1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Morningshow (Pressemitteilung)

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radiostart, 06. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiostart

    Radiostart Gesperrter Benutzer

    © Leipziger Volkszeitung vom Donnerstag, 6. November 2003

    Jugendliche schätzen die Radio-Morningshows




    Jeder vierte Jugendliche in Sachsen lässt sich von einer der Radio-Morningshows wecken. Das ergab eine Studie der TU Chemnitz im Auftrag der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM). Allerdings stellten die Kommunikationswissenschaftler auch fest, dass die junge Zielgruppe das Radio als Nebenbei-Medium nutzt. Nur rund 18 Prozent der Befragten gaben an, die Sendungen genauer zu verfolgen. Für gut 90 Prozent hat die Musik ohnehin einen höheren Stellenwert als die Moderationen.


    Rund 76 Prozent schätzten die Morningshows von Radio PSR, Antenne Sachsen, Energy Sachsen, Radio Leipzig und Radio Chemnitz, weil die Moderatoren sympathisch und die Musikauswahl gut sind. Allerdings stellte die Studie auch fest, dass Jugendliche mit zunehmendem Alter weniger zu beeindrucken sind.

    -edt
     
  2. Kaffeemaschine

    Kaffeemaschine Benutzer

    "Jeder vierte Jugendliche lässt sich von einer der Radio-Morningshows wecken".

    - Das bedeutet im Umkehrschluss:

    Drei von vier Jugendlichen lassen sich nicht von einer der Radio-Morningshows wecken....

    Gruss in die Szene
    Kaffeemaschine
     
  3. Radiostart

    Radiostart Gesperrter Benutzer

    so

    Das bedueteet die Morningshows sind ein Desaster
     
  4. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    So so, einer von vier Jugendlichen lässt sich von einer Radio-MoShow wecken. Könnte daran liegen, dass jeder vierte jugendliche Sachse ein Radiowecker hat und um die gewöhnliche Aufstehzeit nun mal MoShows laufen. Sehr paradox auch, dass 76% die MoShows von PSR, HRA... schätzen, wobei gerade mal 18% wirklich zuhören.
     
  5. Radiostart

    Radiostart Gesperrter Benutzer

    untersuchung

    Wenn ich diesen Artikel nicht gelesen hätte, hätte ich nei gedacht das es so schlimm ist was hören den die restlicehn Jugendlichen, man muss doch wenigstens wissen ob die Schule ausfällt.
     
  6. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Der Rest schläft bis 10 Uhr, weil arbeitslos:D
     
  7. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    Seit wann erfährt man das aus dem Radio? Und warum hab ich bei Deinen Postings das Gefühl, dass vor allem Deutsch ständig ausgefallen ist? Fragt sich die Jasemine. ;)

    Zur Studie: Das nur 25 Prozent der Jugendlichen das Medium nutzen, erscheint auch mir als wenig. Aber sehr erfreulich ist, dass die übergroße Mehrheit der jugendlichen Hörer die Radioangebote gut findet:
    Originalzitat von SLM-online.

    Warum sollten sie auch etwas hören, dass ihnen nicht gefällt? Ohne Vorteil für den Rezipienten keine Rezeption. Das widerlegt die Behauptung: ein für den Rezipienten unbefriedigendes Medienangebot führe dazu, dass er das Medium zähneknirschend und voller Abneigung nutzt.
    Nein, er nutzt es entweder, weil er es als angenehm empfindet oder er schaltet ab, denkt sich die Jasemine.
     
  8. Radiostart

    Radiostart Gesperrter Benutzer

    Liebe Jasmine wenn du meine lange und ausführliche Beiträge anschaust wirst du erkennen das ich es auch ohne Fehler kann und sonst meine Kollegin achte ich einfach nicht auf die Rechtschreibung, weil man es sowieso versteht

    Jasmine ein Frage an dich
    arbeitst du grade und vergnügst dich im Studio
     
  9. watterson

    watterson Gesperrter Benutzer

    Ist die große Frage: wenn ich zwischen 14 und 17 bin, morgens aufstehe und nen Radiowecker, wie der Großteil der Jugendlichen habe - dann werde ich bestimmt nicht von der Drivetime geweckt, oder? (Arbeitslos-Mandy, Talkshow-Vera und Prügel-Kalle mal abgesehen ;))
     
  10. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Vermutlich korrekt, dass Hörer sich nicht freiwillig Kram reinziehen, den sie für Dreck halten.
    Wenn aber dieser Hörerkreis gerade mal ein Viertel der Bevölkerung ausmacht, dann darf man wohl trotzdem seine Fragen zur Qualität(?), Spaßigkeit etc. Fragen. Da magst du, Jasemine, also Recht haben. Dieses Recht bringt dem Medium Radio per Morningshow aber leider kaum etwas bis gar nichts.

    Radiostart, schreib doch mal lange und ausführliche Beiträge. Denn die wären dann ja endlich mal Deutsch und wir würden sie auch auf Anhieb verstehen können. Das ist nämlich derzeit entgegen deiner Annahme durchaus oft NICHT der Fall.
    db
     
  11. musicology

    musicology Benutzer

    Irgendwie scheint mir, daß derjenige, der die Zusammenfassung geschrieben hat, die Ergebnisse der Studie wohl nicht so ganz verstanden hat (oder bin ich blöd?). Da heißt es:

    »Jeder vierte befragte Jugendliche lässt sich gegenwärtig von der Morning Show wecken, und fast 30 Prozent schalten dieses Angebot des Formatradios täglich ein.« (aus: SLM online).

    Hmm, schon seltsam. Oder hier:

    »Nur rund 18 Prozent der befragten Jugendlichen geben an, das Radiogeschehen genauer zu verfolgen.«

    Das erscheint mir doch ein recht hoher Wert, gerade für Jugendliche! In anderen Untersuchungen kommt man auf eine Hinhör-Quote von 8-10% (Gesamtbevölkerung). Gut, methodisch ist das wohl nicht identisch operationalisiert, aber dennoch.

    Oder was bedeutet das hier:

    »Doch jeder siebte Befragte hört diese Morning-Show-Moderatoren lieber als andere Menschen in seiner unmittelbaren Umgebung.«

    Die Zahl, daß sich jeder Vierte von MoShows wecken läßt, ist ja eigentlich eine ziemlich einfach zu erhebende Zahl, da kann man ja methodisch nicht so viel falsch machen. Wenn das stimmt, dann hören 3/4 aller Jugendlichen morgens kein Radio!
    Wie können dann aber »76% aller Teilnehmer« beurteilen, daß die Moderatoren sympathisch sind und die Musikauswahl gut ist?

    Aufklärung bringt hoffentlich die Veröffentlichung der gesamten Untersuchung.
     
  12. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    Toitschä Rächtzschraipuhnk

    ..das fragt sich auch der radiobayer immer wieder, wenn er radiostart's lustige abc-schützen-postings liest.

    @ radiostart:

    http://images-eu.amazon.com/images/P/3411040122.03.LZZZZZZZ.jpg

    ein schönes wochenende

    der radiobayer
     
  13. Keek

    Keek Benutzer

    es ist doch noch viel schlimmer

    @musicology

    Die 30 und 76 Prozent beziehen sich ganz offensichtlich auf die 25%, die überhaupt angeben, Morgenshows zu hören.

    Sprich: Jeder Vierte hört eine Morgenshow.

    Von diesen 25 Prozent hören allerdings nur 18% wirklich zu.

    Von diesen 25 Prozent finden 76% die Moderatoren sympathisch und die Musikauswahl gut etc.

    Bedeutet also im Klartext, dass tatsächlich nur ca. 5% Prozent der Befragten die Morgenshows von PSR, Energy usw. HÖREN, weitere 20 Prozent einfach nur einschalten.
     
  14. Keek

    Keek Benutzer

    @Jasemine

    Schön übrigens die Kritik an radiostart. Ich denke aber, aus der Mitte des Glashauses lässt es sich recht schlecht Steine werfen. Überprüf doch mal genau Dein Posting auf Interpunktion und auf die richtige Schreibweise von das/dass.

    Missionarisch sage ich: Wer frei von Sünde ist (auch orthographischer), der werfe den ersten usw.usw. :D

    Und dann konzentrieren wir uns wieder auf das Wesentliche...
     
  15. musicology

    musicology Benutzer

    Die 30% vielleicht, aber bei den 76% steht ja ausdrücklich »der Teilnehmer«. Einfach eine unklare und nachlässige Zusammenfassung der Studie, darum: abwarten!
     
  16. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    @musicology:
    Sauber beobachtet. Ein interessanter Punkt. Zwei Möglichkeiten:
    - Entweder falsche Formulierung und es müsste "Hörer" statt "Teilnehmer" heißen oder
    - Auch die Nicht-Hörer oder Nicht-regelmäßige-Hörer glauben, dass Musik und Moderation gut ist. Das wäre ein weiterer Beleg für die alte Regel: Marketing ist ein Kampf von Images/Wahrnehmungen und nicht von wirklichen Produktqualitäten.

    \/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/ off topic \/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/

    @Keek:
    Du hast vollkommen recht und ich selbst hasse auch diese Postings, in denen gute Beiträge wegen kleiner Flüchtigkeits- oder Tippfehler bemängelt werden. ABER:

    1.) bekennt sich Radiostart dazu, dass ihm die Rechtschreibung egal ist:
    was seiner Faulheit und mangelnden Hochachtung vor uns, die wir uns Mühe geben, ausdrückt und

    2.) Nehme ich mir die persönliche Freiheit seine Foren-Qualitäten als gering zu empfinden, da er dazu neigt, ernsthafte Diskussionen (in einem anderen Thread) mit Kindergeburtstagspostings zu bereichern:
    Man bin ich heute wieder offenherzig, bekennt die Jasemine und weiß, dass das sehr schädlich sein kann.

    PS: "Keek".... war das nicht der Name des Protagonisten in "Bang-Bumm-Bang"?

    /\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/ off topic \/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\/\
     
  17. Keek

    Keek Benutzer

    @Jasemine

    wieder besserwisserisch zurückgekackt: Bang BOOM Bang (nicht Bumm) heisst dieser großartige Film, ansonsten natürlich richtig, was Du sagst.

    Darüber hinaus gilt: Nicht immer alles zu ernst nehmen und nicht alles Geld auf Horst setzen :D
     
  18. Radiostart

    Radiostart Gesperrter Benutzer

    radiobayern

    Sehr geehrter Herr Radio Bayern,

    danke für deine sehr nette Hilfe und übrigens bist echt ein Hilfbereiter Held. Ich werde dich vorschlagen für den Nobel Preis zu nominieren.
    Ich muss dich darauf aufmerksam machen das es nicht immer auf den Schein ankommt sondern auch was dahinter steckt. Das heist fachlich gut verarbeitete Beiträge die gute Denkanstöße liefern.

    Wieviele Fehler waren es diesmal, ich warte auf deine Kritik.
     
  19. WDR2FREAK

    WDR2FREAK Gesperrter Benutzer

    Darf ich auch ? Ich komme auf 17.
     
  20. Makeitso

    Makeitso Benutzer

  21. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    und das in 6 zeilen! :p
     
  22. WDR2FREAK

    WDR2FREAK Gesperrter Benutzer

  23. brillenträger

    brillenträger Benutzer

    umfragen

    Leipziger Volkszeitung vom 7.11.2003:

    Jeder 200. sächsische Jugendliche lässt sich von einer der regionalen Zeitungen wecken. Das ergab eine Studio der Uni Leipzig im Auftrag des Springer-Verlages. Allerdings stellten die Kommunikationswissenschaftler auch fest, dass junge Menschen nicht wach werden, wenn der Briefkastendeckel im Vorgarten zuklappt, nachdem die Zeitung eingeworfen wurde. Nur rund 18 Prozent der Befragten gaben an, die Zeitungen überhaupt reinzuholen. Für gut 90 Prozent hat Sex mit dem Austräger einen höheren Stellenwert als der Mundgeruch der eigenen Oma.
     
  24. muted

    muted Benutzer

    @brillenträger: :D :D :D :D :D :D
     
  25. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    @ jasemine und musicology

    Einige Zahlen und Hintergründe waren bereits im "T+F" dieses Quartals abgedruckt. Werde das mal nachreichen, wenn ich das Heft wieder bei der Hand habe.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen