.

    @ r@dioworld

    Modern Talking wurde zu Karrierebeginn bei SDR3 damals regelmäßig gespielt (mehr oder weniger immer mit einem dummen Spruch vor oder nach dem Titel).
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen