1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mono aufzeichen mit Soundkarte

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Wolfgang_Schuettle, 18. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Moin moin zusammen,

    hab da folgende Situation:

    Windoof-Rechner mit Soundkarte
    C-Media AC '97 AudioDevice (on Board)
    Karte hat Mic-In, Line-in und LineOut

    Als Mikro habe ich AT4050 Kondensator mit Preamp + Compressor. Wahlweise habe ich ein Mikro- oder +4 dBu Singal.

    Gehe ich mit dem Signal (mit welchem auch immer) in den Mic-In der Soundkarte, hört sich dieser besch*** an, ob mit oder ohne soundkarten-eigenen Vorverstärker. Also vergessen wir den schonmal....

    Gehe ich in den Line-In hört sich das schon anders (besser) an...
    ABER, und jetzt kommt mein eingetliches Problem:
    Bei dem Eingang kann ich nur in Stereo aufnehmen.... Auch die direkte Durchführung zum Line-Out ist in Stereo. Sage ich meinem Aufnahme-Proggi bspw. 44100, 16Bit Mono, nimmt das Ding bis auf ein wenig Grundrauschen und anderem Kekrüssel nix auf.

    Bei meiner alten Soundkarte ging das. Da konnte ich wahlweise mono oder stereo aufnehmen.

    Gibts da einen Trick oder ne Bastelmöglichkeit oder brauche ich tatsächlich ne andere Soundkarte?

    Gruß und Danke
    Wolfgang
     
  2. radiodragon

    radiodragon Benutzer

    AW: Mono aufzeichen mit Soundkarte

    hi wolfgang!

    iss ja wohl klar: Dein line-in-port hat eben 2 kanaele (links und rechts). jetzt kannst Du mit geeigneten audio-programmen (wavelab, cool edit) diesen input aufnehmen und hast dann z.b. auf links sound und auf channel rechts stille (weil Du eben Deinen mono-mikro-input am linken kanal haengen hast). das soll aber nicht fuer stress sorgen, denn Du kannst einfach die aufnahme als monosignal abspeichern, dann fasst das proggy Deinen stereo-line-eingang zu einem monosignal zusammen (signal links+stille=Dein monosignal als monofile). wenn am unbenutzten kanal wegen stoergeraeuschen keine stille ist, kannst Du z.b. bei wavelab einfach Deinen mikromonokanal markieren, mit "STRG-C" kopieren, ein neues leeres monowave-file anlegen und dann mit "STRG-V" reinkopieren...abspeichern und fertig ist Dein mono-audiofile...
     
  3. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Mono aufzeichen mit Soundkarte

    Weshalb so kompliziert? Im Aufnahmedialog von WaveLab kann man direkt "mono" einstellen. Dort lässt sich auch die Samplingrate und die Bitauflösung wählen. Ebenso ist dies in Cool Edit möglich, hier allerdings über "Datei / Neu".

    So ganz nachvollziehen kann ich das Problem allerdings nicht. Bei (asymmetrischer) Beschaltung erzeugt ein Mono-Klinkenstecker in einer Stereo-Klinkenbuchse immer ein monofones Signal auf beiden Kanälen.
     
  4. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Mono aufzeichen mit Soundkarte

    Ok, der Mikro-Eingang von Billigsoundkarten ist sowieso Schrott (dafür aber oftmals mono...). Und übersteuert (also mit dem externen Vorverstärker mag erst gleich gar nicht -> vergessen wirs.

    MichaNRW gab das Stichwort: asymmetrisch. Wenn Du nun mit nem 1:1 durchkontaktierten Kabel aus Deinem externen Kompressort symmetrisch (!) raus- und in den unsymmetrischen Klinken-Line In Deiner Soundkarte reingehst, dann nehmen beide Kanäle idealerweise das gleiche Signal, jedoch einer davon invertiert auf. Prüfe das mal bei einer Stereoaufnahme unter Kopfhörer - sollte nicht aus der "Mitte" kommen. Ein tiefes Zoomen in die Wellenform sollte dann auch offenbaren, daß ein Kanal invertiert ist. Deshalb gibts beim Downmix auf Mono auch nur die Differenz beider Kanäle zu hören - und genau so klingt s Deiner Beschreibung nach. Das kannst Du im Downmix beheben (erst beide Kanäle jeweils - 6 dB abschwächen und dann L-R mixen). Oder Du bastelst Dir ein Kabel, das nur den "heißen" Ausgang des Kompressors auf den Klinkenstecker gibt - aber eben auf Spitze und Ring. Dann sollten beide Kanäle das gleiche aufnehmen. Ein nachträglicher Mono-Downmix (-6 dB L+R) hat aber dennoch einen Vorteil: der Signal-Rauschabstand steigt nochmal um etwa 3 dB, da Du das L-R-korrelierte Nutzsignal und das in beiden Kanälen statistisch unabhängige Rauschen zusammenmixt.

    Christian
     
  5. dira

    dira Benutzer

    AW: Mono aufzeichen mit Soundkarte

    Abseits von Deinem Problem, da vermute ich mal daß Radiowaves richtig liegt.

    Wenn Du schon in ein AT 4050 investierst hast dann solltest Du nicht an der Soundkarte sparen.
     
  6. AW: Mono aufzeichen mit Soundkarte

    Hallo nochmal,

    danke schonmal für die vielen Antworten. Die Lösung von radiowaves klingt am plausibelsten. Ja, genau das ist mein Problem. Das entsprechende Kabel werde ich mir löten - soviel Ahnung hab ich noch :eek:)

    Ja, das ist wohl so alleinestehend richtig. Normalerweise hängt das Mikro aber am Mac dran ;o) Ich brauchs nur am PC für eine spezielle Anwendung, die mein Signal übers Internet komprimiert schickt... aber eben nicht stereo (oder eine Phase invertiert) sondern mono. Dank der Kompression höre ich mich nämlich momentan an wie live ausm Aquarium... blubber... blubber... blubber...

    Gruß
    Wolfgang
     
  7. AW: Mono aufzeichen mit Soundkarte

    So....

    ich hab mal ein Testkabel gelötet, da ich gerade keinen Stereo-Klinkestecker zur Hand hatte und einen eingeschweissten opfern musste :)

    Der Test war erfolgreich. Ich werde das dann noch ordentlich zusammenlöten und denn passt des.

    Ich danke allen.

    Gruß
    Wolfgang
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen